Sie sind hier:

Kinder- und Jugendmedienschutz im ZDF

Medienkompetenz in der digitalen Welt

Die Vermittlung von Medienkompetenz und der Schutz unserer Kinder und Jugendlichen vor negativen medialen Einflüssen in der Entwicklung ihrer Persönlichkeit sind Kernanliegen des öffentlich-rechtlichen Rundfunks. Dies gilt insbesondere für den Umgang mit dem Internet.

Das ZDF ist sich seit jeher dieser Verantwortung bewusst. Für das ZDF ist Jugendmedienschutz nicht nur die Anwendung geltenden Rechts, sondern Grundelement seiner gesamten Arbeit und ein Qualitätsmerkmal seiner Programme. Weit über das vom Gesetz vorgegebene Maß hinaus hat das ZDF eigene, sehr weit gehende Jugendmedienschutz-Vorschriften für sich entwickelt, die im Programm konsequent umgesetzt werden. Jugendmedienschutz ist, wie es der ehemalige ZDF-Intendant Markus Schächter einmal formulierte, "für das ZDF ein zentrales Element sozialer Verantwortung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks".

Die Jugendschutzbeauftragte

Zur Sicherung des Jugendmedienschutzes hat das ZDF eine eigene Beauftragte berufen. Diese besitzt die zur Erfüllung ihrer Aufgaben erforderliche Fachkunde und ist auf dem Gebiet des Jugendmedienschutzes weisungsfrei.

Kontrolle über Programme und und Online-Angebote

Die Jugendschutzbeauftragte ist zuständig für
- das Hauptprogramm des ZDF,
- die Zusatzangebote des ZDF gemäß § 11 b Abs. 3 Ziff. 2 Rundfunk-Staatsvertrag,
- die Telemedien des ZDF,
- die Programm- und sonstigen Inhaltszulieferungen des ZDF zum Jugendangebot "funk" gemäß § 11 g Rundfunk-Staatsvertrag,
- die Programm- und sonstigen Inhaltszulieferungen des ZDF an ARTE Deutschland TV GmbH,
- die Programm- und Inhaltszulieferungen des ZDF zum KiKA einschließlich KiKA.online und KiKA.text,
- die Programm- und sonstigen Inhaltszulieferungen an PHOENIX.Ereignis- und Dokumentationskanal einschließlich PHOENIX.online und PHOENIX.text,
- das Mantelprogramm von PHOENIX.Ereignis- und Dokumentationskanal in jährlichem Wechsel mit dem Jugendschutzbeauftragten des Westdeutschen Rundfunks entsprechend dem Wechsel der Funktion des Sprechers der Geschäftsführung von PHOENIX.Ereignis- und Dokumentationskanal.

Beraterin der Programmgestalter

ZDF-Jugendschutzbeauftragte ist seit dem 1. September 2013 Karin Breckwoldt. Sie hat die Aufgabe, den Intendanten und die Programmmacher in allen Fragen des Jugendmedienschutzes zu beraten. Sie ist insbesondere bei Fragen des Programmeinkaufs, der Programmherstellung, der Programmplanung und Programmgestaltung zu beteiligen. Sie steht im ständigen Erfahrungs- und Informationsaustausch mit den Programmbereichen, sie begleitet und betreut entweder auf Anforderung der Redaktionen oder aufgrund eigener Initiative einzelne Sendungen und Angebote und sie bearbeitet nicht zuletzt externe Anfragen und Beschwerden.

Sollten Sie weitere Fragen zum Jugendmedienschutz im ZDF haben, können Sie sich selbstverständlich an die

ZDF-Jugendschutzbeauftragte
55100 Mainz

oder per E-Mail an breckwoldt.k@zdf.de wenden.

Strenge Jugendmedienschutzrichtlinien

Der Fernsehrat des ZDF hat Jugendmedienschutzrichtlinien verabschiedet, deren Einhaltung er streng überwacht. Allen für das Programm verantwortlichen Mitarbeitern sind diese Richtlinien ebenso Arbeitsgrundlage wie die so genannten "Kriterien zur Sicherung des Jugendmedienschutzes".

Kinder- und jugendgerechtes Medienangebot

Jugendmedienschutz bedeutet für das ZDF aber nicht nur zu verhindern, dass jugendgefährdende Inhalte verbreitet werden. Mindestens ebenso wichtig ist es dem ZDF, für Kinder und Jugendliche Programminhalte anzubieten, die ihrer Vorstellungs- und Erfahrungswelt gerecht werden und die ihnen zugleich altersgerecht gesellschaftliche Werte und Normen vermitteln. Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor ungeeigneten Inhalten kann am besten dadurch sichergestellt werden, dass ein für Kinder und Jugendliche geeignetes Medienangebot zur Verfügung gestellt wird, das ihnen nicht zuletzt auch Anleitung zum verantwortungsvollen Umgang mit Medien gibt. Einen wichtigen Beitrag zur Förderung von Medienkompetenz liefert dabei der medienpädagogische Video-Blog des ZDF "App+on".
Zusätzliche Aktionen wie die Förderung der "Stiftung Lesen" und Hochschulprojekte ergänzen das Engagement des ZDF für die junge Generation. Aber auch Eltern brauchen Hilfe, das richtige Angebot für ihre Kinder zu finden. Deshalb unterstützt das ZDF maßgeblich die Initiative "Schau hin!".

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.