Sie sind hier:

Die gespaltenen Staaten von Amerika

Kulturkampf in den USA

von Britta Jäger

Demonstrationen gegen Statuen, Aufmärsche von Trump-Unterstützern und ein Tonfall, der immer rauer wird. Die USA stecken mitten im Kulturkampf.

Videolänge:
10 min
Datum:
09.07.2020

Die Vereinigten Staaten stecken in einem Kulturkampf. Und inmitten dieser Stimmung feiern die Amerikaner am 04. Juli ihren Unabhängigkeitstag. Ein Datum, an dem der U.S. Präsident zur Einheit aufrufen, Brücken bauen könnte. Aber Donald Trump tut das Gegenteil. Er macht Stimmung gegen den protestierenden Teil seiner Bevölkerung:„Wir werden es nie zulassen, dass ein wütender Mob unsere Statuen runterreißt, unsere Geschichte auslöscht, unsere Kinder indoktriniert und auf unseren Freiheiten herumtrampelt.“ Trump spricht von „wir“ und „uns“, aber meint damit nicht alle Amerikaner, nicht das ganze Volk.

ZDF-Washington-Korrespondentin Britta Jäger geht in ihrem Beitrag für das auslandsjournal der Frage nach: Wer lässt sich von dieser Stimmung anstecken? Und wer nicht? Sie trifft in den Südstaaten einen Mann namens Padraig Dalrymple, der sich die Konföderierten-Flagge auf dem Oberarm hat stechen lassen. Darüber steht: „The South will rise again“, also “Der Süden wird wieder erstarken”. Damals im Bürgerkrieg waren es die Südstaaten, die sich abspalten und weiter Sklaven halten wollten. Die Flagge also ein beleidigendes Symbol für Schwarze. Padraigs Tattoo ist eine Jugendsünde – heute schämt er sich. Er will es sich überstechen lassen – und ist nicht der einzige: In dem Tattoo-Studio in Fredericksburg, Virginia, können sie sich vor Anfragen kaum noch retten: Hier überstechen die Tätowierer kostenlos rassistische und beleidigende Motive für Menschen wie Padraig, dem als Kind rassistisches Gedankengut eingeimpft wurde. Findet in den USA ein Umdenken – gerade bei weißen jungen Leuten – statt? Ist diese Anti-Rassismus-Bewegung anders als alle zuvor?

Präsidentenwahl in den USA

Amerikanische Flagge vor dem Weißen Haus.

Wahlen im ZDF - USA: Präsident Joe Biden 

Der Demokrat Joe Biden gewinnt im November 2020 die Präsidentenwahl in den USA und tritt im Januar 2021 sein Amt an. Vieles hat sich seit Donald Trump verändert.

Politik
Amtseinführung von Joe Biden und Kamala Harris am 20.01.2021 in Washington

auslandsjournal - Comeback für Amerika?  

  • Untertitel

Die Präsidentschaft von Donald Trump war ein Angriff auf Amerikas Demokratie. Joe Biden steht vor der fast unmöglichen Aufgabe, die Gräben zu überwinden.

20.01.2021
Videolänge
29 min Politik
Joe Biden ballt seine Faust hinter einem Pult vor einer US-Flagge

auslandsjournal - Der Anti-Trump 

  • Untertitel

Auf ganzer Linie das Gegenteil von Donald Trump: Joe Biden wird die Führung eines Landes übernehmen, das tief in der Krise steckt. Was er als erstes anpacken will.

14.01.2021
Videolänge
14 min Politik
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.