Sie sind hier:

Das Angebot des ZDF Kinder- und Jugendprogramms in Zeiten von Corona

Das Coronavirus verändert nicht nur den Alltag von Erwachsenen, sondern auch den von Kindern und Jugendlichen. Treffen mit Freunden oder der Besuch im Sportverein sind nur eingeschränkt möglich. Es sind schwierige Umstände, in der sich Kinder aller Altersstufen und ihre Familien seit Monaten befinden.

Die Welt, die wir jetzt erleben, stellt für uns alle eine noch nie da gewesene Situation dar. Kinder haben Fragen und wollen Erklärungen, auch bei schwierigen Themen. Diese Themen in unterschiedlichen Sendungen kindgerecht umzusetzen, macht die Qualität öffentlich-rechtlichen Kinderprogramms aus. Das gilt für Informationsprogramme in gleicher Weise wie für Unterhaltungsprogramme. Die Programmarbeit des ZDF Kinder- und Jugendprogramms ist dabei stets mit einem hohen Anspruch an die Qualität jedes einzelnen Formats verbunden; ganz besonders, wenn es um Themen geht, die es mit viel Fingerspitzengefühl aufzubereiten gilt.

Angebote für Schülerinnen und Schüler

Ein leeres Klassenzimmer, an der Tafel steht geschrieben: Schule entfällt wegen Corona-Virus, Covid-19, SARS-CoV-2.
Digitales Lernen im virtuellen Klassenzimmer
Quelle: picture alliance

Im Zuge der Corona-Auswirkungen auf die Schulen und Kitas hat das ZDF sein Kinder- und Jugendprogramm erweitert und bietet zusätzliche Inhalte zum Lernen und Mitmachen in der ZDFmediathek an. Im „Virtuellen Klassenzimmer“ steht digitaler Lernstoff und Wissenswertes für alle Altersklassen zur Verfügung. Angebote für spielerisches Lernen für Vorschüler, Sendungen für Grundschüler und Unterstufe, sowie Stoff für Mittel- und Oberstufe ermöglichen das digitale Lernen im virtuellen Klassenzimmer. Das Angebot wird stetig aktualisiert und erweitert.

Programmvielfalt mit Information und Unterhaltung

Verschiedene Angebote im ZDF Kinder und Jugendprogramm decken das erhöhte Informations- und Unterhaltungsbedürfnis der jungen Zuschauer ab: Nachrichten, Informationsformate, Wissensmagazine, Doku-Reihen, