Sie sind hier:

Chronik Dezember 2015

Das Jahr im Rückblick

1. Dezember
Die tägliche ZDF-Kindernachrichtensendung "logo!" wird ab sofort in der ZDF tivi- und der ZDF-Mediathek mit arabischen und englischen Untertiteln angeboten. Abrufbereit sind die einzelnen Ausgaben jeweils am folgenden Morgen im Internet. Das Angebot richtet sich speziell an Flüchtlingskinder beziehungsweise an Migranten in Deutschland. Da "logo!" auch komplizierte Sachverhalte in einer anschaulichen, leicht verständlichen Sprache erklärt, haben ausländische Kinder weniger Mühe, der Sendung zu folgen, und nähern sich der deutschen Sprache
leichter an. Damit leistet das ZDF einen Beitrag zur Integration von Flüchtlingen und Migranten in Deutschland.

Zum Start in den Dezember bietet "ZDFzeit" zunächst den großen Steuer- und dann den großen Gehalts-Check. In „Wie gerecht sind unsere Steuern?“ Am 1. Dezember zeigt ein exklusiver Test: Wer im falschen Bundesland lebt, zahlt unter Umständen mehr Steuern an das Finanzamt. "ZDFzeit" hakt nach – bei den besten Steuerexperten, in Finanzämtern, bei "Steueroptimierern" mit versteckter Kamera. Ganz normale Steuerzahler testen für "ZDFzeit" zudem mit ihrer aktuellen Steuererklärung, wie kulant, serviceorientiert und auskunftswillig ihr jeweiliges Finanzamt ist. Zahlen Millionäre weniger Steuern? Und wie steht es um Steueroasen? Mit versteckter Kamera findet das investigative „ZDFzeit“- Team neue Steuerschlupflöcher, z.B. auf der Mittelmeerinsel Malta. Um die Einkommensverteilung geht es am 8. Dezember in „Wie fair sind unsere Löhne?“ Wirtschaftlich geht es Deutschland gut, doch die Einkommensschere geht weiter auseinander. Wie viel Lohn ist angemessen und gerecht? "ZDFzeit" schaut sich die Gehaltsstufen in Deutschland genauer an, trifft sechs Menschen mit unterschiedlichen Berufen und Einkommen und fragt bei Arbeitsmarktexperten nach, warum es so eine große Schere bei den Einkommen gibt, wie sich Löhne und Gehälter historisch entwickelt haben und warum sich gesellschaftliches Ansehen nicht unbedingt auf dem Lohnzettel niederschlägt.

Drei Redaktionen, drei Dokumentationen, aber nur eine Hauptdarstellerin: "37 Grad", "stark!" und "Das kleine Fernsehspiel" erzählen die Geschichte von Corinne, die während der Geburt von ihrer Mutter mit dem HI-Virus infiziert wurde. Zehn Jahre begleitet Autorin Maike Conway das Mädchen mit der Kamera. All die Jahre hat Corinne mehr Angst vor Mobbing in der Schule und sozialer Ächtung als vor der Krankheit selbst. Maike Conway erzählt Corinnes Leben vom Schulkind bis zum Abitur. Die Dokumentationen laufen anlässlich des Welt-AIDS-Tages ab dem 1. Dezember. Den Anfang macht das ZDF mit "37Grad: Niemand darf es wissen". Am 6. Dezember folgt auf KiKA "stark! Corinne – mein Geheimnis" und am 7. Dezember: "Das kleine Fernsehspiel: Corinnes Geheimnis". Bereits am 1. Dezember können alle drei Dokumentationen in der ZDFmediathek abgerufen werden. Am Welt-AIDS-Tag ist Corinne zudem bei Markus Lanz zu Gast. Der Talk läuft direkt im Anschluss der "37 Grad"-Dokumentation.

Vom 1. bis zum 3. Dezember blickt 3sat auf die Arbeiten des Kultregisseurs Woody Allen, der am 1. Dezember 80 Jahre alt wird. Die Reihe startet am 1. Dezember mit dem Spielfilm "Midnight in Paris". In der nostalgischen Zeitreise wird ein Traum wahr, und Drehbuchautor Gil (Owen Wilson) findet sich plötzlich mit seiner Verlobten im Paris der 1920er Jahre wieder. Im Anschluss würdigt "Kennwort Kino: Woody Allen", eine Erstausstrahlung, das vielschichtige Werk des großen amerikanischen Filmemachers - inklusive seiner jüngsten Arbeiten. Denn Allens kreativer Schwung ist ungebrochen. Anschließend folgt der Spielfilmklassiker "Manhattan". In seinem Mittelklasseporträt "Alle sagen: I Love You" am 2. Dezember bietet Woody Allen ein echtes Starensemble auf, in dem Julia Roberts, Tim Roth, Natalie Portman und Ed Norton auch noch singen und tanzen müssen. Zum Abschluss der Reihe am 3. Dezember verliebt sich Woody Allen in "Geliebte Aphrodite“ als Sportreporter in die Mutter seines adoptierten Kindes.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet