Trauer um Tina Turner: "Die Welt hat eine Ikone verloren"

    Trauer um Tina Turner:"Die Welt hat eine Ikone verloren"

    |

    Queen of Rock'n'Roll, Ikone, Legende: Nach dem Tod von Tina Turner nehmen weltweit Fans und Wegbegleiter Abschied - und würdigen die im Alter von 83 Jahren verstorbene Sängerin.

    Nach dem Tod der Rock-Ikone Tina Turner haben Fans vor dem Haus der Sängerin in der Schweiz ihre Anteilnahme ausgedrückt. Vor dem Tor ihrer Villa in Küsnacht nahe Zürich wurden am Mittwochabend Kerzen und Blumen abgelegt, wie Medien vor Ort berichteten. Fans zündeten Kerzen an und erinnerten so an die Rocklegende.
    Der Tod der als "Queen of Rock & Roll" bekannten Sängerin hat weltweit bestürzte Reaktionen ausgelöst.

    Biden: "Karriere für die Ewigkeit"

    US-Präsident Joe Biden würdigte ein "einzigartiges Talent, das die US-Musik für immer verändert" habe. "Tinas persönliche Stärke war bemerkenswert", erklärte Biden. "Sie überwand Widrigkeiten und sogar Missbrauch und baute eine Karriere für die Ewigkeit auf, ein Leben und ein Vermächtnis, das ganz ihr gehörte", fügte er hinzu und nannte Turner "simply the best - "einfach die Beste".
    Ex-Präsident Barack Obama bezeichnete die Sängerin als "einen Stern, dessen Licht niemals verblassen" werde.

    Tina Turner war ungeschliffen. Sie war kraftvoll. Sie war unaufhaltsam. Und sie war ganz sie selbst - sie sprach und sang ihre Wahrheit in Freude und Schmerz, Triumph und Tragödie.

    Barack Obama

    Weltstar stirbt mit 83 Jahren
    :"Queen of Rock 'n' Roll" Tina Turner ist tot

    Sie war eine der größten Sängerinnen unserer Zeit. Pop-Ikone, Queen of Rock 'n' Roll: Tina Turner prägte die Musik über Jahrzehnte. Nun ist sie im Alter von 83 Jahren gestorben.
    Tina Turner singt auf der Bühne
    mit Video

    Schweiz trauert um Staatsbürgerin

    Der Schweizer Bundespräsident Alain Berset zeigte sich tief betroffen. Auf Twitter schrieb Berset am Mittwochabend:

    Mit Tina Turners Tod hat die Welt eine Ikone verloren.

    Alain Berset, Bundespräsident der Schweiz

    "Ihre Songs und die vielen Erinnerungen, die damit verbunden sind, werden bleiben", so Berset. Seine Gedanken seien bei den Angehörigen "dieser Frau, die in der Schweiz eine zweite Heimat gefunden hat". Turner hatte seit 2013 die Schweizer Staatsbürgerschaft.
    Alain Berset auf Twitter
    Ein Klick für den Datenschutz
    Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Meine News“ jederzeit widerrufen.
    Datenschutzeinstellungen anpassen
    Der Gemeindepräsident von Küsnacht, Markus Ernst, fand lobende Worte für den Weltstar. "Sie hat Freude gehabt an diesem Dorf, und das Dorf hat Freude an ihr gehabt. Das hat man gespürt", sagte Ernst dem Boulevard-Blatt "Blick". Turner hatte rund 20 Jahre in der Gemeinde am Zürichsee gelebt.
    Die Musik von Tina Turner hat Generationen geprägt. Und auch ihre Krisen berührten viele. Was hat Sie bewegt? Welche Songs sind für Sie unvergessen? Wir haben uns umgehört.25.05.2023 | 0:56 min

    Gottschalk würdigt Tina Turner

    Auch Moderator Thomas Gottschalk würdigte Turner nach ihrem Tod. Der 73-Jährige schrieb auf Instagram:

    Sie war eine Powerfrau. Eine der ersten und eine der letzten!

    Thomas Gottschalk, Entertainer

    Turner war auch zu Gast bei Wetten, dass..?. Als unvergessen gilt der Auftritt, als der Weltstar 1996 nach einer Wette mit Gottschalk einen Wiener Walzer tanzte.

    Jagger: Inspirierend, warmherzig, lustig und großzügig

    Der Frontsänger der Rolling Stones, Mick Jagger, der seine Tanzschritte von Turner gelernt haben soll, betrauerte den Verlust mit den Worten, die Welt habe "eine enorm talentierte Künstlerin und Sängerin" verloren. "Sie war inspirierend, warmherzig, lustig und großzügig. Sie hat mir so viel geholfen, als ich jung war, und ich werde sie nie vergessen."
    Ein Klick für den Datenschutz
    Erst wenn Sie hier klicken, werden Bilder und andere Daten von Twitter nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Twitter übertragen. Über den Datenschutz dieses Social Media-Anbieters können Sie sich auf der Seite von Twitter informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Meine News“ jederzeit widerrufen.
    Datenschutzeinstellungen anpassen
    Die Schauspielerin Angela Bassett, die die Sängerin in der 1993 erschienenen Filmbiografie "What's Love Got to Do With It" verkörperte, würdigte Turner als Frau, die auch schlimme Erfahrungen zur "Veränderung der Welt" genutzt habe. Turner habe anderen vorgelebt, "wie eine schöne Zukunft voller Liebe, Mitgefühl und Freiheit aussehen sollte".

    Gaynor: Turner hat Weg für viele Frauen in Rock-Musik geebnet

    Die US-amerikanische Sängerin Gloria Gaynor würdigte Turner auf Instagram als

    Legende, die den Weg für so viele Frauen, schwarze und weiße, in der Rock-Musik geebnet hat.

    Gloria Gaynor, Sängerin

    Die Terra X History Doku "Tina Turner - Rockqueen. Mutter. Kämpferin." zeigt die Erfolgsstory der Sängerin:

    Tina Turner im Alter von 83 in der Schweiz gestorben

    Die am 26. November 1939 als Anna Mae Bullock in Brownsville im US-Bundesstaat Tennessee geborene Sängerin war im Jahr 1995 mit ihrem späteren zweiten Ehemann, dem deutschen Musikmanager Erwin Bach, in die Schweiz gezogen.
    2013 gab sie ihre US-Staatsbürgerschaft auf. Schweizer Medien priesen Turner als vorbildliche Schweizerin. Um ihre Staatsbürgerschaft zu erhalten, musste sie Deutsch lernen, einen Einbürgerungstest bestehen und ein Einbürgerungsgespräch führen. Sie starb nun im Alter von 83 Jahren.
    Quelle: dpa, AFP

    Mehr aus der Welt der Musik

    Aktuelle Nachrichten