FC Bayern und Thomas Tuchel trennen sich zum Saisonende

    Nach drei Pleiten in Folge:FC Bayern: Tuchel geht zum Saisonende

    |

    Nach drei Pleiten in Folge ist am Saisonende Schluss: Der FC Bayern München zieht die Reißleine und trennt sich vorzeitig von Cheftrainer Thomas Tuchel.

    Thomas Tuchel
    Dem FC Bayern droht eine Saison ohne Titel. Das will der Rekordmeister bis zum Sommer noch mit Thomas Tuchel als Trainer tunlichst vermeiden.21.02.2024 | 0:40 min
    Der FC Bayern München trennt sich zum Saisonende vorzeitig von seinem Cheftrainer Thomas Tuchel. Der Vertrag des 50-Jährigen wäre eigentlich bis 2025 gelaufen. Nach drei Niederlagen in Folge könnte dem deutschen Fußball-Rekordmeister die erste titellose Saison seit der deprimierenden Spielzeit 2011/12 bevorstehen.

    Wir sind in einem offenen, guten Gespräch zu dem Entschluss gekommen, unsere Zusammenarbeit zum Sommer einvernehmlich zu beenden. Unser Ziel ist es, mit der Saison 2024/25 eine sportliche Neuausrichtung mit einem neuen Trainer vorzunehmen.

    Jan-Christian Dreesen

    Niederlage gegen Bochum brachte Fass zum Überlaufen

    Nun sei aber, so Dreesen "jeder Einzelne im Klub ausdrücklich gefordert, um in der Champions League und in der Bundesliga das maximal Mögliche zu erreichen. Hierbei nehme ich auch explizit die Mannschaft in die Pflicht."

    Werde mit meinem Trainerteam selbstverständlich weiter alles für den maximalen Erfolg geben.

    Thomas Tuchel, Noch-Trainer bei Bayern München

    "Es geht mir beschissen", hatte Vorstandschef Jan-Christian Dreesen noch am Sonntag nach dem 2:3 (1:2) und einer erneut dürftigen Vorstellung beim klaren Außenseiter VfL Bochum gesagt - sich aber noch zum Trainer bekannt. An der Tabellenspitze der Bundesliga hat Bayer Leverkusen nun acht Punkte Vorsprung, der Titelverteidiger hat die zwölfte Meisterschaft in Serie längst nicht mehr in eigener Hand.
    Franziska Müllers über die Trainerentlassung beim FC Bayern
    Bayern München und Trainer Thomas Tuchel gehen nach der Saison getrennte Wege. Wieso die Trennung erst im Sommer und nicht jetzt schon kommt, berichtet Franziska Müllers.21.02.2024 | 1:41 min
    In der Champions League droht nach der 0:1-Hinspielniederlage bei Lazio Rom auch das frühe Ausscheiden. Aus dem Pokal hat man sich schon blamabel gegen den Drittligisten 1. FC Saarbrücken verabschiedet.

    Diskrepanz zwischen Training und Spielen

    Tuchel hat im März 2023 die Nachfolge von Julian Nagelsmann angetreten und einen Vertrag bis zum 30. Juni 2025 unterschrieben. In der Saison 2022/23 schieden die Münchner unter Tuchel im DFB-Pokal gegen den SC Freiburg und in der Champions League gegen den späteren Gewinner Manchester City aus, feierten am Ende wenigstens die deutsche Meisterschaft in einem spannenden Finish vor Borussia Dortmund.

    Mögliche Kandidaten
    :Von Alonso bis Zidane: Wer folgt auf Tuchel?

    Thomas Tuchel geht am Saisonende, wer wird neuer Trainer des FC Bayern? Unter den vermeintlichen Trainer-Kandidaten sind einige bekannte Namen - nicht aber der von Jürgen Klopp.
     Xabi Alonso reagiert vor dem Spiel der Fußball-Bundesliga zwischen Bayer 04 Leverkusen und Eintracht Frankfurt in Leverkusen am 17.12.2023.
    In dieser Saison hatte Tuchel viele Verletzte in seinem Starensemble zu beklagen. Auf der anderen Seite enttäuschte das immer noch hochkarätig besetzte Team zu oft. Die taktischen und personellen Wechsel in den vergangenen Spielen hatten keinen Erfolg. Fachlich gab es viel Lob für Tuchel, mit dem einen oder anderen Star gab es aber auch Misstöne. Wiederholt wies Tuchel auf die Diskrepanz zwischen den Leistungen in den Spielen und im Training hin.

    Bundesliga in Zahlen
    :Mainz springt auf 15 -Werder besiegt VfB

    So läuft der Spieltag in der Fußball-Bundesliga: Ob Spielplan, Konferenz-Liveticker oder Tabelle - jetzt Bundesliga-Ergebnisse aktuell verfolgen.
    Freiburgs Christian Günter (l) in Aktion gegen Mainz Brajan Gruda (r).
    Quelle: dpa/SID

    Mehr zur Bayern-Krise

    Bundesliga - 30. Spieltag

    das aktuelle sportstudio

    2. Bundesliga - Highlights

    Bundesliga-Duelle

    Champions League - Highlights