Deutschland liefert Ukraine weitere Waffen und Munition

    Im Wert von 700 Millionen Euro:Deutschland liefert weitere Waffen an Ukraine

    |

    Deutschland liefert der Ukraine weitere Waffen und Munition im Wert von knapp 700 Millionen Euro. Das wurde am Rande des Nato-Gipfels in Vilnius aus Regierungskreisen bekannt.

    Niedersachsen, Munster: Ein Schützenpanzer Marder ist bei einem Medientermin zum Besuch von Verteidigungsminister Pistorius in der Panzertruppenschule im niedersächsischen Munster zu sehen.
    Unter anderem 40 weitere Marder-Panzer sollen an die Ukraine geliefert werden.
    Quelle: dpa

    Deutschland liefert der Ukraine weitere Waffen und Munition im Wert von knapp 700 Millionen Euro. Das wurde am Rande des Nato-Gipfels in der litauischen Hauptstadt Vilnius aus Regierungskreisen bekannt.
    Unter anderem soll die von Russland angegriffene Ukraine weitere 40 Schützenpanzer vom Typ Marder, 25 Kampfpanzer vom Typ Leopard 1A5 und fünf Bergepanzer sowie zwei Startgeräte für Patriot-Flugabwehrraketen der Bundeswehr bekommen. Hinzu kommen 20.000 Schuss Artilleriemunition und 5.000 Schuss Nebelmunition sowie Aufklärungsdrohnen und Mittel zur Drohnenabwehr.

    Das Paket soll folgende Waffen enthalten:

    • Zwei Patriot-Startgeräte aus Bundeswehrbestand zur Luftverteidigung
    • weitere 40 Schützenpanzer Marder
    • zusätzliche 25 Kampfpanzer Leopard 1 A5
    • fünf Bergepanzer 2 aus Industriebständen bzw. industrieller Aufarbeitung oder Fertigung

    Darüber hinaus soll folgende Artillerie an die Ukraine geliefert werden:

    • Weitere 20.000 Geschosse Artilleriemunition sowie 5.000 Geschosse 155 mm Nebelmunition
    • ein umfangreiches Paket an Aufklärungs- und Drohnenabwehr-Mitteln sowie ein Luna-Drohnensystem
    • ein Pionierpaket (Sperrfähigkeit Minen)
    • ein taktisches Sanitätsdienst-Paket, darunter Teilkomponenten für ein Feldlazarett.
    Bundeskanzler Olaf Scholz landete am Dienstagvormittag in der litauischen Hauptstadt Vilnius und wird das Paket voraussichtlich zum Auftakt des Nato-Gipfels offiziell ankündigen.

    Diese Waffen hat Deutschland der Ukraine bereits geliefert:




    Nato-Gipfel: Diskussion über engere Zusammenarbeit

    Die Bundesregierung hat für die Ukraine bereits Rüstungslieferungen für weit mehr als drei Milliarden Euro offiziell genehmigt. Hinzu kommen Lieferungen, die nicht genehmigt werden müssen. Zuletzt hatte die Bundesregierung der Ukraine anlässlich des Deutschlandbesuchs des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj im Mai ein großes Waffenpaket im Wert von 2,7 Milliarden Euro zugesagt.
    Bei dem Treffen der Nato in Vilnius werden neben Selenskyj auch Olaf Scholz, US-Präsident Joe Biden und die anderen Staats- und Regierungschefs der 31 Nato-Staaten erwartet. Mit dem ukrainischen Staatschef soll über eine noch engere Zusammenarbeit mit dem Verteidigungsbündnis beraten werden.
    Zudem hatte Frankreich angekündigt, der Ukraine Langstreckenraketen zu liefern. Damit könne sich das Land besser gegen den russischen Angriff verteidigen, begründet Präsident Emmanuel Macron die Entscheidung. Einzelheiten zur Anzahl oder Art der Raketen nennt Macron nicht.
    Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

    Russland greift die Ukraine an
    :Aktuelles zum Krieg in der Ukraine

    Seit Februar 2022 führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Kiew hat eine Gegenoffensive gestartet, die Kämpfe dauern an. News und Hintergründe im Ticker.
    Ohmatdyt Kinderkrankenhaus
    Liveblog
    Quelle: ZDF, dpa

    Aktuelle Nachrichten zur Ukraine