Sie sind hier:

Niederlage in Stalingrad

Die Vernichtung der deutschen 6. Armee in Stalingrad gilt als Wendepunkt des deutsch-sowjetischen Krieges.

something
4 min
something
06.10.2011

Mitte September 1942 rücken deutsche Soldaten in Stalingrad ein. Viele glauben, der Gegner sei fast schon besiegt und es gehe nur noch darum, den letzten Widerstand zu brechen. Doch der Sowjetdiktator will die Stadt mit seinem Namen unbedingt verteidigen und lässt Stalingrad zur Festung ausbauen. Dieser gewaltigen Übermacht haben die Deutschen wenig entgegen zu setzen. Im November 1942 werden die Truppen der 6. Armee eingekesselt. Knapp 300.000 deutsche und mit ihnen verbündete Soldaten sind nun in Stalingrad eingeschlossen. Am 2. Februar 1943 kapituliert die 6. Armee - gegen den Willen Hitlers.

Mehr zum Thema

Kriegsgefangene

Doku | Momente der Geschichte -
Kriegsgefangene
 

Bis Kriegsende geraten drei Millionen deutsche Soldaten in sowjetische Gefangenschaft, über fünf Millionen …

Videolänge:
3 min
Flucht und Vertreibung

Doku | Momente der Geschichte -
Flucht und Vertreibung
 

Als die Rote Armee 1945 die Ostfront durchbricht, begeben sich Hunderttausende auf die Flucht.

Videolänge:
4 min
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.