Sie sind hier:

Malaysia

Hochhäuser und Langhäuser, Orang-Utans, ein Meer, das durch das Land fließt und eine Hauptstadt mit einem Namen, der ein echter Zungenbrecher ist. Das und noch viel mehr findet ihr in Malaysia.

Datum:

Ein Land und mittendrin das Meer: Malaysia liegt in Südostasien und wird durch das Südchinesische Meer in die Halbinsel Westmalaysia und die östlichen Bundestaaten Sarawak und Sabah geteilt. Sarawak und Sabah liegen auf der Insel Borneo. Auf Borneo befinden sich gleich drei Länder: neben Malaysia gehören auch Teile Indonesiens und das Land Brunei zu der Insel.

Pretonas Towers in Kuala Lumpur
Die Petronas Towers in der Hauptstadt Kuala Lumpur überragen die ganze Stadt. Quelle: reuters

Mit etwas weniger als 330.000 Quadratkilometern ist Malaysia fast so groß wie Deutschland, nur wohnen hier viel weniger Menschen, nämlich ungefähr 30 Millionen. Zum Vergleich: Bei uns in Deutschland sind mehr als 82 Millionen Menschen zuhause.

Hochhäuser und Langhäuser

Die Hauptstadt Malaysias liegt in Westmalaysia und ist ein echter Zungenbrecher: Sie heißt Kuala Lumpur und gehört zu den modernsten Städten der Welt. Dort überragen die beiden Wolkenkratzer „Petronas Towers“ mit 452 Metern die ganze Stadt. In anderen Teilen des Landes sehen die Gebäude dagegen ganz anders aus. Zum Beispiel auf der Insel Borneo. Dort bauen die Dayak-Völker Langhäuser, die auf Pfählen stehen und bis zu 100 Meter lang sind. Der Begriff Dayak fasst viele verschiedene Bevölkerungsgruppen auf Borneo zusammen, die oft ganz unterschiedlich sind. Viele von ihnen ziehen mittlerweile jedoch auch in die Städte.

Chinesisches Neujahr in Kuala Lumpur
Weil viele Menschen aus China in Malaysia wohnen, wird auch dort das Chinesische Neujahr gefeiert. Quelle: ap

Vielfältige Gesellschaft

In Malaysia treffen Menschen unterschiedlicher  Religionen und Herkunft aufeinander. Die meisten Menschen gehören zu der Volksgruppe der Malaien und sind Muslime, gehören also der Religion Islam an. Viele Menschen kommen jedoch auch aus Indien und China. Für sie ist das Leben in Malaysia häufig schwierig, denn sie werden im Alltag oft schlechter behandelt als die Malaien.

Gesprochen wird die Sprache  Bahasa Malaysia, aber fast alle Einwohner Malaysias sprechen auch Englisch. Lange Zeit wurde Malaysia nämlich von der Kolonialmacht Großbritannien beherrscht und ist erst seit 1957 ein unabhängiger Staat, damals jedoch noch unter dem Namen „Malaiischer Bund“

Vielfältige Natur

Orang-Utans auf Borneo
Eine Orang-Utan Mutter mit ihrem Baby auf Borneo Quelle: reuters

Auch in der Natur Malaysias gibt es viel zu entdecken. Im Inneren der beiden Landesteile ist es gebirgig und an der Küste wechseln sich Sümpfe und lange Sandstrände ab. Borneo ist außerdem bekannt für riesige tropische Regenwälder. Dort sind viele seltene Tiere zuhause, zum Beispiel Orang- Utans, der Indochinesische Tiger oder das Sumatra-Nashorn. Das Nashorn ist die kleinste Nashornart, die es gibt. Doch leider gibt es nur noch ungefähr 100 Tiere dieser Art, denn sie werden wegen ihres wertvollen Horns gejagt. Deshalb setzen sich viele Tierschutzorganisationen für das kleine Nashorn ein.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!