Sie sind hier:

Atheismus: Kein Gott und keine höheren Mächte

In manchen Ländern werden sie sogar dafür verfolgt: Atheisten glauben nicht daran, dass es einen oder mehrere Götter gibt.

Datum:

Das Wort Atheismus kommt aus dem Altgriechischen und bedeutet „ohne Gott“. Atheisten glauben, dass es keinen Gott und auch keine Götter gibt. Außerdem lehnen sie ganz grundsätzlich den Gedanken ab, dass es eine übernatürliche Macht gibt.

Leere Kirchenbänke
Von der Kirche halten viele Atheisten nicht viel.
Quelle: colourbox.de

Schätzungen gehen davon aus, dass in Europa jede fünfte Person nicht an Gott glaubt, also ein Atheist oder eine Atheistin ist.

Ist es okay, ein Atheist zu sein?

Vor einigen hundert Jahren wären Nicht-Gläubige wahrscheinlich sehr häufig von gläubigen Christen, Juden oder Muslimen verfolgt worden. Und auch heute müssen Atheisten in einigen Ländern noch damit rechnen, dass sie ausgegrenzt werden oder ihnen sogar Gewalt angetan wird. Viele Atheisten flüchten daher aus ihren Heimatländern, weil sie ein Leben ohne religiöse Vorschriften führen wollen. In Deutschland ist es heute für viele Menschen kein Problem, wenn jemand nicht an Gott glaubt.

Trennung von Staat und Kirche

Nicht an einen Gott zu glauben, ist für manche eine persönliche Angelegenheit. Für andere dagegen ein Thema, das viele Lebensbereiche betrifft. Deswegen fordern sie, dass es in Zukunft eine strengere Trennung von Staat und Kirche in Deutschland geben sollte. Dinge, die mit Kirche oder Religion zu tun haben, sollen ihrer Meinung nach aus allen Gesetzen entfernt werden. Im Radio und Fernsehen würden dann etwa keine Gottesdienste mehr gesendet werden. Und christliche Symbole, wie zum Beispiel das Kreuz, müsste überall in öffentlichen Räumen entfernt werden.

Diesen Text hat Anne-Rose geschrieben.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!