Sie sind hier:

Die ZDFtivi-Philosophie

Das ZDF-Kinder- und Jugendfernsehen setzt auf Innovation und Tradition

Bibi und Tina Bühne
Bibi und Tina
Quelle: KIDDINX

Am Samstag- und Sonntagvormittag reserviert das ZDF seine Programmplätze für die jungen Zuschauerinnen und Zuschauer. Dort erwarten sie Serien, Spiele- und Informationssendungen. Viele dieser ZDF-Programme werden auch bei KiKA, dem öffentlich-rechtlichen Kinderkanal von ARD und ZDF, ausgestrahlt. Das Kinder- und Jugendprogramm des ZDF bietet der Zielgruppe Orientierung durch neue Formate und Protagonisten, setzt aber auch auf die Helden der Elterngeneration.

Die redaktionellen Leitlinien der Programmarbeit des ZDF-Kinder- und Jugendprogramms:

  • Die Arbeit der Redaktion orientiert sich an den Interessen, Fragen und der Lebenswelt der Drei- bis 13-Jährigen
  • Die Formate nehmen die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen nach Unterhaltung, Information, und Geschichten ernst
  • Das Programmangebot bietet Protagonisten, mit denen sich Kinder und Jugendliche identifizieren können, die Werte vermitteln, aber auch die Probleme und das Humorverständnis der jungen Zuschauer teilen
  • Das Programmangebot setzt in allen Genres auf eine altersgerechte Umsetzung
  • Die Programminhalte bieten jungen Zuschauern Informationen und Orientierung. Das gilt für aktuelle gesellschaftliche Themen ebenso wie für Themen des täglichen Lebens der Heranwachsenden
  • Auf dem Kinderonline-Portal ZDFtivi.de finden Kinder und Jugendliche zahlreiche Videos sowie ein großes Serviceangebot rund um die Sendungen des ZDF-Kinder- und Jugendprogramms. Alle Videos sind auch in der ZDFtivi-App und über HbbTV rund um die Uhr verfügbar.

Neue ZDF-Formate

Find me in Paris
Find me in Paris
Quelle: ZDF

Zu den neuen ZDF-Formaten zählen unter anderem  die Tanzserie „Find me in Paris“, eine Geschichte rund um die Themen Ballett und Zeitreise, die Fantasyserie „Club der magischen Dinge“, sowie  Animationsserien wie „PETZI“, „Gut gebrüllt, liebe Monster!“ und „Käpt’n Flinn und die Dinopiraten“. Unterhaltend informiert die Reise-Reportagereihe „Das erste Mal …“, die nach ihrer Europareise auch in die USA und nach Asien führt. Erstaunliche, medizinische Fakten gibt es in der Medizin-Infotainment-Sendung „Operation Autsch!“, in der Kindern mittels ungewöhnlicher Methoden und Experimente der menschliche Körper erklärt wird. Das crossmediale Sportmagazin „Die Sportmacher“ präsentiert die ganze Bandbreite von Sport, Spiel und Bewegung. Für Spaß und Unterhaltung sorgen Formate wie „Wuffel, der Wunderhund“ und die dritte Staffel „Leider lustig“, eine Sketch-Comedy-Sendung mit Internet-Star Marti Fischer und vielen Gästen.

Folge 1
Die Mädchen-WG: Sommer, Sonne, Elternfrei
Quelle: ZDF

Junge Klassiker

Die erfolgreiche Doku-Reihe der „WG“s ("Die Mädchen-WG"; "Die Jungs-WG") begleitet einmal im Jahr fünf Jugendliche, die einen Monat gemeinsam – ohne Eltern – unter einem Dach leben. Was nach Spaß und Freiheit klingt, birgt im Alltag jedoch jede Menge Herausforderungen für die jungen „WG“-Bewohner. In "Dein Song" bekommen Nachwuchskomponisten jedes Jahr die Chance, ihr Talent mit Profis weiterzuentwickeln und mit ihrem Song zum Songwriter des Jahres gekürt zu werden.

Die drei logo!-Moderatoren
Die drei logo!-Moderatoren
Quelle: ZDF


Zu den „Jungen Klassikern“ zählt ebenso das ZDF-Informationsprogramm "logo!" – die einzige tägliche Nachrichtensendung für Kinder im deutschen Fernsehen. Seit fast 30 Jahren erklärt die Sendung komplexe Ereignisse so, dass Kinder sie verstehen und interessant finden. Die Kindernachrichten werden bei KiKA ausgestrahlt und stehen über den KiKA-Videotext auch mit Untertiteln für Hörgeschädigte zur Verfügung.

Traditionelles neu aufgelegt

Die Biene Maja
Die Biene Maja
Quelle: ZDF

In den letzten Jahren hat das ZDF die Heldengeschichten der Elterngeneration für die Kinder von heute neu aufgelegt und somit Traditionelles mit Innovativem verknüpft: Die Geschichten von "Die Biene Maja", "Wickie und die starken Männer", "Heidi", "Robin Hood", "Peter Pan" und "Das Dschungelbuch" zeigt das ZDF in liebevollen und zeitgemäßen Adaptionen. Die erfolgreiche Kinderbuchreihe "Eine lausige Hexe“ aus der Feder der britischen Autorin Jill Murphy  wird 2019 in einer zweiten Staffel fortgesetzt. Im ZDF-Kinder- und Jugendprogramm finden die jungen Zuschauer und Zuschauerinnen aber auch aktuelle (Buch-)Helden wieder: "Ritter Rost", "Der kleine Drache Kokosnuss" und "Meine Freundin Conni". Alle diese Programme werden im ZDF und bei KiKA ausgestrahlt.


Klassiker

Traditionsprogramme wie "Siebenstein", "pur+", "Löwenzahn" und "Löwenzahn Classics", aber auch die Abenteuer von „Bibi Blocksberg“  begeistern seit Jahren Fans.  "1, 2 oder 3", die erste Kindershow im deutschen Fernsehen, ist auch nach 40 Jahren noch eine feste Größe.

PUR+
PUR+
Quelle: ZDF

Auch das Entdeckermagazin "PUR+" widmet sich vielseitig den Interessen der Kinder. Moderator Eric Mayer erforscht u.a. Themen aus der Tierwelt, dem Sport, der Geschichte und der Technik. Er geht aber auch aktuellen Themen nach, wie zum Beispiel dem Klimaschutz.

Die großen ZDF-Programmklassiker wie die Lindgren-Verfilmungen "Pippi Langstrumpf" und "Michel aus Lönneberga" haben auch bis heute nichts von Ihrer Faszination für das junge Publikum verloren und zählen nicht nur an den Feiertagen zu den beliebtesten Programmen im deutschen Fernsehen.

Große Marken

Weitere Marken des Kinderprogramms sind Animationsserien wie „Bibi und Tina“ und "Der kleine Drache Kokosnuss“, das Hybridformat "Mia and me“ und das „H2O“-Spin-off "Mako – Einfach Meerjungfrau“.

Linda, Isabel, Allie
Mako - Einfach Meerjungfrau
Quelle: ZDF

Mittlerweile gibt es die Abenteuer der Meerjungfrauen auch als Animationsserie. Farbenfroh animiert zeigt "H2O – Abenteuer Meerjungfrau" Meerjungfrauen-Geschichten für die jüngere Zielgruppe. Für Spielfilmunterhaltung sorgen neben den Märchenverfilmungen, wie zum Beispiel „Rübezahls Schatz“, „Der süße Brei“ oder „Schneewittchen“, die traditionell zu Weihnachten im ZDF Premiere feiern, genauso wie Kinofilme, zum Beispiel "Bibi & Tina", "Pettersson & Findus", "Hanni & Nanni", sowie die neue ZDF-Weihnachtsreihe „Magische Momente“.

Fernsehen für Vorschulkinder

Das ZDF bietet für Vor- und Grundschüler ebenso wie für Preteens eine große Vielfalt an Programmen, die die Kinder und Jugendlichen beim Erwachsenwerden begleiten und unterstützen.

Inspiriert durch die gleichnamige dänische Comic-Reihe und den nachfolgenden Kinderbüchern, werden in „PETZI“ die Abenteuer des kleinen Bären und seinen Freunden in aufwendigen 3D-Animationen für ein Vor- und Grundschulpublikum mit eigenständigen Geschichten erzählt.

PETZI
PETZI
Quelle: 2018 Rasmus Klump, Mondrian and Studio Soi

Generationen von Zuschauern ist der vorlaute Rabe Rudi von "Siebenstein" ein Begriff. Die Sendung feierte 2018 ihr 30-jähriges Sendungsjubiläum. Zusammen mit Koffer und Frau Siebenstein erlebt Rudi faszinierende Geschichten zum Träumen und Nachdenken. Bei der Sprachförder-Serie "JoNaLu" werden die Kleinsten zum Mitsingen, Mittanzen und Mitsprechen animiert. "Meine Freundin Conni" begleitet das fünfjährige Mädchen bei ihren Alltagsabenteuern wie dem ersten Friseurbesuch oder beim Schlittschuhfahren. Und auch „Drache Digby“ nimmt die Kleinen mit auf zauberhafte Abenteuer in eine magische Landschaft, die er und seine besten Freunde „Apfelstern“ nennen.

Das ZDF-Kinder- und Jugendprogramm im Netz

Das ZDF-Kinderonlineportal zdftivi.de bietet viele zusätzliche Informationen, Streams und Spiele zu den einzelnen Formaten. Das Angebot animiert zum Mitmachen, vermittelt spielerisch Wissen und fördert Kreativität. Mit der kostenlosen und werbefreien ZDFtivi-App für Smartphones und Tablets können die jungen Nutzer eine Vielzahl der beliebten ZDF-Kindersendungen zeit- und ortsunabhängig ansehen. Eltern können sicher sein, dass ihre Kinder mit dem Online-Angebot von ZDFtivi in einem geschützten Raum kindgerecht unterhalten und informiert werden. Die Videos der ZDFtivi-Mediathek sind zudem über HbbTV abrufbar.

ZDF für KiKA

Der öffentlich-rechtliche Kinderkanal von ARD und ZDF wurde 1997 als Gemeinschaftsprogramm von ARD und ZDF gegründet. Bei KiKA wird Kindern und Jugendlichen täglich von 6 bis 21 Uhr ein altersgerechtes und werbefreies Fernsehprogramm präsentiert. Das Angebot des einzigen öffentlich-rechtlichen Kinderkanals im TV und im Netz speist sich aus den Zulieferungen von ARD und ZDF. Manche Programme sind deshalb bei KiKA und im ZDF zu sehen. Eine Vielzahl von Programmen wird zudem exklusiv vom ZDF für KiKA produziert.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Die Website verwendet Cookies, um Ihnen ein bestmögliches Angebot zu präsentieren. Nähere Informationen und die Möglichkeit, die Verwendung von Cookies einzuschränken finden Sie hier.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!