Sie sind hier:

Ajax Amsterdam - Borussia Dortmund 4:0

Champions League, 3. Spieltag | Dortmunder Desaster in Amsterdam

von Claudia Neumann

Borussia Dortmund hat die höchste Champions-League-Niederlage der Klubgeschichte kassiert. Ajax Amsterdam ließ dem BVB nicht den Hauch einer Chance und siegte 4:0 (2:0).

Videolänge:
3 min
Datum:
20.10.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2024, in Deutschland

Ajax Amsterdam hat Borussia Dortmund am 3. Spieltag der UEFA Champions League keine Chance gelassen. Das 0:4 (0:2) ist die höchste Niederlage in der Königsklasse der Dortmunder Vereinsgeschichte.

Ajax dominiert BVB von Beginn an

Von Beginn an sahen die rund 54.000 Zuschauer*innen in der Johan-Cruyff-Arena dominierende Hausherren. Nachdem Mats Hummels in der 9. Spielminute eine Ajax-Großchance noch abwehren konnte, verlängerte Marco Reus den Ball nach einem Freistoß von Dušan Tadić unglücklich ins eigene Tor (11.). Offensiv konnte der BVB wenig dagegensetzen. Stattdessen erhöhte Ajax durch Daley Blind, der vom Innenpfosten ins Tor traf.

Die Gäste aus Dortmund fanden keinen Weg, um in das Spiel der Niederländer einzugreifen. Erst in der Nachspielzeit der ersten Hälfte kam das Team von Trainer Marco Rose zur ersten Chance.

Haaland vergibt den Anschlusstreffer

Kurz nach dem Seitenwechsel hatte Erling Haaland die Möglichkeit zum Anschlusstreffer, allerdings zeigte Ajax-Keeper Remko Pasveer eine herausragende Parade (48.). Im Anschluss drehte Ajax wieder auf und die BVB-Defensive war chancenlos. Zunächst schlenzte Antony den Ball zielsicher ins lange Eck (57.), bevor sich Sebastien Haller im Kopfballduell gegen Hummels und Emre Can durchsetzte und zum Endstand verwandelte (78.). Ajax erteilte den Dortmundern eine Lehrstunde, da die Gäste sowohl offensiv als auch defensiv keinen Zugriff in das Spiel fanden.

Die Startaufstellungen:

Ajax Amsterdam: 32 Pasveer – 12 Mazraoui, 2 J. Timber, 21 L. Martinez, 17 Blind – 4 Ed. Alvarez, 23 Berghuis, 8 Gravenberch, 11 Antony, 10 Tadic – 22 Haller
Trainer: Erik ten Hag

Borussia Dortmund: 1 Kobel – 24 Meunier, 16 Akanji, 15 Hummels, 14 Schulz – 28 Witsel, 22 Bellingham, 19 Brandt, 11 Reus –21 Malen, 9 Haaland
Trainer: Marco Rose

Schiedsrichter: Jesus Gil Manzano (Spanien)

Champions League - 6. Spieltag

Bundesliga - 15. Spieltag

1.Bundesliga, 12.11.2022, SV Werder Bremen - RB Leipzig, Leipziger jubeln nach dem Treffer zum 2:1 durch Xaver Schlager

Bundesliga - Leipzig gewinnt auch in Bremen 

Mit dem 2:1 bei Werder Bremen kommt Leipzig zum vierten Sieg in der Liga hintereinander und geht nach mäßigen Saisonstart nun als Dritter in die Winterpause.

14.11.2022
Videolänge

2. Bundesliga - Highlights

2. Bundesliga, Eintracht Braunschweig gegen FC Hansa Rostock im Eintracht Stadion in Braunschweig, 12.11.2022, Frederic Ananou (FC Hansa Rostock) gegen Robin Krauße (Eintracht Braunschweig)

Bundesliga - Hansa entführt Dreier aus Braunschweig 

Im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Patrick Glöckner holt Hansa Rostock den ersten Sieg. Durch das 1:0 bei Eintracht Braunschweig überwintert der FCH im Tabellenmittelfeld.

14.11.2022
Videolänge
17. Spieltag
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.