Update am Morgen: Wo der Spaß beim Klima aufhört

    Update

    Update am Morgen:Wo der Spaß beim Klima aufhört

    von Matthias Fornoff
    |
    Matthias Fornoff
    Matthias Fornoff

    Guten Morgen,

    mit Umfragen ist das ja so eine Sache. Gerne stimmen die Befragten da Aussagen zu, die politisch korrekt klingen, wie etwa: "Wir brauchen mehr Klimaschutz". Dagegen kann ja auch kaum jemand etwas haben - es sei denn, es schränkt die persönlichen Freiheiten ein, oder es ist ein Preisschild dran. Letzteres sehen wir sehr deutlich im neuesten Politbarometer.
    Fast jede/r Zweite sieht für sich starke oder sehr starke finanzielle Belastungen durch Maßnahmen zum Klimaschutz. Nicht zuletzt die Beschlüsse zum Austausch von Heizungen haben dazu beigetragen. Wenn’s ans eigene Portemonnaie geht, hört für manchen der Spaß auf.
    David9
    Quelle: ZDF

    Und so findet denn inzwischen etwa ein Viertel der Befragten, dass in Deutschland bereits zu viel für den Klimaschutz getan wird. "Es wird zu wenig getan", sagt aber immer noch eine knappe Mehrheit.
    David 1
    Quelle: ZDF

    Für Klimaaktivisten hat der Spaß längst aufgehört. Denn sie sind überzeugt, dass es ums nackte Überleben geht. Sie sehen Katastrophen auf uns zurollen und leiten daraus ab, dass fast alle Mittel recht sind, um darauf aufmerksam zu machen und eine andere Politik zu erzwingen.
    Kleben fürs Klima. Berlin lahmlegen. Der Protest wird intensiver, er spaltet die Gesellschaft. Denn illegale Aktionen, wie Blockaden von Straßen, lehnt eine überwältigende Mehrheit ab. Das gilt mehrheitlich auch für die Anhänger der Grünen.
    David 10
    Quelle: ZDF

    Bei allem, was da noch kommen mag an radikalem Protest: Das Meinungsbild in der Bevölkerung dazu ist eindeutig. Eindeutig ablehnend.
    Einen schönen Tag und viel Spaß beim Weiterlesen wünscht Ihnen
    Matthias Fornoff, ZDF-Politikchef

    Was im Ukraine-Krieg passiert ist

    Selenskyj fordert Einladung zu Nato-Beitritt im Juli: Mitte Juli trifft sich die Nato. Davon erhofft sich der ukrainische Präsident die Einladung zum Beitritt in das Militärbündnis - der deutsche Verteidigungsminister dämpft jedoch die Erwartung.
    "Drachenzähne" gegen Ukraine-Offensive: Unser Kollege Jan Schüßler hat sich Satellitenaufnahmen der russischen Verteidigungslinie angeschaut und mit Experten gesprochen.
    Gewaltige Explosion in russischer Stadt Belgorod: Nach Angaben des Verteidigungsministeriums in Moskau hatte ein Suchoi-34-Kampfjet der russischen Luftwaffe beim Flug über Belgorod Munition verloren. "Ein anormaler Abgang von Luftwaffenmunition ist passiert", so das Ministerium.

    Ausführlich informiert

    Russland geht verstärkt gerichtlich gegen Kritiker, Journalisten und sogar einfache Bürger vor. Wie Putin seine Macht absichern will - ZDFheute live hat mit Friedensnobelpreisträger Ratschinski gesprochen.
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was heute noch wichtig ist

    Auf dem Luftwaffenstützpunkt in Ramstein trifft sich am Freitag erneut die Ukraine-Kontaktgruppe und berät über die weitere Unterstützung der Ukraine im Krieg gegen Russland.
    21.04.2023 | 1:44 min
    Bundesweiter Warnstreik bei der Bahn: Womit Sie rechnen müssen und welche Rechte Sie haben. Außerdem gehen auch die Streiks an einigen Flughäfen weiter. Darum geht es Verdi.
    FDP-Bundesparteitag in Berlin startet: Liberalen wählen neue Parteispitze - große Überraschungen werden nicht erwartet. Aber Langeweile wird trotzdem nicht aufkommen.
    SpaceX-Rakete explodiert: War der Starship-Test ein Erfolg oder ein Fiasko für Musk?

    Zahl des Tages

    24
    Im Rahmen der europäischen Speedweek findet in Deutschland heute ein Blitzermarathon statt, der volle 24 Stunden dauern soll. Zehn Bundesländer wollen sich an der Jagd auf Raser beteiligen.

    Ein Lichtblick

    Sonnenfinsternis in Australien
    Quelle: reuters

    Eigentlich weniger Licht- als Blick in die Finsternis: Rund 20.000 Menschen haben in einer Kleinstadt im Nordwesten von Australien eine seltene totale Sonnenfinsternis verfolgt. Die Küstenstadt Exmouth und die umliegende Region wurde am späten Donnerstagvormittag etwa eine Minute lang in vollständige Dunkelheit getaucht.

    Gesagt

    Wir sollten verdammt noch mal jedes Alter feiern.

    Andie MacDowell, US-Schauspielerin

    US-Schauspielerin Andie MacDowell ("Vier Hochzeiten und ein Todesfall", "Und täglich grüßt das Murmeltier", "Greencard") wird heute 65 Jahre alt. Sie ärgert sich darüber, "dass die meisten Menschen es als etwas Negatives betrachten", zu altern. "Jugend wird wie eine Religion verehrt, Alter ist out."

    Weitere Schlagzeilen

    Die Nachrichten im Video

    Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden02.03.2024 | 1:53 min
    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    So wird das Wetter heute

    Am Freitag scheint in der Nordosthälfte oft die Sonne. Sonst ist der Himmel stark bewölkt, anfangs fällt gebietsweise Regen, später gibt es Schauer und einzelne Gewitter. Der Wind weht mäßig bis frisch, teils mit starken Böen aus Ost bis Südost. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 15 und 21 Grad, auf den Ostseeinseln bei zwölf Grad.
    ZDFHeuteWetter vom Freitag 21.04.2023
    Quelle: ZDF

    Zusammengestellt von Nicola Frowein
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!