Sie sind hier:

Ausgeliefert: Die Macht der Töne

Unsere Ohren sind immer auf Empfang. Ob dröhnendem Lärm oder verführerischen Klängen, wir sind Geräuschen ausgeliefert. Die Lust am Hören und die Last des Lärms – Töne beeinflussen unser Leben auf nicht geahnte Weise.

something
29 min
something
16.01.2018
Video verfügbar bis 15.01.2023

Ob eine verträumte Musik, das Kratzen auf einer Schiefertafel oder ein fröhliches Lachen – Töne und Geräusche lösen Gefühle aus. Viel stärker als Bilder bestimmen sie die emotionale Wahrnehmung unserer Umgebung. Woher kommt es, dass uns Klänge derart berühren? Die Macht der Töne nutzen auch die Sounddesigner. Sie kreieren gezielt Klänge, die Emotionen wecken. Das Zischen beim Öffnen einer Getränkedose oder das Geräusch eines E-Autos – die entsprechenden Töne sind kein Zufall.

Über Töne, Lärm und Beschallung

Warum unser Gehör ständig auf "Stand-by" ist

Embryo im Bauch der Mutter
Babies werden schon mit mehreren Monaten Hörerfahrung geboren.

Was wir hören, beeinflusst unsere Emotionen unmittelbar. Forscher suchen den Grund dafür bei unseren Vorfahren. Für diese war es überlebenswichtig, dass sie Gefahren rechtzeitig erkannten. So verriet sich etwa ein Säbelzahntiger in der Dunkelheit als Erstes durch Geräusche. Zumindest ein Sinnesorgan musste Tag und Nacht auf Empfang sein. Das Erbe der Vorzeit wirkt bis heute: Unser Hörsinn ist in ständiger Alarmbereitschaft. Ein fremder Ton, und schon ist unsere Aufmerksamkeit geweckt. Blitzschnell wird das Geräusch bewertet und eingeordnet. 
Bereits im Mutterleib werden wir durch akustische Sinneseindrücke in unserer Entwicklung geprägt. Denn noch bevor wir die Welt optisch entdecken, sind wir über das Gehör mit ihr verbunden. Ab der 20. Schwangerschaftswoche ist das Innenohr komplett ausgebildet. In der Fruchtblase sind Töne der „Außenwelt“ zu hören. Versuche an Frühgeborenen zeigen, dass Embryos bereits im Mutterleib eine entscheidende Entwicklung der zum Hören wichtigen Hirnbereiche erfahren. Wir werden durch akustische Sinneseindrücke schon sehr früh in unserer Entwicklung geprägt. Das könnte eine Erklärung sein, warum wir so intensiv und unmittelbar auf Geräusche reagieren.

Wissen | Leschs Kosmos -
Übrigens ... zu Umweltgeräuschen
 

Hören Sie, was um Sie herum passiert oder schotten Sie sich lieber ab vom Lärm der Moderne? Harald Lesch über den Kopfhörer-Trend.

Videolänge:
1 min

Mehr von Leschs Kosmos

Leschs Kosmos

Wissen -
Leschs Kosmos
 

Das Wissenschaftsmagazin präsentiert von Professor Harald Lesch.

Professor Harald Lesch moderiert die Vorschau für Klimaneutrales Europa - aber wie?

Wissen | Leschs Kosmos -
Klimaneutrales Europa - aber wie?
 

Vor welchen Herausforderungen wir stehen wir? Welche Strategien gibt es, um dieses Ziel bis 2050 zu erreichen?

Trailer
Verfügbar ab:
18.08., 22:45 Uhr
Kühe im Kuhstall

Wissen | Leschs Kosmos -
Kuhstallpille & Co
 

Allergien sind auf dem Vormarsch. Forscher decken immer neue erstaunliche Zusammenhänge auf. Ist der …

Videolänge:
28 min
Wissenschaftler mit Sicherheitsanzügen in Labor in Wuhan

Wissen | Leschs Kosmos -
Corona - Wege aus der Krise
 

Das neue Coronavirus - hat unser Leben grundlegend verändert. Wissenschaftler auf der ganzen Welt forschen an …

Videolänge:
33 min

Lesch & Co

Lesch & Co - YouTube-Kanal

Doku | Terra X -
Terra X Lesch & Co
 

Wissenswertes aus Naturwissenschaft und Technik, kompetent, verständlich und unterhaltsam – präsentiert von Harald Lesch und wechselnden Protagonisten.

Trailer
Videolänge:
1 min
Professor Harald Lesch

Doku | Terra X -
Wird die Erde unbewohnbar?
 

Harald Lesch über einen Aspekt des Klimawandels, der bisher kaum beleuchtet wird: die Kühlgrenztemperatur.

Videolänge:
8 min
Erdorbit

Doku | Terra X -
Mit der Erde in den Marsorbit?
 

Die Lösung für den Klimawandel? Einfach mit der ganzen Erde etwas weiter weg von der Sonne kreisen, schon …

Videolänge:
14 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.