Ende im Mai angekündigt: Biden hebt Corona-Notstand auf

    Nationale Notlage:Biden will Corona-Notstand im Mai beenden

    |

    US-Präsident Joe Biden hat das Ende der Corona-Notstände in den USA angekündigt. Im Mai soll die nationale Notlage beendet werden - mit verschiedenen Folgen.

    Joe Biden tritt aus einer Tür und zieht sich grinsend seinen Mund-Nasen-Schutz vom Gesicht (Archivbild).
    US-Präsident Joe Biden hat das Ende der Corona-Notlage in den USA für Mai bekannt gegeben (Archivbild).
    Quelle: dpa

    Die coronabedingten Notstände in den USA sollen auslaufen. US-Präsident Joe Biden informierte am Montag den Kongress, dass er die nationale Notlage und die Notstandserklärung für die öffentliche Gesundheit zum 11. Mai für beendet erklären werde.
    Corona ist eine der härtesten Krisen, die New York je getroffen hat. Doch die Bewohner der Stadt haben niemals aufgegeben, sagt der langjährige ZDF-Korrespondent Johannes Hano. 02.01.2023 | 43:21 min
    Der Schritt bedeutet eine Umstrukturierung des Umgangs des Bundes mit dem Coronavirus. Das Virus würde damit als endemische Bedrohung der öffentlichen Gesundheit eingestuft, die von den normalen Behörden bewältigt werden kann.

    Pandemie-Hilfszahlungen der Regierung enden

    Damit enden auch die meisten Pandemie-Hilfszahlungen der Regierung. Zudem unterliegen die Entwicklung von Impfstoffen und Behandlungen des Virus dann nicht mehr dem direkten Management der Regierung.

    Drei Jahre Sars-Cov-2
    :Corona: Wer sich künftig impfen lassen sollte

    Vor drei Jahren ist in Deutschland der erste Corona-Fall gemeldet worden - inzwischen scheint die Pandemie gebannt zu sein. Was heißt das für die Corona-Impfung? Ein Überblick.
    Impfung gegen Corona
    FAQ
    Quelle: AP, Reuters

    Hintergründe zu Covid-19

    Mehr

    Die wichtigsten Daten zum Coronavirus

    Aktuelle Nachrichten zur Corona-Krise