Sie sind hier:

Ungelöste Fälle der Archäologie - Mumien

Dokureihe mit Harald Lesch

Seit Jahrtausenden versuchen Menschen, den Verfall des menschlichen Körpers nach dem Tode aufzuhalten - mit unterschiedlichen Methoden. Allen gemein scheint die Vorstellung, dass mit der Existenz des Körpers ein Weiterleben nach dem Tod gesichert wird.

Videolänge:
43 min
Datum:
07.02.2021
:
UT
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 07.02.2031

Weitere Folgen und mehr Archäologie

Prof. Harald Lesch

Terra X - Ungelöste Fälle: Verlorene Welten 

  • Untertitel

Vom "deutschen Atlantis" Rungholt bis zur ältesten bekannten Stadt der Neuen Welt in Südamerika: Harald Lesch auf der Suche nach legendären Stätten und untergegangenen Reichen.

14.02.2021
Videolänge
43 min Doku
Tempelberg Borobodur mit Bergkulisse

Terra X - Ungelöste Fälle: Rätselhafte Bauten 

  • Untertitel

Seit Jahrtausenden errichten Menschen verschiedenste Bauten. Sie dienen als Wohnungen, Gotteshäuser oder zu Zwecken, die bis heute unbekannt sind. Manche wurden bewusst versteckt errichtet, andere …

26.01.2020
Videolänge
43 min Doku
Harald Lesch steht mit einer kleinen Steinkugel in der Hand inmitten von Requisiten.

Terra X - Ungelöste Fälle: Verlorenes Wissen 

  • Untertitel

Ob Stonehenge oder riesige Goldhüte: Menschen haben in der Vergangenheit mit einfachsten Mitteln Unglaubliches geschaffen. Viele dieser Bauwerke und Artefakte werfen bis heute Fragen auf.

25.03.2018
Videolänge
43 min Doku
Harald Lesch hält in der einen Hand ein kleine Mayaskulptur und in der anderen eine Art Taucherhelm.

Terra X - Ungelöste Fälle: Brisante Funde 

  • Untertitel

Immer wieder finden Forscher und Archäologen Dinge, die nach dem bisherigen Stand des Wissens kaum erklärbar sind. Felszeichen, die Astronauten zeigen, oder Menschen in Taucheranzügen. Harald Lesch …

01.04.2018
Videolänge
43 min Doku
Chinesische Mumie

Terra X - Schatzjagd an der Seidenstraße 

  • Untertitel

China – das "Reich der Mitte" gilt in seiner Entwicklung als vom Westen völlig unabhängig. Spannende Entdeckungen werfen nun ein neues Licht auf die Geschichte der Beziehung zwischen Ost und West.

24.07.2016
Videolänge
43 min Doku

Egal ob im alten Ägypten, in Mittel- oder Südamerika oder in Russland: Mumien sind überall zu finden. Für die Pharaonen war die Erhaltung des Leichnams Grundvoraussetzung für ein Weiterleben im Jenseits. Über drei Jahrtausende perfektionierten sie die Kunst der Mumifizierung. Schließlich mumifizierten sie nicht nur die Tiere, die ihren Göttern heilig waren, sondern auch das Fleisch für die Verpflegung im Jenseits.

Prof. Harald Lesch liegt in einem modernen, sargartigen Gebilde.
Die Kryokonservierung gilt als die "Mumifizierung" der Zukunft. Schon heute ist es möglich sich nach dem Tod in die sogenannte Kryostase versetzen zu lassen: Dabei wird der Körper in flüssigem Stickstoff gekühlt. In Zukunft hofft man, dies auch bei Lebenden anwenden zu können, um sie so etwa auf unendliche Reisen in den Weltraum schicken zu können.
Quelle: ZDF/Axel Sand

Verschiedene Methoden der Mumifizierung

Die Pharaonen verwendeten vor allem Natronsalz, das dem Körper alle Feuchtigkeit entzieht. Das Gehirn sowie alle inneren Organe wurden entfernt, da die Verwesung zuerst bei ihnen einsetzt. Nur das Herz wurde im Körper belassen, da es beim Totengericht die überlebenswichtigen Fragen des Totengottes beantworten musste.

Ein gelb bemalter Sarkophag ist mit diversen altägyptischen Gottheiten und Hieroglyphen verziert.

Die Mumie, die bis heute die meisten Fragen aufwirft, ist jedoch die Mumie der chinesischen Lady Dai. Die Gemahlin eines chinesischen Adligen wurde nach ihrem Tod in eine Flüssigkeit gelegt, deren Ingredienzen noch heute nicht vollständig bestimmt sind. Das Besondere an dieser Mumie ist: Noch Jahrtausende nach dem Tod der Marquise, die im 2. Jahrhundert vor Christus starb, wurde in ihren Adern Blut gefunden, und die inneren Organe waren in einem erstaunlich guten Zustand, so als wäre sie erst kürzlich gestorben. Zudem waren ihre Gelenke noch immer beweglich und die Haut elastisch.

