Halbinsel Krim: Moskau meldet Tote bei Hubschrauberabsturz

    Auf annektierter Halbinsel Krim:Moskau: Zwei Tote bei Hubschrauberabsturz

    |

    Auf der von Russland annektierten Halbinsel Krim sind beim Absturz eines russischen Militärhubschraubers zwei Piloten getötet worden. Moskau spricht von technischem Versagen.

    Fahrzeuge fahren auf der von Russland errichteten Tavrida-Autobahn auf der Krim
    2014 annektierte Russland die Halbinsel Krim. (Archivbild)
    Quelle: epa

    Beim Absturz eines russischen Militärhubschraubers über der annektierten ukrainischen Schwarzmeer-Halbinsel Krim sind Angaben aus Moskau zufolge beide Piloten ums Leben gekommen. Der Hubschrauber vom Typ Mi-28 habe am Freitag einen planmäßigen Übungsflug im Gebiet Dschankoj absolviert, als ersten Erkenntnisse zufolge die Technik ausgefallen und die Maschine daraufhin abgestürzt sei, meldeten russische Agenturen unter Berufung auf das Verteidigungsministerium.
    Den Angaben zufolge war der Hubschrauber ohne Munition unterwegs. Demnach kam es am Boden zu keinerlei Schäden. Der MI-28 ist ein vielfach einsetzbarer Kampfhubschrauber, mit dem verheerende Angriffe geflogen werden können.

    Vermehrt Drohneneinschläge und Explosionen auf Krim

    Dschankoj liegt im Norden der Krim, wo sich in den vergangenen Monaten mehrfach Drohneneinschläge und Explosionen auf russischen Militärstandorten ereigneten. In der Regel übernimmt Kiew dafür offiziell keine Verantwortung. Beobachter gehen aber davon aus, dass es sich um Vorbereitungen für die geplante ukrainische Gegenoffensive handeln könnte.
    Brennendes Treibstofflager auf der Krim
    Ende April war in einem Treibstofflager auf der Krim ein Feuer ausgebrochen. Der Gouverneur der Krim machte Drohnenangriffe für das Feuer verantwortlich.29.04.2023 | 0:22 min
    Im August 2022 war die Militärbasis in Dschankoj von einer Explosion in einem Munitionsdepot erschüttert worden. Im März 2022 erklärte die Ukraine, eine Explosion auf der Basis habe russische Kalibr-Marschflugkörper zerstört. Moskau bestritt dies.
    Russland hatte die Krim bereits im Jahr 2014 völkerrechtswidrig annektiert. Gemeinsam mit weiteren Gebieten, die im Zuge des von Kremlchef Wladimir Putin im Februar 2022 angeordneten Angriffskriegs erobert wurden, besetzen russische Truppen derzeit rund 20 Prozent des ukrainischen Staatsgebiets.
    Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

    Russland greift die Ukraine an
    :Aktuelles zum Krieg in der Ukraine

    Seit Februar 2022 führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Kiew hat eine Gegenoffensive gestartet, die Kämpfe dauern an. News und Hintergründe im Ticker.
    Fahnen der Ukraine und der EU
    Liveblog
    Quelle: dpa, AFP
    Thema

    Aktuelle Nachrichten zur Ukraine