Serien und Filme: Die Streaming-Highlights im November

    Serien und Filme:Das sind die Streaming-Highlights im November

    Christian Thomann-Busse
    von Christian Thomann-Busse
    |

    Das wird ein heißer November in Sachen Entertainment: Viel neue Fiktion und Dokus in den Mediatheken. Sportlich kommt auch was. Hier ist unser kleiner Rundgang durch den November:

    Serien-Tipps der Vollen Kanne.28.10.2022 | 9:59 min
    Nicht immer ist alles so, wie es scheint. Nehmen wir mal das Thema Fußball-WM. Klingt das erfahrungsgemäß nach Sommer oder nach Winter? Wir alle kennen eigentlich die Antwort - und wissen doch, dass es in diesem Jahr ein vorweihnachtliches Wüsten-Event wird. Ab 20. November auch in den Mediatheken von ARD und ZDF. Live und zum nachträglichen Schauen.
    Von falschen Fährten, voreiligen Einschätzungen und überraschenden Wendungen lebt aber auch der Film. Wer ist Täter, wer das Opfer? Als Zuschauer kann man da manchmal ganz schön ins Schwimmen geraten. So wie bei diesem Highlight im November:

    Krimi-Mini-Serie: Detective Grace (ZDF-Mediathek)

    Funfact vorweg: Cornelia James war nicht nur die offizielle Handschuhmacherin von Königin Elizabeth II., sondern auch Mutter des Krimiautors Peter James, um dessen Romanhelden Roy Grace es hier geht. Und jetzt zum Thema:
    Hier geht es natürlich ums Verbrechen. Und zwar im Seebad Brighton. Und es geht um den (sagen wir mal etwas) eigenwilligen Ermittler Roy Grace. Eigentlich macht er einen ganz aufgeräumten Eindruck – bis halt auf diesen einen Aspekt, dass er es bei bestimmten Fragen für vernünftig hält, grenzwissenschaftliche Beratung hinzuzuziehen. Pendeln, echt jetzt?
    Das ist seinen Vorgesetzten ein Dorn im Auge – und die Presse macht sich ebenso über ihn lustig. Kein Wunder, dass Graces Chefs ihn am liebsten kalt stellen möchten. Aber die haben die Rechnung ohne seine Kollegen gemacht, die seine Fähigkeiten schätzen. So wie im ersten Fall, bei dem ein Junggesellenabschied in einer Katastrophe endet – mit vier Toten und einem Vermissten.
    Detective Grace
    Detective Grace
    Quelle: ZDF

    Roy Grace hat das Herz am richtigen Fleck – das merkt man gleich daran, wie er sich in die Lage versetzen kann, in der sich die Braut, deren Bräutigam verschwunden ist, gerade befindet. Kein Wunder: Er selbst versucht herauszufinden, was vor sechs Jahren geschehen ist. Seitdem ist seine Frau wie vom Erdboden verschluckt. Gleichzeitig verfolgt er einen sehr sympathischen Ansatz: in erster Linie Menschenleben retten statt nur Täter zu jagen.
    Nicht nur die Nerven des Ermittlerteams werden hier auf manch harte Probe gestellt – auch unsere. Überraschende Wendungen und abstruse Ermittlungsverzögerungen lauern an verschiedenen Ecken und Enden. Sorry… aber mehr Inhalt geht nicht, sonst wäre die Spannung einfach weg. So viel sei aber erlaubt: Es ist nicht so einfach, wie es anfangs aussieht.
    • Staffel 1 umfasst zwei abgeschlossene Storys in Spielfilmlänge.
    • Detective Grace – Stirb ewig startet am 14. November in der ZDF-Mediathek.
    Und hier kommt unser gesamter Überblick mit ausgewählten Angeboten der Streamingportale im November:

    Abenteuer-Serie: Enola Holmes (Staffel 2, Netflix)

    Über den Sherlock aus der BBC-Serie wissen wir ja, dass er eine Schwester hat, die sogar noch intelligenter ist als er – und abgrundtief böse. Gut, das ist in dieser Variante hier anders. Enola, die kleine Schwester von Sherlock Holmes, macht nämlich ihre eigene Detektei auf. Und eigentlich will sie sie mangels Aufträgen schon wieder schließen, als ein Mädchen erscheint, das seine Schwester sucht. Wie es aussieht, hat Enola ihren Fall. Und was für einen!
    • Enola Holmes (Staffel 2) startet am 4.11. bei Netflix.

    Doku-Serie: Dorfhelferinnen (ARD-Mediathek)

    Was passiert eigentlich, wenn auf einem familiengeführten Bauernhof jemand ausfällt, der aber dringend benötigt wird? Das könnte ein Fall für die Dorfhelferinnen sein. In vier mal 20 Minuten begleitet die Serie Andrea, Paula und Anja bei ihrer Arbeit in Bayern – als Landwirtin, Hauswirtschafterin, Pflegerin und Erzieherin in einer Person. Muss man auch erst mal schaffen!
    • Dorfhelferinnen ist ab 4.11. in der ARD-Mediathek.