Keine Anzeichen von Verwesung

Sehr viel jünger, aber ebenso mit Fragen behaftet, ist die Mumie eines buddhistischen Mönchs in Russland. Nach Ansicht seiner Glaubensbrüder lebt Hambo Lama Daschi-Dorscho Itigelow auch noch fast 100 Jahre nach seinem Tod weiter. Als Itigelow 1927 starb, ließ er sich im Lotussitz hockend in einer Kiste aus Zedernholz und mit Salz bedeckt bestatten. Er verfügte, dass sein Leichnam nach einigen Jahren exhumiert werden sollte.

Auf blauem Untergrund ist ein mumifiziertes Wesen mit langem Hals, menschartigem Kopf und schlitzförmigen Augen zu sehen.
Die sogenannten weißen Nazca-Mumien geben bis heute Rätsel auf. Ihren Namen verdanken sie ihrem Fundort in der Nähe der weltberühmten Nazca-Linien.
Quelle: ZDF/Lizeth Yarlequé

Als dies 1955 zum ersten Mal geschah, stellte man keine Anzeichen von Verwesung fest. Das gleiche wurde bei der zweiten Exhumierung 1973 beobachtet. 2002 wurde der Leichnam zum dritten Mal exhumiert und die Ergebnisse erstmals veröffentlicht. Ein Forscher stellte bei dieser dritten Exhumierung fest, dass der Körper in einem Zustand ist, als sei er erst vor wenigen Stunden verstorben. Für seine Mitbrüder aber lebt Itigelow bis heute und wird als heilige Person verehrt. An hohen buddhistischen Feiertagen ist die Mumie auch für Besucher des Klosters zugänglich und darf sogar berührt werden.

Ein mumienförmiger Gegenstand liegt auf einem grünen Tuch. Daneben steht eine einfache Holzkiste.
Die sogenannte Diepholzer Mumie hielt Öffentlichkeit, Polizei und Gerichtsmedizin für einige Wochen in Atem. Die angebliche Mumie wurde 2013 angeblich bei einer Renovierung auf dem Dachboden eines Zahnarztes entdeckt.
Quelle: ZDF/Klaus Hernitschek

Ebenfalls geheimnisumwittert sind die sogenannten weißen Mumien aus Nazca, die in der Nähe der weltberühmten Nazca-Linien in Peru gefunden wurden. Geklärt ist hingegen die Frage nach der Herkunft einer Mumie auf einem niedersächsischen Dachboden im Jahre 2013.

Porträt und Dokus mit Harald Lesch

Prof. Dr. Harald Lesch

Terra X - Supercodes (2/2): Unsichtbare Kräfte 

  • Untertitel

Welcher Zusammenhang besteht zwischen einem fallenden Apfel und der Abwehr von Asteroiden? Die Mathematik hilft dabei, die Formeln der Natur zu entschlüsseln und ermöglicht ein neues Verständnis für …

09.05.2021
Videolänge
43 min Doku
Prof. Harald Lesch

Terra X - Ungelöste Fälle: Verlorene Welten 

  • Untertitel

Vom "deutschen Atlantis" Rungholt bis zur ältesten bekannten Stadt der Neuen Welt in Südamerika: Harald Lesch auf der Suche nach legendären Stätten und untergegangenen Reichen.

14.02.2021
Videolänge
43 min Doku
Eine menschliche Mumie liegt in einem innen schwarz gefärbten und außen mit altägyptischen Bildern verzierten Sarkophag.

Terra X - Ungelöste Fälle der Archäologie - Mumien 

  • Untertitel

Seit Jahrtausenden versuchen Menschen, den Verfall des menschlichen Körpers nach dem Tode aufzuhalten - mit unterschiedlichen Methoden. Allen gemein scheint die Vorstellung, dass mit der Existenz des …

07.02.2021
Videolänge
43 min Doku

Mehr Terra X

Terra X - Das Web

Terra X

Die Welt des Wissens präsentiert von Terra X: Aktuelle Dokus, Videos und Podcasts – zu Geschichte, Natur, Gesundheit, unserem Alltag und aktueller Wissenschaft.

Doku
Spielszene: Siegfried (Moritz Stephan), Kriemhild (Anja Antonowicz) und Brünhild (Claudia Gaebel)

Terra X - Große Mythen - Das Nibelungenlied 

"Das Nibelungenlied" erzählt nicht Siegfrieds, sondern Kriemhilds Geschichte. Der erste deutsche "Frauenroman" des Mittelalters – mit einer selbstbewussten Königin als Hauptfigur.

12.12.2021
Videolänge
43 min Doku
Vorab
Spielszene: Noah (Dimitar Selenski) hält eine weiße Taube in den Händen.

Terra X - Große Mythen - Noah und die Sintflut 

  • Untertitel

Die Geschichte von Noah und der Sintflut ist Teil der Schöpfungsgeschichte und gehört zu den ältesten Mythen der Welt. Im Zeitalter des Klimawandels wirkt sie schockierend aktuell.

05.12.2021
Videolänge
43 min Doku
Vorab
Symbolbild zu "Terra X - Faszination Erde: Überleben – Planet im Wandel"

Terra X - Faszination Erde: Planet im Wandel 

  • Untertitel

Unsere Erde wandelt stetig ihr Gesicht und stellt damit das Leben vor besondere Herausforderungen. Welche Fähigkeiten haben Tiere entwickelt, um den Veränderungen zu begegnen?

21.11.2021
Videolänge
43 min Doku
Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.