Sie sind hier:

Krieg gegen Kurden

Wer kämpft jetzt gegen den IS?

von Armin Coerper

Es war ein Angriff mit Ansage: Mit ihrer militärischen Intervention im Nordosten Syriens wolle die türkische Regierung einen Sicherheitskorridor für die Rückführung von Millionen syrischer Flüchtlinge aus der Türkei schaffen.

Beitragslänge:
6 min
Datum:
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 15.10.2020
Kurdische YPG-Kämpfer in Syrien.
Kurdische YPG-Kämpfer in Syrien.
Quelle: Reuters

Mit dem Einsatz, so erklärte der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan, solle aber auch die syrische Kurdenmiliz YPG zerschlagen werden, die an der Grenze zur Türkei ein großes Gebiet kontrolliert.

Die YPG-Kämpfer waren von den USA für den Kampf gegen den Islamischen Staat ausgebildet und ausgerüstet worden. Doch die Arbeit ist getan, und die westlichen Freunde wenden sich ab. Für die Kurden war schon lange klar, dass ihre Autonomie, die sie sich in den Wirren des Syrienkrieges geschaffen haben, dem türkischen Präsidenten Erdogan ein Dorn im Auge ist. So ist ihr Widerstand erbitterter als erwartet.

Die Kurden, aber auch die Europäische Union hatten davor gewarnt, dass die Offensive der Türkei den Kampf der YPG gegen den IS schwäche und Tausenden Dschihadisten in kurdischer Haft eine Chance zur Flucht geben könnte. Medienberichten zufolge sollen mittlerweile bereits Hunderte IS-Unterstützer aus Lagern in Nordsyrien entkommen sein.

Mehr zum Thema

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.