Vorfall in Kiew: Ukraine schießt eigene Drohne ab

    Vorfall in Region Kiew:Ukraine schießt eigene Drohne ab

    |

    Am Abend wird in Kiew Luftalarm ausgelöst, Bilder zeigen den Abschuss einer Drohne. Von russischen Angriffen ist die Rede. Später korrigiert sich das ukrainische Militär.

    Über der Stadt Kiew ist eine kleine Explosion zu sehen, die einen Rauchschweif hinter sich herzieht.
    Abgeschossene Drohne über Kiew.
    Quelle: Reuters

    Die ukrainische Luftwaffe hat über Kiew eine eigene, mutmaßlich defekte Drohne abgeschossen. "Gegen 20.00 Uhr (19.00 Uhr MESZ) hat eine unbemannte Bayraktar TB2-Drohne bei einem geplanten Flug in der Region Kiew die Kontrolle verloren ... das Ziel wurde zerstört", teilte die Luftwaffe am Donnerstagabend mit.
    Mutmaßlich habe es einen technischen Fehler gegeben. Um mögliche "unerwünschte Folgen" zu vermeiden, sei beschlossen worden, die Drohne abzuschießen. "Es ist schade, aber so ist die Technik, und solche Fälle kommen vor", hieß es in der auf Telegram verbreiteten Erklärung.
    Eine US-Drohne vom Typ "Reaper" auf einem Flugplatz.
    Wer die Luft beherrscht, gewinnt Kriege. Seit Jahrtausenden wollen Militärs den Gegner von oben besiegen. Mit dem Brandpfeil macht sich der Mensch zerstörerische Kraft des Feuers zunutze.19.07.2020 | 42:59 min
    Zuvor hatte der Stabschef von Präsident Wolodymyr Selenskyj, Andrij Jermak, von einer "feindlichen Drohne" gesprochen, die abgeschossen worden sei. Später war auf Jermaks Telegram-Account nur noch die Nachricht "die Drohne wurde abgeschossen" zu finden.

    Explosionen in Kiew

    Die ukrainische Hauptstadt war am Donnerstagabend von mehreren Explosionen erschüttert worden. Die Militärverwaltung der Stadt erklärte, die Luftabwehr über Kiew sei im Einsatz. Über der Stadt hing eine schwarze Rauchwolke, als die Militärverwaltung mitteilte, der Luftalarm sei beendet.
    Kiews Bürgermeister Vitali Klitschko erklärte, die Feuerwehr habe ein Feuer im Erdgeschoss eines vierstöckigen Einkaufszentrums im Bezirk Solomjansky gelöscht. Es habe auf einer Fläche von 50 Quadratmetern "infolge von Schäden durch das Wrack der Drohne" gebrannt. Informationen über Opfer lägen nicht vor.
    1
    Der russische Angriffskrieg in der Ukraine dauert seit 14 Monaten an. Viele Dörfer in Frontnähe sind verlassen, die Bewohner geflohen. Nahe der Südfront harren noch Menschen aus.02.05.2023 | 3:02 min

    Russische Drohnenangriffe in der Nacht zu Donnerstag

    Kiew und die südukrainische Hafenstadt Odessa waren erst in der Nacht zu Donnerstag von russischen Drohnen angegriffen worden. Der Leiter der Kiewer Militärverwaltung, Serhij Popko, sagte, die Hauptstadt habe seit Anfang des Jahres nicht mehr eine "solche Intensität von Angriffen" wie in den vergangenen Tagen erlebt.
    In der Nacht zu Mittwoch sollen zwei Drohnen über zum Absturz gebracht worden sein, die auf das Kreml-Gelände zugeflogen seien. Das sagen Experten zu dem möglichen Angriff auf den Kreml.
    Jürgen Trittin bei Maybrit Illner
    "Zu idiotisch inszeniert": Jürgen Trittin bei "maybrit illner" über den Drohnen-Vorfall.04.05.2023 | 1:04 min
    Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

    Russland greift die Ukraine an
    :Aktuelles zum Krieg in der Ukraine

    Seit Februar 2022 führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Kiew hat eine Gegenoffensive gestartet, die Kämpfe dauern an. News und Hintergründe im Ticker.
    Fahnen der Ukraine und der EU
    Liveblog
    Quelle: AFP, AP, dpa, Reuters
    Thema

    Aktuelle Nachrichten zur Ukraine