Vorstandssprecher Hellmann bleibt bei Eintracht Frankfurt

    Vorstandssprecher klärt Zukunft:Hellmann bleibt bei Eintracht Frankfurt

    |

    Axel Hellmann wechselt weder zur DFL noch zum FC Bayern. Der Vorstandssprecher von Eintracht Frankfurt beendet Spekulationen um seine Zukunft - Differenzen im Verein seien gelöst.

    Axel Hellmann, Vorstandssprecher Eintracht Frankfurt
    Axel Hellmann will bei Eintracht Frankfurt "die Entwicklung des Klubs weiterhin auf allen Ebenen kraftvoll" vorantreiben.
    Quelle: imago/Revierfoto

    Vorstandssprecher Axel Hellmann hat die Spekulationen um seine Zukunft beendet und bleibt bei Eintracht Frankfurt. Nach Klub-Angaben wird der 51-Jährige seine Tätigkeit beim momentanen Neunten der Bundesliga fortsetzen. Dies habe Hellmann dem Aufsichtsratsvorsitzenden Philip Holzer mitgeteilt.

    Hellmann bei DFL interimsweise Geschäftsführer

    Hellmanns Vertrag beim Europa-League-Sieger läuft noch bis zum 30. Juni 2027. Der Jurist war unter anderem als neuer Chef bei der Deutschen Fußball Liga (DFL) im Gespräch. Zusammen mit Oliver Leki vom SC Freiburg ist er noch bis Ende Juni interimsmäßig gleichberechtigter DFL-Geschäftsführer.

    Für mich ist ausschlaggebend, dass wir weiterhin viel bewegen können bei Eintracht Frankfurt.

    Axel Hellmann

    "Aufgrund meiner Position als Sprecher des Vorstands war es notwendig und wichtig in den letzten Wochen sicherzustellen, dass die Entwicklung des Klubs weiterhin auf allen Ebenen kraftvoll vorangetrieben werden kann," erklärte Hellmann. Wegen eines Streits mit dem Aufsichtsratsvorsitzenden Holzer hatte Hellmann lange gezögert, sich für die Eintracht zu entscheiden.

    "Spekulationen beendet"

    "Es ist an der Zeit Spekulationen zu beenden und auf ein paar Dinge einen Deckel zu machen", betonte Hellmann. Es sei klar, dass man als Interims-Geschäftsführer der DFL "zum Kandidatenkreis derjenigen gehört, die für eine dauerhafte Führungsaufgabe bei der DFL in Betracht kommen".
    Er habe aber am Montagabend mit Hans-Joachim Watzke gesprochen und ihn darüber informiert, "dass ich als Kandidat nicht in Betracht komme, sondern meine Aufgaben bei Eintracht Frankfurt wahrnehmen will.".
    Eintracht Frankfurt findet nicht mehr in die Spur: Über das 1:1 zwischen den Hessen und dem FC Augsburg dürfen sich nur die abstiegsbedrohten Gäste freuen.01.05.2023 | 6:20 min

    Holzer: "Unterschiedliche Auffassungen ausgeräumt"

    Zuletzt war Hellmann auch als Kandidat für die mögliche Nachfolge von Vorstandschef Oliver Kahn beim FC Bayern gehandelt worden. Allerdings hat laut Hellmann "nie Gespräche oder eine konkrete Anfrage gegeben, die Position von Oliver Kahn oder eine ähnlich gestaltete zu übernehmen."
    "Der Verbleib von Axel Hellmann ist ein wichtiges Zeichen für den gesamten Klub, hinsichtlich der neuen Saison aber auch im Endspurt der laufenden Runde", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Holzer, "es ist nachvollziehbar, dass er in den vergangenen Wochen über seine Zukunft nachgedacht hat".

    Frankfurt im Pokal-Halbfinale gegen Stuttgart

    In den offenen und guten Gesprächen in den vergangenen Wochen habe man festgestellt, "dass unterschiedliche Auffassungen ausgeräumt werden konnten und es eine gute Basis für eine weiterhin erfolgreiche Zusammenarbeit gibt".
    Eintracht Frankfurt trifft am Mittwoch, 20:45 Uhr, im Halbfinale des DFB-Pokals auf den VfB Stuttgart.
    Quelle: dpa

    Mehr zu Eintracht Frankfurt

    Bundesliga - 22. Spieltag

    2. Bundesliga - Highlights

    Bundesliga-Duelle

    Champions League - Highlights