Sie sind hier:

9:0-Gala gegen Essen: Wolfsburg im Pokal-Finale

VfL Wolfsburg - SGS Essen 9:0 | DFB-Pokal-Halbfinale

von Martin Gräfe

Der VfL Wolfsburg steht im Finale des DFB-Pokals. Die Wölfinnen ließen der SGS Essen nicht den Hauch einer Chance und bezwangen das Team von Trainer Markus Högner haushoch mit 9:0.

Videolänge:
5 min
Datum:
30.03.2024
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2026, in Deutschland

Die Frauen des VfL Wolfsburg haben mit 9.0 gegen die SGS Essen gewonnen und stehen somit zum zehnten Mal in Folge im Finale des DFB-Pokals! Schon im ersten Durchgang dominierte das Team von Trainer Tommy Stroot mit Treffern von Jule Brand (14. Minute), Ewa Pajor (16.) und Vivien Endemann (37.). Nach Wiederanpfiff erhöhten Endemann (51./82.), Dominique Janssen (66.), die Essenerin Emely Joester per Eigentor (69.), Riola Xhemaili (83.) und Svenja Huth (89.). 

Wölfinnen dominieren von Beginn an

Von Beginn an bestimmten die Frauen des VfL die Partie und krönten ihre dominante Anfangsphase mit zwei Treffern innerhalb von 120 Sekunden: Lynn Wilms setzte sich auf rechts durch und flankte den Ball präzise an den zweiten Pfosten, wo Jule Brand nur noch zur Führung einnicken musste (14. Spielminute). Ewa Pajor erhöhte für die Gastgeberinnen (16.).

Das Team aus Essen bekam dagegen kaum Zugriff auf das Spiel, es folgten einige weitere Chancen für die Wölfinnen. In der 33. Minute konnten sich die Gäste erstmals in der gegnerischen Hälfte festsetzen – einen ungenauen Flankenball ins Zentrum hielt Merle Frohms und beendete so die Druckphase. Daraufhin jubelten wieder die Wolfsburgerinnen: Ein Klärungsversuch von Jacqueline Meißner landete bei Svenja Huth, daraufhin nahm Vivien Endemann den Ball mit nach vorne und traf ins lange Eck zum 3:0 (37.).  

Tore am Fließband

Nach der Pause startete das Team von Markus Högner kämpferisch, aber auch die Wölfinnen ruhten sich nicht auf ihrer Führung aus: In der 51. Minute dribbelte Endemann vor dem Strafraum quer und schürte nach einem Doppelpass mit Brand den Doppelpack. Die Gastgeberinnen blieben am Drücker und Dominique Janssen nickte nach einer Ecke zum 5:0 ein (66.), ehe drei Minuten später Emely Joester per Eigentor auf 6:0 unfreiwillig erhöhte (69.).

Bis zum Abpfiff wurde es immer schlimmer für Essen: Endemann jubelte in der 82. Minute über ihren Dreierpack, nur eine Minute später traf Jokerin Riola Xhemaili und kurz vor dem Ende der regulären Spielzeit machte Huth das 9:0 (89.), ehe Schiedsrichterin Naemi Breier die Partie pünktlich abpfiff.  

Die Aufstellungen:  

VfL Wolfsburg: Frohms - Wilms, Hendrich (63. Küver), Janssen, Rabano (55. Wedemeyer) - Huth, Oberdorf (74. Demann), Hagel (55. Xhemaili) - Endemann, Pajor (46. Kalma), Brand
Trainer: Tommy Stroot  

SGS Essen: Winkler - Sterner, Meißner, Pucks, Ostermeier (58. Pfluger) - Piljic, Rieke, Kowalski (58. Joester) - Purtscheller, Maier, Elmazi (58. Potsi)  
Trainer: Markus Högner  

Schiedsrichter: Naemi Breier (Zerf)

DFB-Pokal 2023/24 - Highlights

Bundesliga - 29. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Schalkes Simon Terodde und Karlsruhes Jerome Gondorf im Kampf um den Ball am 31.03.2024.

Bundesliga - Karlsruher SC hält Schalke 04 im Keller 

Schalke 04 verpasst im Abstiegskampf einen Befreiungsschlag. Im Heimspiel gegen den KSC kommt der Ex-Bundesligist nicht über ein 0:0 hinaus. Der Druck auf Trainer Geraerts wächst.

01.04.2024
Videolänge
27. Spieltag
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.