Selenskyj: Sieg der Ukraine sichert Frieden in Europa

    Ukraine-Präsident in Brüssel:Selenskyj: Sieg der Ukraine sichert Frieden

    |

    Der ukrainische Präsident Wolodymyr Selenskyj ist zu Gast in Brüssel. Vor seinem Besuch des EU-Gipfels hat er eine flammende Rede im Parlament gehalten.

    Das Europaparlament hat den ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj mit großem Applaus empfangen. Selenskyj ist zu einer Rede vor den Parlamentariern und zum Besuch des EU-Gipfels in Brüssel.
    [Sehen Sie die ganze Rede von Selenskyj oben im Video]
    Parlamentspräsidentin Roberta Metsola betonte, die Ukraine kämpfe für die Werte Europas. "Die Zukunft Ihrer Nation ist in der Europäischen Union", sagte Metsola an Selenskyj gewandt.
    Zu Beginn seiner Rede bedankte Selenskyj sich bei den EU-Mitgliedsstaaten für die Lieferung von Waffen und Munition, von Brennstoffen und Energie, von all den Tausenden Dingen, "die wir in diesem brutalen Krieg brauchen". Dem Parlament dankte er dafür, den Krieg kurz nach Beginn der Invasion verurteilt und sich dafür ausgesprochen zu haben, die Ukraine zu einem EU-Beitrittskandidaten zu machen.

    Ich bin hier, um für unsere Menschen diesen Weg nach Hause zu vertreten.

    Wolodymyr Selenskyj 

    Selenskyj: Sieg über Russland wird Frieden sichern

    Auch dankte er den Bürgerinnen und Bürgern der EU im Kampf gegen Russland. Der Beifall der Abgeordneten im Plenum richte sich nicht an ihn selbst, sondern an alle in den Städten und Dörfern, die die Ukraine unterstützten, sagte der 45-Jährige.
    Europa und seine freiheitliche Lebensweise seien durch einen "Diktator" bedroht, sagte er unter Anspielung auf den russischen Präsidenten Wladimir Putin. Gemeinsam kämpften die Ukrainer mit der Europäischen Union "auf diesen europäischen Schlachtfeldern" für Frieden und Sicherheit. Der Sieg über Russland, die "größte anti-europäische Kraft der modernen Welt", werde diese gewährleisten.
    Selenskyj in London und Paris
    Auf seiner zweiten Auslandsreise seit Kriegsbeginn hatte Selenskyj seine Forderung nach Kampfjet-Lieferungen gegenüber Großbritannien, Deutschland und Frankreich erneuert.09.02.2023 | 1:40 min

    Metsola sieht Kampfjet-Lieferungen an Ukraine positiv

    EU-Parlamentspräsidentin Metsola hatte vor Selenskyjs Rede die Bedeutung von Kampfjet-Lieferungen an die Ukraine unterstrichen. "Nun müssen die Staaten als nächsten Schritt erwägen, rasch weitreichende Systeme und Flugzeuge bereitzustellen." Diese würden benötigt, um die Freiheit zu schützen, die zu viele für selbstverständlich gehalten hätten.

    Unsere Reaktion muss der Bedrohung angemessen sein - und die Bedrohung ist existenziell.

    EU-Parlamentspräsidentin Metsola

    Die Infografik zeigt ein Mehrzweckkampfflugzeug und erklärt wichtige Merkmale. So besitzen viele Jets spezielle Aufklärungstechnik, sind mit gelenkten wie ungelenkten Bomben und Raketen ausgestattet, haben meist eine Bordkanone, werden von 1-2 Personen geflogen und erreichen eine Höchstgeschwindigkeit - je nach Typ und Flughöhe - von 1.200 bis 2.500 Kilometern pro Stunde.
    Zu Beginn ihrer Rede sagte Metsola, die Führung Selenskyjs habe Menschen in jeder Ecke der Welt inspiriert. "Wenn die Welt an die Ukraine denkt, denkt sie an Helden, die gegen alle Widrigkeiten kämpfen, an David, der Goliath besiegt." Die Opfer, die die Ukraine gebracht habe, müssten mit Taten geehrt werden, nicht nur mit Worten.
    Bijan Djir-Sarai, FDP-Generalsekretär
    Die Kampfjet-Debatte "stellt sich bei uns nicht", erklärte zuvor FDP-Generalsekretär Bijan Djir-Sarai im ZDF-Morgenmagazin. 09.02.2023 | 7:38 min

    Michel: Willkommen in der EU

    Im Vorfeld hatten auch EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen und Ratschef Charles Michel versichert, man werde die Ukraine bei jedem Schritt in Richtung der EU unterstützen. Michel, der ein Foto von sich und Selenskyj auf Twitter postete, schrieb: "Willkommen zu Hause, willkommen in der EU."
    Aktuelle Meldungen zu Russlands Angriff auf die Ukraine finden Sie jederzeit in unserem Liveblog:

    Russland greift die Ukraine an
    :Aktuelles zum Krieg in der Ukraine

    Seit Februar 2022 führt Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Kiew hat eine Gegenoffensive gestartet, die Kämpfe dauern an. News und Hintergründe im Ticker.
    Ohmatdyt Kinderkrankenhaus
    Liveblog
    Quelle: ZDF

    Aktuelle Nachrichten zur Ukraine