Update am Morgen: Essen mit Risiken und Nebenwirkungen

    Update

    Update am Morgen:Essen mit Risiken und Nebenwirkungen

    von Ilka Brecht
    |
    Ilka Brecht

    Guten Morgen,

    graues Brot, Gemüse aus der Dose, zerkochte Gerichte: Was in vielen Kliniken auf dem Tablett daherkommt, sieht weder lecker aus, noch ist es das. Krankenhausessen genießt keinen guten Ruf in Deutschland, das weiß jeder. Weniger bekannt ist ein ganz bitterer Beigeschmack der Klinikkost - denn sie kann über Leben und Tod entscheiden.
    Das Problem: Viele Patientinnen und Patienten kommen bereits mit Mangelernährung in die Klinik, haben durch ihre schwere Erkrankung schon vor der Einlieferung an Gewicht verloren oder sind kritisch unterversorgt mit wichtigen Nährstoffen. Solche Mangelernährung ist laut Studien die eigentliche Todesursache bei etwa jedem vierten Krebserkrankten. Kommt eine falsche Verpflegung im Krankenhaus hinzu, erhöht sich das Risiko.
    Meine Kollegen haben über solch einen Fall geschrieben, bei dem Essen den Zustand einer Patientin noch kritischer gemacht hat:
    Krankenschwester im Anschnitt, die Tablett mit Essen aus Wagen holt
    18.04.2023 | 8:43 min
    Langsamere Heilprozesse, zunehmende Entkräftung - das ließe sich verhindern, sagen Fachleute im Interview mit frontal (heute Abend um 21 Uhr im ZDF). Sie fordern schon seit langem eine ernährungsmedizinische Anamnese in deutschen Kliniken und geschultes Personal. Vergebens.
    Denn viele Häuser stehen unter Kostendruck - und nehmen in der Konsequenz in Kauf, dass ihr Essen die Kranken womöglich kränker macht.
    Bleiben Sie gesund!
    Ilka Brecht, Moderatorin und Leiterin des ZDF-Magazins frontal

    Was im Ukraine-Krieg passiert ist

    G7 für weitere Sanktionen: Die G7-Länder sind zu einer Verschärfung der Sanktionen gegen Russland wegen des Angriffskriegs gegen die Ukraine bereit. "Wir sind weiterhin entschlossen, die Sanktionen gegen Russland zu intensivieren", heißt es in einer Erklärung zum Abschluss des G7-Außenministertreffens im japanischen Karuizawa.
    Scharfe Kritik an Lula: Nach den Äußerungen des brasilianischen Präsidenten zum Ukraine-Krieg hat die US-Regierung scharfe Kritik an Luiz Inácio Lula da Silva geübt. "Brasilien hat die russische und chinesische Propaganda nachgeplappert, ohne die Tatsachen zu betrachten", sagte der Kommunikationsdirektor des Nationalen Sicherheitsrats, John Kirby.
    Kritik an Getreide-Importverbot: Ungarn, Polen und die Slowakei importieren gewisse landwirtschaftliche Produkte nicht mehr aus der Ukraine. Grund ist unter anderem die Sorge vor Wettbewerbsverzerrung. Die EU kritisiert das.
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was heute noch wichtig ist

    Missbrauchsbericht im Bistum Freiburg: Die Erzdiözese stellt am Vormittag in einer Pressekonferenz den Bericht über den früheren Umgang mit sexueller Gewalt vor, der von Experten erstellt wurde. Auch Erzbischof Stephan Burger wird ein erstes Statement abgeben.
    Letzter Tag der G7-Außenministerkonferenz: Außenministerin Annalena Baerbock hat an dem Treffen mit ihren Amtskollegen der sieben führenden Wirtschafts- und Industrienationen teilgenommen und fliegt heute wieder zurück nach Deutschland. Um circa 5 Uhr deutscher Zeit ist die Abschluss-Pressekonferenz von Japans Außenminister Yoshimasa Hayashi geplant.
    Mehrere stillstehende Züge der Deutschen Bahn.
    Marode Schienen und verspätete Züge – ist die Deutsche Bahn noch zu retten? Die Unionsfraktion schlägt eine Aufspaltung des Konzerns vor, um den Problemen bei der Bahn zu begegnen.18.04.2023 | 2:27 min

    Zahl des Tages

    65 bis 67 Millionen Jahre alt sind die Knochen eines fast zwölf mal vier Meter großen Skeletts eines Tyrannosaurus Rex, die heute in Zürich versteigert werden sollen. Angeboten wird das Skelett von einem privaten Besitzer, der Preis wird von dem Auktionshaus zwischen fünf und acht Millionen Franken geschätzt.

    Gesagt

    Der US-amerikanische Talkshow-Master Conan O'Brien wird heute 60 Jahre alt. Der Host der Show "Late Night with Conan O'Brien" wurde 1963 in Massachusetts geboren und scheint seinen Job bis heute locker zu nehmen:

    Es ist gut, dass ich in diesem Jahrhundert geboren wurde, in dem das überflüssige Fernsehen Teil der Wirtschaft zu sein scheint.

    Conan O'Brien, US-amerikanischer Fernsehstar

    Weitere Schlagzeilen

    Die Nachrichten im Video

    heute Xpress
    Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden24.04.2024 | 1:50 min
    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    So wird das Wetter heute

    Am Dienstag fällt im Südosten etwas Regen. Sonst bleibt es trocken bei einer Mischung aus vielen Wolken und etwas Sonne. Im Norden gibt es auch längerem Sonnenschein. Die Höchstwerte liegen zwischen 7 und 16 Grad.
    ZDFheuteWetter
    Quelle: ZDF

    Zusammengestellt von Anna Grösch
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!