Update am Morgen: Donald Trumps Fingerabdrücke

    Update

    Update am Morgen:Donald Trumps Fingerabdrücke

    von Andreas Wunn
    |
    Andreas Wunn

    Guten Morgen,

    das gab es noch nie in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika. Zum ersten Mal muss heute ein Ex-Präsident vor Gericht erscheinen. In New York wird Donald Trump seine Fingerabdrücke abgeben müssen. Es wird ein Polizeifoto von ihm gemacht werden. Er wird einem Richter vorgeführt werden. Trump in Handschellen? Dieses Bild ist unwahrscheinlich. Aber auch so wird das ein großer politischer Zirkus in New York heute. Nicht zuletzt, weil Trump vor Wut schäumt und seine Anhängerinnen und Anhänger zu Protesten auffordert.
    Erst vor Gericht erfahren wir dann, wie die Anklage lautet. Es geht, so viel ist bekannt, um Schweigegeldzahlungen an die Pornodarstellerin Stormy Daniels, mit der Trump vor Jahren eine Affäre hatte. Diese Zahlungen sind nicht illegal. Aber Trump hat sie verschleiert und womöglich Unternehmensdokumente gefälscht. Und sich womöglich der illegalen Wahlkampffinanzierung schuldig gemacht.
    Trumps Fingerabdrücke werden also ab heute in der Datenbank der New Yorker Staatsanwaltschaft gespeichert sein. Auf dem politischen System der USA hat Trump seinen Abdruck längst hinterlassen. Die Dämonisierung des politischen Gegners, gesäte Zweifel an demokratischen Institutionen und Wahlen, der Aufruf zum Sturm des Kapitols - Donald Trump kann man weit mehr vorwerfen als Schweigegeldzahlungen an eine Pornodarstellerin.
    Sollte er dafür nun verurteilt werden, wäre seine politische Karriere nicht zwangsläufig beendet. Selbst als verurteilter Straftäter könnte er bei der Präsidentschaftswahl 2024 antreten. Auch das wäre ein Novum in der Geschichte der Vereinigten Staaten von Amerika.
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Andreas Wunn, Leiter und Moderator von ZDF-Morgenmagazin und ZDF-Mittagsmagazin

    Was im Ukraine-Krieg passiert ist

    Militärexperte erwartet russische Niederlage im Oktober: Marcus Keupp sieht die russische Armee in einem desaströsen Zustand. Wenn man sich die Verlustraten anschaue, können man nur zu dem Schluss kommen, dass die Ukraine diesen Krieg gewinne. Das Interview mit ihm bei ZDFheute live:
    Wer steckt hinter dem Tod des Militärbloggers? Die Ermordung von Wladlen Tatarski wirft ein Schlaglicht auf den Streit über die Kriegsstrategie innerhalb Russlands. Der Blogger machte sich Feinde, offenbar selbst im Kreml.
    Selenskyj verspricht Wiederaufbau des Landes: "Die Ukraine wird niemals ein Land der Ruinen sein, egal wie sehr der Kreml davon träumt", sagte der ukrainische Präsident am Montagabend in seiner täglichen Videoansprache.
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was heute noch wichtig ist

    Finnland tritt der Nato bei: Mit der Aufnahme des nordeuropäischen Landes gehören der westlichen Militärallianz dann 31 Staaten an. Symbolisch wird am Nachmittag die finnische Flagge am Nato-Hauptquartier in Brüssel gehisst. Die Zeremonie findet am Rande des Treffens der Außenminister der Militärallianz statt, die zu zweitägigen Beratungen in Brüssel zusammenkommen.
    Viertelfinale im DFB-Pokal: Um 18 Uhr treffen Eintracht Frankfurt und Union Berlin aufeinander - live im ZDF. Ab 20:45 Uhr spielt der FC Bayern gegen den SC Freiburg.
    Aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zur Situation in Ihrem Landkreis und zur allgemeinen Corona-Lage in Deutschland.

    Zahl des Tages

    5.500. So viele Menschen wurden 2021 durch Landminen getötet oder verletzt. So steht es im Landminen-Monitor 2022. Mehr als 75 Prozent der registrierten Opfer waren Zivilist*innen und fast die Hälfte aller zivilen Opfer, deren Alter bekannt ist, waren Kinder. Heute ist Internationaler Anti-Minen-Tag.

    Weitere Schlagzeilen

    Die Nachrichten im Video

    heute Xpress
    Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden26.05.2024 | 1:56 min
    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    So wird das Wetter heute

    Am Dienstag gibt es im Osten und Südosten viele Wolken, aber nur ganz vereinzelt Schauer. Sonst scheint häufig die Sonne. Bei einem kalten nördlichen Wind werden 2 bis 11 Grad erreicht.
    ZDFheuteWetter
    Quelle: ZDF

    Zusammengestellt von Jan Schneider
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!