Sie sind hier:

Stasi

Die Stasi spionierte viele Menschen in der DDR aus.

Datum:

Um zu verstehen, was genau die Stasi war, muss man wissen, dass Deutschland einmal ein geteiltes Land war. Von 1949 bis 1990 zog sich eine Grenze mitten durch Deutschland. Im Westen gab es die Bundesrepublik Deutschland und im Osten die DDR.

Geheimpolizei Stasi

Unterlagen der Stasi in den Räumlichkeiten der zuständigen Behörde.
In diesen Unterlagen sammelte die Stasi geheime Informationen. Quelle: ZDF

In der DDR gab es eine große Behörde: das Ministerium für Staatssicherheit, kurz: Stasi. Diese Behörde sollte sich also um die Sicherheit im Staat kümmern. Das hört sich erst einmal nicht schlimm an. Doch die Stasi war alles andere als harmlos. In Wirklichkeit war sie eine Art Geheimpolizei, die sowohl im Ausland als auch in ihrem eigenen Land die Menschen ausspionierte und diese Informationen in dicken Aktenordnern sammelte.

Die Stasi sollte vor allem herausfinden, wer die DDR nicht gut fand und etwas gegen die DDR-Regierung hatte. Mit gemeinen Tricks spionierten die Spione der Stasi die Menschen aus: Sie belauschten Telefongespräche oder öffneten Briefe und Päckchen. Wenn die Stasi glaubte, dass jemand gegen die DDR war, wurde er verhaftet und oft für viele Jahre ins Gefängnis gesteckt.

Freunde ausspionieren

Oft wurden Leute gezwungen, für die Stasi ihre Freunde und Nachbarn auszuspionieren. Das ging so weit, dass viele Menschen sogar Angst hatten, in der eigenen Familie offen ihre Meinung zu sagen. Denn niemand konnte wirklich sicher sein, ob nicht zum Beispiel der Onkel oder die gute Freundin Stasi-Spione waren.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Nicht mehr gemerkt

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!