Sie sind hier:

SCHAU HIN! Was Deine Kinder machen

ZDF unterstützt Aktion, um Medienkompetenz der Eltern zu stärken

Schau Hin! informiert Eltern und Erziehende über die Angebote elektronischer Medien, wie Fernsehen, Internet, Handy und Computerspiele und bietet konkrete und praktische Orientierungshilfen für den kindgerechten Umgang mit Medien.
Das ZDF unterstützt die Initiative mit TV Spots, Berichten und auf seiner Website.

In der Altergruppe der 3 bis 10 jährigen Kinder sind Eltern die wichtigsten Ratgeber und Vorbilder. Eltern kommt bei der Erziehung ihrer Kinder zum richtigen Umgang mit Medien, eine bedeutende Rolle zu. Wie aber sieht ein richtiger Umgang mit Medien aus? Woher bekommen Eltern und Erzieher die nötigen Informationen und an wen können sie sich mit konkreten Fragen wenden?

Helfen beim Umgang mit den Medien

Schau Hin! ist die erste Anlaufstelle für Eltern und Erziehende. Die Initiative bietet ein breites Serviceangebot, das in Zusammenarbeit mit erfahrenden Medienpädagogen erarbeitet wurden. Dazu gehören, Ratgeber, Hotline, Servicebüro, Website mit Newsletter und einiges mehr. Mit dem Serviceangebot will die Initiative die Grundidee vermitteln und Anregungen geben, wie Eltern und Erziehende zusammen mit ihren Kinder die Welt der Medien entdecken und erleben können - eben hinschauen, was ihre Kinder machen.

SCHAU HIN! ist eine Initiative vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und dem ZDF in Partnerschaft mit dem Telekommunikationsunternehmen Arcor, der ARD, TV Spielfilm und vielen Stars und Prominenten, Verbänden und Institutionen, die sich für die Ziele von SCHAU HIN! einsetzen und konkrete Unterstützung leisten.


Das ZDF begleitet die Kampagne mit vielen Beiträgen im Programm, aber auch einem umfangreichen Online-Angebot. Herzstück des Online-Angebots ist ein interaktives Special, das in Zusammenarbeit mit dem Bundesfamilienministerium enstanden ist: 50 Fragen und 50 Antworten - Tipps für Eltern zur Medienerziehung.

Das könnte Sie auch interessieren

Prof. Harald Lesch im "Feuerzangenbowle-Film-Styling"

Frag den Lesch - Macht die digitale Welt dumm? 

"Die Jugend wird ämmer dömmer!" behauptete schon der Film "Feuerzangenbowle". Harald Lesch sucht nach einem Weg aus dem Dschungel zwischen digitaler Kommunikation und unserem evolutionären Erbe.

28.07.2014
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.