Update am Morgen: Tatort Müllberg

    Update

    Update am Morgen:Tatort Müllberg

    von Ilka Brecht
    |
    Ilka Brecht

    Guten Morgen,

    so manche Umweltsauerei beruht auf Faulheit. Die olle Matratze auf dem Bürgersteig oder der kaputte Kühlschrank am Waldrand legen Zeugnis davon ab, dass einigen Menschen der Weg zum Recyclinghof zu weit ist. Die faulen Hinterlassenschaften Einzelner kosten die Allgemeinheit reichlich Geld, denn die Kommunen müssen sie entsorgen - und das ist schlimm genug. Aber in Deutschland gibt es illegale Müllhalden, die noch viel größeren Schaden anrichten.
    Es geht um ein besonders schmutziges Geschäftsmodell und Umweltkriminalität im großen Stil. Seit das Abfallwirtschaftsgesetz 2005 geändert wurde, sollte Müll in viel stärkerem Maße als zuvor aufbereitet oder gar recycled werden. Soweit die Theorie. In der Praxis gaukelten windige Unternehmer und Müllschieber eine fachgerechte Entsorgung oft nur vor und verklappten Hausmüll, Klärschlamm oder Elektroschrott auf illegalen Halden. Der Schaden geht in die Milliarden, wie eine Datenauswertung von frontal zeigt. Demnach existieren deutschlandweit mindestens 330 Müllkippen mit jeweils mindestens 100 Tonnen illegalem Abfall.
    [Lesen Sie hier, was ihre Beseitigung kosten wird und wo die illegalen Müllhalden liegen.]
    Das Problem: Die Kommunen kommen nicht hinterher - weder mit der Entsorgung des Mülls noch mit der Verfolgung der Kriminellen. Viele der Halden rotten bereits seit zehn bis fünfzehn Jahren vor sich hin. Selbst, wenn ein Müllschieber mal auffliegt und verurteilt wird, ist meist kein Geld da, um den Schaden nach dem Verursacherprinzip zu bezahlen. Die Firmen, über die Kriminelle ihre Deals abwickeln, gehen Bankrott, Angeklagte rechnen sich vor Gericht arm, wie ein Rechtsanwalt im Interview mit frontal erklärt (heute Abend, um 21 Uhr, im ZDF - oder vorab in der Mediathek).
    Riesiger Müllberg
    07.02.2023 | 9:34 min
    Und so vergehen Jahre, bis der Staat die illegalen Müllhalden saniert. Die Betrüger sind über alle Berge, ihre dreckigen Hinterlassenschaften aber bleiben.
    Einen guten Tag wünscht Ihnen

    Ilka Brecht, Moderatorin und Leiterin des ZDF-Magazins frontal

    Was im Ukraine-Krieg passiert ist

    Künstliche Intelligenz im Ukraine-Krieg: Die ukrainische Armee kämpft auch mit Künstlicher Intelligenz um ihr Land. Die Firma Palantir des umstrittenen Silicon-Valley-Milliardärs Peter Thiel liefert nun ein wichtiges Werkzeug.
    UN-Generalsekretär warnt vor Ausbreitung des Krieges: "Ich fürchte, die Welt schlafwandelt nicht in einen größeren Krieg. Sie tut dies mit offenen Augen", sagte Guterres in einer Rede vor der UN-Vollversammlung.
    Knapp acht Millionen Geflüchtete: Seit dem Beginn des russischen Kriegs in der Ukraine sind nach Angaben der UN knapp acht Millionen Menschen aus dem Land geflohen, 5,3 Millionen Ukrainerinnen und Ukrainer seien innerhalb des Landes Vertriebene.
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was heute noch wichtig ist

    Erdbeben in Türkei und Syrien fordern immer mehr Tote: Nach vorläufigen Angaben sind mehr als 4.000 Menschen ums Leben gekommen, die Zahlen steigen. Die Suche nach Überlebenden dauert an.
    Warum das Erdbeben so verheerend war: Die Kombination aus großer Stärke und geringer Tiefe machen die Erdstöße in der Türkei und Syrien so zerstörerisch. Es gibt Dutzende Nachbeben. Die Opferzahlen steigen immer weiter. So schätzen Experten die Lage ein.
    Aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zur Situation in Ihrem Landkreis und zur allgemeinen Lage in Deutschland.

    Ausführlich informiert

    Das Beben im türkisch-syrischen Grenzgebiet überraschte viele Menschen im Schlaf. Es gibt unzählige Tote und Verletzte - mehr dazu:
    ZDFspezial: Erdbeben in der Türkei
    06.02.2023 | 12:10 min

    Grafik des Tages

    Grafik: Wie viel Geld braucht es, um bis 2030 die Klimaziele zu erreichen
    Quelle: ZDF/dpa

    Zahl des Tages

    374.000: So viele bekannte Heilpflanzen gibt es bislang. Davon sind bislang nur 15 Prozent chemisch analysiert, sechs Prozent unter pharmakologischen Gesichtspunkten untersucht. Wissenschaftler wollen die Erforschung von Heilpflanzen systematisch vorantreiben. Mit ihnen könnte die medizinische Versorgung der Menschheit gesichert werden, sofern die Klimakrise nicht einen Großteil dieser Pflanzen vernichtet.

    Gesagt

    Klettern, rennen, basteln, malen, singen – vor allem in den ersten Lebensjahren lernen Kinder mit allen Sinnen, ihren Körper zu einem Instrument zu formen, mit dem sie ihr weiteres Leben selbständig meistern können.

    Dr. Thomas Fischbach, Präsident des BVKJ

    Deswegen haben Smartphones und Tablets in Kinderzimmern nichts zu suchen, "denn sie behindern ein gesundes Aufwachsen", wie der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte erklärt. Heute ist Safer Internet Day - unter dem Motto #OnlineAmLimit.

    Weitere Schlagzeilen

    Die Nachrichten im Video

    heute Xpress
    Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden29.05.2024 | 1:57 min
    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    So wird das Wetter heute

    Am Dienstag gibt es viel Sonne und nur wenige Wolken ganz im Norden. Dazu steigt die Temperatur auf 0 bis 6 Grad.
    ZDFheuteWetter
    Quelle: ZDF

    Zusammengestellt von Tai Becker
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!