Sie sind hier:

Berlinale

Medienpartner der Filmfestspiele

Engagement in der Branche

Die "Internationalen Filmfestspiele Berlin (Berlinale)" gehören zu den bedeutendsten Filmfestivals der Welt und sind alljährlich Anfang Februar ein wichtiger Treffpunkt für Filmschaffende und Cineasten. Im Wettbewerb um die Goldenen und Silbernen Bären und in unterschiedlichen Sektionen zeigt die Berlinale jährlich innerhalb von zehn Tagen rund 400 internationale Filme, die vor allem relevante und kritische Themen abseits des Mainstreams behandeln.

Den Goldenen Bären erhielt 2017 "On Body and Soul" von der ungarischen Filmregisseurin Ildikó Enyedi; eine mehr als ungewöhnlichen Liebesgeschichte zweier Menschen, deren Träume sich in einem Schlachthaus begegnen.
Ihrem Ruf als besonders politischem Festival wurde die Berlinale auch 2014 und 2015 in besonderem Maße gerecht und zeichnete zwei Werke mit den Goldenen Bären aus, die sich mit Verstößen gegen die Menschenrechte befassen: 2014 erhielt der chinesische Film "Bai Ri Yan Huo" (deutscher Titel: Feuerwerk am helllichten Tag) die höchste Auszeichnung der Internationalen Filmfestspiele Berlin, 2015 der Film "Taxi" des in seiner Heimat mit Berufsverbot belegten iranischen Regisseurs Jafar Panahi.

Die Berlinale feiert das Medium Film als ein wichtiges Instrument der freien Meinungsäußerung und ist damit für Filmschaffende aus unterschiedlichen Ländern ein wichtiges Forum und ein kulturelles Aushängeschild für die Bundesrepublik Deutschland.

Als Hauptmedienpartner der Internationalen Filmfestspiele Berlin berichtet das ZDF ausführlich im Fernsehen und im Online-Angebot. Die Eröffnungsgala und die Bären-Verleihung aus dem Berlinale Palast am Potsdamer Platz überträgt 3sat für das ZDF live im TV, eingerahmt von der Berichterstattung der Sendung "Kulturzeit", dem 3sat-Kultur-Fernsehmagazin. Die Veranstaltung "European Shooting Stars" und die Verleihung des Goldenen Ehrenbären für ein Lebenswerk überträgt 3sat online im Livestream. Außerdem begleiten Filmreihen zu ausgewählten Persönlichkeiten oder filmhistorischen Themen jede Berlinale im ZDFund 3sat-Programm. Die Berlinale-Berichterstattung nimmt auch in den Regelsendungen ihren gebührenden Platz ein, etwa in den Beiträgen der "heute"-Familie, von "logo!", "Morgenmagazin", "Mittagsmagazin", "Volle Kanne", "Leute heute" und "aspekte". Mit seiner Unterstützung der Internationalen Filmfestspiele Berlin unterstreicht das ZDF die Bedeutung der vorgestellten kritischen Themen und würdigt großartige filmische Umsetzungen und schauspielerische Leistungen.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Abo beendet

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.