Sie sind hier:

Jankas Low-Carb-Brötchen

Ein glutenfreies Rezept mit Buchweizenmehl. Dazu schmeckt ein Rote-Beete-Aufstrich.

5 min
5 min
22.01.2021
22.01.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 22.01.2022

Unsere Food-Expertin Janka Alwon

Janka Alwon mit selbstgbackenen Brötchen
Janka Alwon
Quelle: ZDF

„Ich möchte mich gerne gesund und bewusst ernähren.“ Das ist der Grundsatz von Janka Alwon aus Hamburg. Die Foodstylistin liebt es zu backen und zu kochen: „Ich liebe es bekannte Zutaten immer wieder neu zu kombinieren.“ Nachdem Janka aus ihrem Bekannten- und Familienkreis oft Komplimente für ihre Koch- und Backkünste bekommen hat, hat sie ihren Foodblog „jankalicious“ begonnen und teilt ihre Rezepte nun auch online.

Für 6-8 Brötchen

Zutaten Brötchen

140 g Hirsemehl
150 g Buchweizenmehl
2 Karotten
90 g Haferflocken (glutenfrei)
390 ml Wasser
1 ½ TL Salz 
35 g Sonnenblumenkerne 
20 g Leinsamen (geschrotet/glutenfrei)
20 g Sesam
20 g Flohsamenschalen
1 TL Backpulver (glutenfrei)
2 EL Olivenöl (nativ)

Zubereitung Brötchen

Alle trockenen Zutaten (Hirse, Buchweizen, glutenfreie Haferflocken, Flohsamenschalen, Salz, Backpulver und Kerne) vermengen.

Die Karotten grob reiben. Die trockenen Zutaten mit den Möhren, dem Öl und dem Wasser in einer Schüssel zu einem Brötchenteig verarbeiten.

Tipp: Je nachdem wie fein Hirse und Buchweizenmehl gemahlen sind, wird etwas mehr oder weniger Wasser benötigt.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Teig zu 6-8 Brötchen formen (jedes Brötchen hat ca. 120 bis 150 Gramm). Hirse-Karotten-Brötchen oben mit einem Messer einritzen und ein paar Leinsamen drüberstreuen. Etwa 40 Minuten bei 180°C (Ober-/Unterhitze) backen.  Aus dem Ofen nehmen und komplett abkühlen lassen.

Die Hirse-Karotten-Brötchen halten sich ca. vier Tage. Man kann sie auch gut einfrieren und später aufbacken.

Zutaten Aufstrich

1 rote Zwiebel
2 EL Olivenöl
200 g gegarte Rote Bete
150 g Fetakäse
35 g Sonnenblumenkerne
1 EL Zitronensaft
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Zubereitung Aufstrich

Als Erstes die rote Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. In einer kleinen Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel bei mittlerer Hitze für ca. 5 Minuten anbraten. Dann die Sonnenblumenkerne dazugeben und mit anrösten.

Rote Bete sowie zwei Drittel Feta in grobe Würfel schneiden und beides in ein hohes Gefäß geben. Zudem kommen noch der Zitronensaft, die Zwiebelwürfel, die Sonnenblumenkerne sowie Salz und Pfeffer hinzu. Alles mit einem Stabmixer zu einer cremigen Masse pürieren. Zum Schluss den restlichen Feta in kleinen Würfeln unterheben.

Guten Appetit!

Weitere Brot- und Brötchenrezepte

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.