Sie sind hier:

VfL Wolfsburg - OSC Lille 1:3

Champions League, 6. Spieltag | Letzte Chance verpasst

von Peter Leissl

Nach einer enttäuschenden Vorstellung unterliegt der VfL Wolfsburg gegen OSC Lille mit 1:3 und überwintert damit weder in der Champions League noch in der Europa League.

Videolänge:
2 min
Datum:
08.12.2021
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2024, in Deutschland

Im Finale um das Weiterkommen in der Champions League unterlag ein schwacher VfL Wolfsburg dem OSC Lille zuhause mit 1:3 (0:1) und ist somit aus dem internationalen Wettbewerb ausgeschieden. Frankreichs Meister agierte über 90 Minuten cleverer und abgeklärter als die Wolfsburger. Routinier Burak Yilmaz ebnete Lille früh im Spiel den Weg.

Wolfsburg ohne Tempo und Ideen

Vor 6.000 Zuschauer*innen erarbeitete sich Wolfsburg zu Beginn ein leichtes Übergewicht. Jedoch nutzte Lille auf der Gegenseite direkt die erste Unachtsamkeit des VfL zur Führung: Nach einem VfL-Eckball wurde Jonathan Ikone auf der rechten Seite schnell nach vorne geschickt, der im Konter die Übersicht behielt und Burak Yilmaz im Strafraum perfekt bediente – der OSC-Angreifer vollendete eiskalt (11.).

Im Gegenzug hatte Luca Waldschmidt fast die postwendende Antwort parat, sein Schuss aus der Distanz ging aber knapp am Tor vorbei (12.). Auch Wout Weghorst hatte nach einer Freistoß-Flanke von Maximilian Arnold die Möglichkeit zum Ausgleich, sein Kopfball war aber zu unplatziert (28.). Den Wolfsburgern fehlte es im Offensivspiel an Tempo und Ideen. So war es erneut eine Standardsituation, die kurz vor der Halbzeit für Gefahr sorgte: Arnolds Eckball konnte Lille-Verteidiger Reinildo aber in höchster Not nahe des Pfostens klären (42.).

Steffen gelingt nur noch der Ehrentreffer

Florian Kohfeldt reagierte zur Pause und brachte in Dodi Lukebakio einen frischen Angreifer in die Partie. Der VfL spielte nun mit mehr Elan. Trotzdem hatte Lille-Offensivakteur Ikone die erste Chance im zweiten Durchgang. Sein abgefälschter Schuss aus zentraler Position konnte Koen Casteels artistisch über die Querlatte lenken (53.). Zehn Minuten später hatte VfL-Kapitän Casteels bei einem missglückten Klärungsversuch Glück, dass Ikones Schuss geblockt wurde und Yilmaz daraufhin im Strafraum nur knapp am leeren Tor vorbeizog (63.).

Gegen zunehmend aufrückende Wolfsburger hatte Lille nun mehr Räume und nutzte diese: In der 72. Minute steckte der eingewechselte Angel Gomes durch zu Jonathan David, der völlig frei im Strafraum auftauchte und abschloss. Sein Schuss prallte vom Innenpfosten über die Linie. Gomes sorgte schließlich mit einem eigenen Treffer für die Entscheidung: Nach einem Ballverlust des VfL wurde der Stürmer im Sechzehner schnell freigespielt, den Ball schob er gekonnt ins Tor (78.). Auf der Gegenseite kamen die Wolfsburger in der Schlussphase noch zu ihrem Ehrentreffer durch Renato Steffen. Der Joker nahm die Kugel nach einem Ballgewinn von Arnold direkt und vollendete ins rechte Toreck.

Die Startaufstellungen:

VfL Wolfsburg: 1 Casteels – 4 Lacroix, 23 Guilavogui, 3 Bornauw – 19 Mbabu, 8 Vranckx, 27 Arnold, 6 Paulo Otavio – 7 Waldschmidt, 31 Gerhardt – 9 Weghorst

Trainer: Florian Kohfeldt

OSC Lille: 1 Grbic – 2 Celik, 6 Jose Fonte, 4 Botman, 28 Reinildo – 10 Ikone, 18 Renato Sanches, 21 Andre, 5 Gudmundsson – 17 Yilmaz, 9 David

Trainer: Jocelyn Gourvennec

Schiedsrichter: Daniele Orsato (Italien) Reporter: Peter Leissl

Champions League - Halbfinale

Jubel bei Real Madrid.

sportstudio UEFA Champions League - Real Madrid nach Aufholjagd im Endspiel 

90 Minuten lang sah es so aus, als würde Manchester City das Champions-League-Finale erreichen. Doch am Ende setzte sich Real Madrid mit 3:1 n.V. durch und steht im Endspiel.

04.05.2022
Videolänge
Coquelin (Villarreal) und Fabinho (Liverpool) im Zweikampf.

sportstudio UEFA Champions League - Liverpool ringt Villarreal nieder 

Villarreal hat Liverpool im Champions-League-Halbfinale einen großen Kampf geliefert - am Ende waren die Reds aber zu stark und siegten nach dem 2:0 im Hinspiel auch auswärts 3:2.

04.05.2022
Videolänge

Bundesliga - 34. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Bremens Nick Woltemade, Anthony Jung, Lars Lukas Mai und  Marco Friedl feiern Aufsteig in die 1. Bundesliga am 15.05.2022.

Bundesliga - 2. Liga - die Aufstiegskonferenz 

Spannendes Aufstiegsrennen in der 2. Liga: Wer folgt Schalke ins Oberhaus? Der letzte Spieltag mit Werder Bremen, dem Hamburger SV und Darmstadt 98.

16.05.2022
Videolänge
34. Spieltag
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.