Sie sind hier:

Spitzenkandidat*innen in Baden-Württemberg

Wer im Ländle auf Stimmenfang ist - Kurzporträts

Am 14. März wird in Baden-Württemberg gewählt. Das sind die Spitzenkandidat*innen der Parteien in Baden-Württemberg, die derzeit im Landtag vertreten sind.

Videolänge:
4 min
Datum:
03.03.2021

Winfried Kretschmann, B‘90/Grüne, 72 Jahre alt, Bio-, Chemie- und Ethik-Studium auf Lehramt, seit 2011 Ministerpräsident in Baden-Württemberg.

Kretschmann ist der erste und bisher einzige grüne Ministerpräsident in Deutschland. Mit 72 Jahren ist er aktuell außerdem der älteste Ministerpräsident bundesweit. Dass er noch einmal zur Wahl antritt, begründet er vor allem mit dem voranschreitenden Klimawandel.

Susanne Eisenmann, CDU, 56 Jahre alt, studierte Germanistik, Linguistik und Politikwissenschaften. Seit 2016 ist sie Kultusministerin in Baden-Württemberg.

Ihre Partei, die CDU, regiert im Moment als Juniorpartner zusammen mit den Grünen. Bis 2011 hat die CDU in Baden-Württemberg über viele Jahrzehnte den Ministerpräsidenten gestellt. Eisenmanns Ziel: die erste Frau im Ministerpräsidenten-Amt in Baden-Württemberg werden.

Bernd Gögel, AfD, 66 Jahre alt, Groß- und Außenhandelskaufmann, AfD-Fraktionsvorsitzender im Landtag Baden-Württemberg.

Bei der letzten Wahl ist die AfD in Baden-Württemberg mit 15,1 Prozent der Stimmen drittstärkste Kraft geworden. Doch wegen ständigen Streitigkeiten und Flügelkämpfen in der Fraktion sind von einst 23 Abgeordneten nur noch 15 an Bord. Inhaltlich kritisierte Gögel zuletzt immer wieder massiv die Corona-Politik der Landesregierung.

Andreas Stoch, SPD, ist 51 Jahre alt, Rechtsanwalt, seit 2016 SPD-Fraktionsvorsitzender im Landtag Baden-Württemberg. Er war von 2013 bis 2016 Kultusminister in Baden-Württemberg, damals in einer grün-roten Landesregierung. Bei der letzten Wahl hat die SPD deutlich an Stimmen verloren, ist seither in der Opposition. Jetzt will Stoch mit seiner Partei wieder mitregieren.

Hans-Ulrich Rülke, FDP, 59 Jahre alt, Lehrer, ist seit 2009 FDP-Fraktionsvorsitzender im Landtag Baden-Württembergs. Nach der Wahl will Hans-Ulrich Rülke mit seiner Partei heraus aus der Opposition und mitregieren. Dazu wäre wohl eine Dreierkoalition nötig: Entweder eine sogenannte Deutschlandkoalition aus CDU, SPD und FDP oder eine Ampelkoalition mit Grünen, SPD und FDP.

Mehr zu den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz

Bettina Schausten, Armin Laschet, Peter Frey

Was nun, ...? - Was nun, Herr Laschet? 

  • Untertitel
  • Deutsche Gebärdensprache

Misslungener Auftakt im Superwahljahr: Die CDU verliert bei den Landtagswahlen in Baden-Württemberg und Rheinland-Pfalz.

15.03.2021
Videolänge
19 min Politik
Kommentar zu den Landtagswahlen von Peter Frey im heute journal, 14.03.21

heute journal - Kommentar: Grüne Kanzlerkandidatin 

„Für die Grünen ist es jetzt Zeit, den eigenen Ansprüchen gerecht zu werden und gegen zwei Männer eine Frau ins Rennen zu schicken. Robert Habeck muss Annalena Baerbock den Vortritt lassen“, …

14.03.2021
Videolänge
2 min Nachrichten
Paul Ziemiak im Konrad-Adenauer-Haus, Berlin, 14.03.21

heute journal - Reaktionen aus der Bundespolitik 

Die Ergebnisse der Landtagswahlen in Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg werden auch auf bundespolitischer Ebene mit Spannung beobachtet – mit Blick auf die Bundestagswahl. Besonders enttäuschend …

14.03.2021
Videolänge
2 min Nachrichten
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.