Sie sind hier:

Länderspiegel vom 30. April 2022

Live aus dem Ahrtal

Mit den Themen: Noch immer Ausnahmezustand im Ahrtal / Unterstützung für Betroffene - Hilfsbereitschaft weiter groß / Warum wurde kaum gewarnt? - Politische Aufarbeitung dauert an / Wo Urlaub wieder möglich ist - Touristen willkommen

Videolänge:
31 min
Datum:
30.04.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.04.2024

Gut ein Dreivierteljahr nach der verheerenden Flutkatastrophe in der Eifel sendet der "Länderspiegel" live aus dem Ahrtal.

Unter anderem wird dort Moderator Ralph Schumacher die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Hilfsmaßnahmen vor Ort und zur politischen Aufarbeitung im Mainzer Landtag befragen. Ein weiterer Gesprächsgast ist die Landrätin Ahrweilers, Cornelia Weigand.

Zu Wort kommen natürlich auch die von der Flut Betroffenen und Geschädigten – die Sendung zeigt, wo es beim Wiederaufbau oder der Auszahlung von Hilfsgeldern hakt. Aber auch, dass Touristen im Ahrtal wieder ausdrücklich willkommen sind, Hotels und Pensionen zumindest teilweise wiedereröffnet haben.

Die "ZDFreportage" zeigt am Sonntag, 1. Mai 2022, um 18.00 Uhr, einen Film von Angela Ebhardt und Yaena Kwon über die Menschen, die in den von der Flut betroffenen Gebieten von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen noch immer vor großen Herausforderungen stehen. In "Leben nach der Flut – Wiederaufbau mit Hindernissen" kommen verzweifelte Hausbesitzer und nimmermüde Helfer zu Wort. Denn es wird wohl noch Jahre dauern, bis die Folgen der Flut im Ahrtal, in Erftstadt und anderswo bewältigt sind.

  • Moderation - Ralph Schumacher

Gut ein Dreivierteljahr nach der verheerenden Flutkatastrophe in der Eifel sendet der "Länderspiegel" live aus dem Ahrtal.

Unter anderem wird dort Moderator Ralph Schumacher die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Hilfsmaßnahmen vor Ort und zur politischen Aufarbeitung im Mainzer Landtag befragen. Ein weiterer Gesprächsgast ist die Landrätin Ahrweilers, Cornelia Weigand.

Zu Wort kommen natürlich auch die von der Flut Betroffenen und Geschädigten – die Sendung zeigt, wo es beim Wiederaufbau oder der Auszahlung von Hilfsgeldern hakt. Aber auch, dass Touristen im Ahrtal wieder ausdrücklich willkommen sind, Hotels und Pensionen zumindest teilweise wiedereröffnet haben.

Die "ZDFreportage" zeigt am Sonntag, 1. Mai 2022, um 18.00 Uhr, einen Film von Angela Ebhardt und Yaena Kwon über die Menschen, die in den von der Flut betroffenen Gebieten von Rheinland-Pfalz und Nordrhein-Westfalen noch immer vor großen Herausforderungen stehen. In "Leben nach der Flut – Wiederaufbau mit Hindernissen" kommen verzweifelte Hausbesitzer und nimmermüde Helfer zu Wort. Denn es wird wohl noch Jahre dauern, bis die Folgen der Flut im Ahrtal, in Erftstadt und anderswo bewältigt sind.

  • Moderation - Ralph Schumacher
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.