Sie sind hier:

Hallo, Frühling!

Am 20. März ist Frühlingsanfang. Denn Tag und Nacht sind an diesem Tag genau gleich lang.

Der Kalender sagt, dass heute der Frühling anfängt. Der kalendarische Frühlingsanfang ist am 20. März, weil an diesem Tag auf der Nordhalbkugel der Erde Tag und Nacht genau gleich lang sind. Viele hatten sich monatelang auf den Frühling gefreut: Mit Oma und Opa ein Eis essen gehen und endlich mit den Freunden draußen Zeit verbringen. Doch daraus wird jetzt erst einmal nichts.

Wegen des Coronavirus sollen alle möglichst zu Hause bleiben und wenig Kontakt zu anderen haben. Aber: Draußen Sonne tanken dürft ihr trotzdem. Nur am besten allein oder mit den Menschen, mit denen ihr auch zusammenwohnt. Und immer mit genug Abstand zu anderen. So könnt ihr Ansteckungen vermeiden und trotzdem den Frühling genießen!

Der Fuß eines Kindes liegt auf einer Blumenwiese.
Mit dem Frühling kommen auch die ersten Blumen auf den Wiesen.
Quelle: dpa

Deshalb fängt der Frühling zweimal an

Hat nicht vor ein paar Wochen schon einmal der Frühling angefangen? Stimmt genau! Am 1. März war der meteorologische Frühlingsanfang. Meteorologie ist die Wissenschaft, die sich mit Wetter und Klima beschäftigt. Und warum startet bei den Wetterexperten der Frühling schon drei Wochen früher? Es ist einfach leichter zum Rechnen. Mit ganz genau drei Monaten Frühling, also März, April und Mai, lassen sich zum Beispiel Temperaturen viel besser vergleichen.

ZDFtivi | logo! - Deshalb gibt es Jahreszeiten

logo! erklärt, warum es im Sommer warm und im Winter kalt ist.

Videolänge:
1 min
Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!