    Thriller: Postcard Killings (ZDF-Mediathek)

    Jacob Kanon, New Yorker Cop, muss in London die Leichen seiner frisch verheirateten Tochter und ihres Ehemanns identifizieren. Alles deutet auf einen Ritualmord hin – und es bleibt nicht bei dem einen. Kanon trifft bei den Ermittlern in (fast) allen Ländern Europas, in denen der Mörder zuschlägt, auf Hilflosigkeit und Blockade. Also ermittelt er auf eigene Faust. Hartnäckig, erfolgreich und am Ende so, dass die Ablehnung der tatsächlichen Ermittler schwächer wird. Zart Besaitete schließen an einigen Stellen besser die Augen. PS: Nettes Wiedersehen mit Joachim Król.
    • Postcard Killings ist ab 7.11. in der ZDF-Mediathek.

    Thriller-Serie: #martyisdead (ZDF-Mediathek)

    Marty ist tot. Der 15-Jährige ist vor ein Kurierfahrzeug gelaufen. Ein Unfall? Martys Vater Petr will sich damit nicht zufriedengeben. Er stößt auf verstörende Chats und Videos – und stellt fest, dass er und seine Frau keine Ahnung hatten, wie ihr Sohn wirklich gelebt hat. Wurde er am Ende erpresst? Aber von wem? Acht Folgen insgesamt – mit jeweils ungewöhnlichen maximal 15 Minuten. Insgesamt also eine gute Spielfilmlänge.
    Großaufnahme von Jacob Kanon (Jeffrey Dean Morgan) im Profil. Er schaut nachdenklich nach vorne, während er seine Brille in der linken Hand hält.
    Der New Yorker Cop Jacob Kanon (Jeffrey Dean Morgan) vertraut nicht auf die europäische Polizei und nimmt die Ermittlungen im Fall seiner ermordeten Tochter selbst in die Hand.
    Quelle: ZDF/DAMIR SAGOLJ

    • #martyisdead ist ab 12.11. in der ZDF-Mediathek.

    Kleinkinder-Serie: Teletubbies (Netflix)

    Die Diskussion darüber, ob die Teletubbies nun etwas Altersgerechtes für Kleinkinder sind oder nicht, die dürfen andere führen. Hier geht es nun einfach um die Frage, ob Teletubbies was für Erwachsene sind. Antwort (mit Augenzwinkern): Ja! Man muss ich natürlich drauf einlassen, dass Tinky Winky, Dipsy, Laa-Laa und Po eigentlich so gar nicht aus den Pötten kommen und die meiste Zeit mit Staunen verbringen. Ernsthaft, kann man mal als albernen Absacker versuchen – natürlich wenn alle Kinder schon schlafen.
    • Teletubbies startet am 14.11. bei Netflix.

    Historien-Drama: Narziss und Goldmund (ZDF-Mediathek)

    Jede Menge mittelalterlicher Schmutz, Folter und Pestbeulen – und mittendrin die Geschichte zweier Männer: Narziss und Goldmund, das Meisterwerk von Hermann Hesse, in einer freien Adaption aus dem Jahr 2020. Zwei Männer, die nach Perfektion in ihrer jeweiligen Lebensweise suchen. Aber auch, wie Narziss es formuliert, feststellen müssen:

    Der Schöpfer ist vollkommen. Aber die Schöpfung ist es nicht.

    Ein Mann mit Augenklappe steht frontal zur Kamera und schaut einen seitlich stehenden Mann an, der den Blick von ihm abgewendet hat.
    Filmausschnitt "Narziss und Goldmund"
    Quelle: dpa

    • Narziss und Goldmund ist ab 17.11. in der ZDF-Mediathek.

    Thriller-Serie: 1899 (Netflix)

    Seit sich in unserer Gegenwart auch in Filmen Vieles um Computer oder Smartphones dreht (zum Beispiel um Fälle zu lösen), tut es zwischendurch auch mal ganz gut, in analoge Zeiten zu flüchten. 1899 gibt uns die Möglichkeit dazu – und zwar an Bord eines Auswanderer-Dampfschiffs. Wobei Digital Detox natürlich nicht Langeweile heißt! Auf ihrer Fahrt treffen die Reisenden nämlich auf ein weiteres Dampfschiff. Auf dem Meer treibend. Der Beginn eines Albtraums.
    • 1899 startet am 17.11 bei Netflix.

    Doku-Serie: Neonstaub (ARD-Mediathek)

    Was macht St. Pauli eigentlich zu diesem faszinierenden Ort? Einige Antworten darauf gibt diese Serie sicherlich bei ihrer Reise durch die bekanntesten Straßen des Viertels. Lebensgeschichten von Prominenten aus St. Pauli wie auch völlig unbekannten Bewohnern inklusive.
    • Neonstaub ist ab 21.11. in der ARD-Mediathek zu sehen.

    Drama-Serie: The Split (Staffel 3, ARD-Mediathek)

    Die dritte und letzte Staffel dieser Serie bringt Hannah und Nathan quasi an den Ursprung ihrer beruflichen Tätigkeit: Die beiden Scheidungsanwälte trennen sich nämlich voneinander. Wie man gut weiß, sind Trennungen in den seltensten Fällen eine angenehme Geschichte – diese hier wird es definitiv auch nicht! Wer von vorne einsteigen möchte: Staffeln 1 und 2 sind zeitgleich ebenfalls für 30 Tage online.
    • The Split (Staffel 3) ist ab 30.11. in der ARD-Mediathek zu sehen.





    Gute Filme, neue Serien: Noch mehr Streaming-Tipps: