Sie sind hier:

Die ZDFtivi-Philosophie

Das ZDF-Kinder- und Jugendfernsehen setzt auf Innovation und Tradition

Bibi und Tina Bühne
"Bibi und Tina"
Quelle: KIDDINX

Am Samstag- und Sonntagvormittag reserviert das ZDF seine Programmplätze für die jungen Zuschauer*innen. Dort erwarten sie Serien, Spiele- und Informationssendungen. Viele dieser ZDF-Programme werden auch bei KiKA, dem öffentlich-rechtlichen Kinderkanal von ARD und ZDF, ausgestrahlt. Das Kinder- und Jugendprogramm des ZDF bietet der Zielgruppe Orientierung durch neue Formate und Protagonist*innen, setzt aber auch auf die Helden der Elterngeneration.

Die redaktionellen Leitlinien der Programmarbeit des ZDF-Kinder- und Jugendprogramms:

  • Die Arbeit der Redaktion orientiert sich an den Interessen, Fragen und der Lebenswelt der Drei- bis 13-Jährigen.
  • Die Formate nehmen die Bedürfnisse von Kindern und Jugendlichen nach Unterhaltung, Information und Geschichten ernst.
  • Das Programmangebot bietet Protagonist*innen, mit denen sich Kinder und Jugendliche identifizieren können, die Werte vermitteln, aber auch die Probleme und das Humorverständnis der jungen Zuschauer*innen teilen.
  • Das Programmangebot setzt in allen Genres auf eine altersgerechte Umsetzung.
  • Die Programminhalte bieten jungen Zuschauer*innen Informationen und Orientierung. Das gilt für aktuelle gesellschaftliche Themen ebenso wie für Themen des täglichen Lebens der Heranwachsenden.
  • Auf dem Kinderonline-Portal zdftivi.de finden Kinder und Jugendliche zahlreiche Videos sowie ein großes Serviceangebot rund um die Sendungen des ZDF-Kinder- und Jugendprogramms. Alle Videos sind auch in der ZDFtivi-App und über HbbTV rund um die Uhr verfügbar.

Beliebte ZDF-Formate

Find me in Paris
"Find me in Paris"
Quelle: ZDF

Zu den beliebten ZDF-Formaten zählen unter anderem die Tanzserie "Find me in Paris", eine Geschichte rund um die Themen Ballett und Zeitreise, die Fantasyserie "Club der magischen Dinge", sowie Animationsserien wie "Lassie", "Belle und Sebastian" und "Robin Hood". In dem Wissensmagazin "Princess of Science" zeigen drei Wissenschaftlerinnen, wie viel Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) im Alltag von Kindern und Jugendlichen steckt. Unterhaltend informiert die Reise-Reportagereihe "Das erste Mal …", die nach ihrer USA-Reise auch nach Europa und nach Asien führt.

Sport und Unterhaltung

Sportmacher
"Die Sportmacher"
Quelle: ZDF

Das crossmediale Sportmagazin "Die Sportmacher" präsentiert die ganze Bandbreite von Sport, Spiel und Bewegung. Laura Knöll und Stefan Bodemer testen verschiedene Sportarten, geben Rat und erzählen von ihren Erfahrungen. Auf ihre jeweils eigene Art animieren sie dazu, mit ihnen Sport zu treiben.

Bei "Checkpoint" finden Tommy Scheel und das Testteam Antworten auf alltägliche und weniger alltägliche Fragen. Die Show der ungewöhnlichen Experimente testet Material und dessen Grenzen.

Die sieben Teilnehmer der Show "Das Zockerhaus"
"Das Zockerhaus"
Quelle: ZDF

In "Das Zockerhaus" testen sechs Jungs, wie viel Potential eine virtuell begonnene Zockerfreundschaft im echten Leben hat. Zwei Wochen hatten sie Zeit, um sich virtuell kennenzulernen. Um herauszufinden, ob die neu entstandenen Online-Freundschaften auch im realen Leben Bestand haben, ziehen die Jungs ins Zockerhaus ein.

Für weiteren Spaß und Unterhaltung sorgen Formate wie "Mister Twister", "Wuffel, der Wunderhund“ und "Leider laut“, eine Musik-Comedy-Sendung mit Marti Fischer und Bürger Lars Dietrich.

Neue Web-Serie für Kinder: "ECHT"

Echt - Gruppe
Die Serie "ECHT" erzählt von Freundschaften.
Quelle: ZDF/Oliver Feist

In der neuen Drama-Serie nach norwegischem Vorbild ("Lik meg") werden Konflikte von Mädchen und Jungen zwischen zwölf und 13 Jahren behandelt. "ECHT" zeichnet sich durch eine besondere fiktionale Erzählweise aus. Die Geschichte wird in einzelnen Video-Sequenzen in der ZDFtivi-Mediathek, sowie auf kika.de und im KiKA-Player veröffentlicht. Zusätzlich ist immer donnerstags eine gebündelte Zusammenfassung als ganze Folge abrufbar. Bei KiKA ist diese Folge immer freitags um 15:00 Uhr zu sehen.

Erfolgreiche Doku-Reihen

Johanna und Lars halten gemeinsam das Dein Song Schild fest und lachen in die Kamera.
Johanna Klum und Bürger Lars Dietrich von "Dein Song"
Quelle: ZDF

Die erfolgreiche Doku-Reihe der "WG"s ("Die Mädchen-WG"; "Die Jungs-WG") begleitet zwei Mal im Jahr fünf Jugendliche, die einen Monat gemeinsam – ohne Eltern – unter einem Dach leben. Was nach Spaß und Freiheit klingt, birgt im Alltag jedoch jede Menge Herausforderungen für die jungen "WG"-Bewohner. In "Dein Song" bekommen Nachwuchskomponist*innen jedes Jahr die Chance, ihr Talent mit Profis weiterzuentwickeln und mit ihrem Song zum Songwriter des Jahres gekürt zu werden.

Klassiker

Traditionsprogramme wie "Siebenstein", "PUR+", "Löwenzahn" und "Löwenzahn Classics", aber auch die Abenteuer von "Bibi Blocksberg" begeistern seit Jahren Fans.  "1, 2 oder 3", die erste Kindershow im deutschen Fernsehen, ist auch nach 40 Jahren noch eine feste Größe.

logo!
"logo!" - Nachrichten für Kinder
Quelle: ZDF

Zu den Klassikern zählt ebenso das ZDF-Informationsprogramm "logo!" – die einzige tägliche Nachrichtensendung für Kinder im deutschen Fernsehen. Seit mehr als 30 Jahren erklärt die Sendung komplexe Ereignisse so, dass Kinder sie verstehen und interessant finden. Die Kindernachrichten werden bei KiKA ausgestrahlt und stehen über den KiKA-Videotext auch mit Untertiteln für Hörgeschädigte zur Verfügung.

Bei "logo! news:date" beleuchten die beiden logo!-Moderatoren Jennifer Sieglar und Tim Schreder aktuelle Themen aus der Pro- und Contra-Perspektive. Neue Ausgaben gibt es immer wöchentlich in der ZDFtivi-Mediathek und bei YouTube, die ein etwas älteres Publikum als bei den regulären "logo!"-Sendungen erreichen sollen.

PUR+ - Bühne M
"PUR+"-Moderator Eric Mayer
Quelle: ZDF

Das Entdeckermagazin "PUR+" widmet sich vielseitig den Interessen der Kinder und feierte 2020 sein 25-jähriges Sendungsjubiläum. Moderator Eric Mayer erforscht unter anderem Themen aus der Tierwelt, dem Sport, der Geschichte und der Technik. Er geht aber auch aktuellen Themen nach, wie zum Beispiel dem Klimaschutz. Die Sendung "Mein Körper spricht – Eric lernt Gebärdensprache" ergänzt das barrierefreie Angebot in der ZDFmediathek. In dieser Ausgabe trifft Eric Mayer auf eine gehörlose Familie, die in Deutscher Gebärdensprache (DGS) spricht. Die Sendung wird mit Deutscher Gebärdensprache ausgestrahlt.

Die großen ZDF-Programmklassiker wie die Lindgren-Verfilmungen "Pippi Langstrumpf" und "Michel aus Lönneberga" haben auch bis heute nichts von ihrer Faszination für das junge Publikum verloren und zählen nicht nur an den Feiertagen zu den beliebtesten Programmen im deutschen Fernsehen.

Astrid Lindgren
Lindgren-Verflilmungen
Quelle: ZDF

Große Marken

Linda, Isabel, Allie
"Mako - Einfach Meerjungfrau"
Quelle: ZDF

Weitere Marken des Kinderprogramms sind Animationsserien wie "Bibi und Tina", und "Der kleine Drache Kokosnuss", das Hybridformat "Mia and me" und das "H2O"-Spin-off "Mako – Einfach Meerjungfrau". Mittlerweile gibt es die Abenteuer der Meerjungfrauen auch als Animationsserie. Farbenfroh animiert zeigt "H2O – Abenteuer Meerjungfrau" Meerjungfrauen-Geschichten für die jüngere Zielgruppe.

Bibi & Tina Der Film
"Bibi & Tina"
Quelle: DCM--Filmverleih

Zu den beliebten Filmreihen zählen "Bibi & Tina", "Hanni & Nanni", sowie "Pettersson & Findus" und Filme aus der Initiative "Der besondere Kinderfilm". Besonders an Weihnachten freuen sich die Zuschauer*innen auf "Märchenperlen" wie "Zwerg Nase", "Schneewittchen und der Zauber der Zwerge", "Rübezahls Schatz", "Der süße Brei" oder "Aschenputtel".

Traditionelles neu aufgelegt

Die Biene Maja
"Die Biene Maja"
Quelle: ZDF

In den letzten Jahren hat das ZDF die Heldengeschichten der Elterngeneration für die Kinder von heute neu aufgelegt und somit Traditionelles mit Innovativem verknüpft: Die Geschichten von "Die Biene Maja", "Wickie und die starken Männer", "Heidi", "Peter Pan" und "Das Dschungelbuch" zeigt das ZDF in liebevollen und zeitgemäßen Adaptionen. Im ZDF-Kinder- und Jugendprogramm finden die jungen Zuschauer*innen aber auch aktuelle (Buch-)Helden wieder: "Die Muskeltiere", "Petronella Apfelmus", "Lieselotte", "Ritter Rost", "Der kleine Drache Kokosnuss" und "Meine Freundin Conni". Alle diese Programme werden im ZDF und bei KiKA ausgestrahlt.

"ZDFchen" - Videos für Medienanfänger*innen

Die ZDFchen Mila und Mo sitzen in einem Herz und umarmen sich
Die ZDFchen Mila und Mo
Quelle: ZDF

Lernen, lachen, Pause machen – dafür steht das digitale Video-Angebot "ZDFchen". Familien finden hier altersgerechte Inhalte für Kinder unter sechs Jahren, die ihre ersten Schritte in Richtung Bewegtbild machen. Auf den "ZDFchen"-Seiten in der Mediathek können Kinder unter anderem mit "Meine Freundin Conni" den Alltag entdecken oder über "Lieselotte" und Co. lachen.

JoNaLu-Minis
"JoNaLu-Minis"
Quelle: ZDF

Bei der Sprachförder-Serie "JoNaLu" werden die Kinder zum Mitsingen, Mittanzen und Mitsprechen animiert. Der Spin-off "JoNaLu-Minis" ist für die jüngste Zielgruppe konzipiert. Im Unterschied zu der animierten Serie "JoNaLu" für die etwas älteren Kinder treten die beliebten Figuren in "JoNaLu-Minis" als Großpuppen auf. In einer reduzierten Kulisse mit fantasievollen, einfachen Illustrationen in Bilderbuch-Optik erleben die drei Freunde kleine Szenen aus dem kindlichen Alltag. Sie spielen, singen, tanzen und lernen ihre Welt kennen. Dabei laden sie das junge Publikum auf unterhaltsame Weise zum Mitmachen ein.

Siebenstein
"Siebenstein"
Quelle: ZDF

Generationen von Zuschauer*innen ist der vorlaute Rabe Rudi von "Siebenstein" ein Begriff. Die Sendung feierte 2018 ihr 30-jähriges Sendungsjubiläum. Zusammen mit Koffer und Frau Siebenstein erlebt Rudi faszinierende Geschichten zum Träumen und Nachdenken.

Das ZDF-Kinder- und Jugendprogramm im Netz

Auf zdftivi.de gibt es ganze Folgen und viele zusätzliche Informationen zu den einzelnen Formaten. Das Angebot animiert zum Mitmachen, vermittelt spielerisch Wissen und fördert Kreativität. Mit der kostenlosen und werbefreien ZDFtivi-App für Smartphones und Tablets können die jungen Nutzer*innen eine Vielzahl der beliebten ZDF-Kindersendungen zeit- und ortsunabhängig ansehen. Eltern können sicher sein, dass ihre Kinder mit dem Online-Angebot von ZDFtivi in einem geschützten Raum kindgerecht unterhalten und informiert werden. Die Videos der ZDFtivi-Mediathek sind zudem über HbbTV abrufbar.

ZDF für KiKA

Der öffentlich-rechtliche Kinderkanal von ARD und ZDF wurde 1997 als Gemeinschaftsprogramm von ARD und ZDF gegründet. Bei KiKA wird Kindern und Jugendlichen täglich von 6 bis 21 Uhr ein altersgerechtes und werbefreies Fernsehprogramm präsentiert. Das Angebot des einzigen öffentlich-rechtlichen Kinderkanals im TV und im Netz speist sich aus den Zulieferungen von ARD und ZDF. Manche Programme sind deshalb bei KiKA und im ZDF zu sehen. Eine Vielzahl von Programmen wird zudem exklusiv vom ZDF für KiKA produziert.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!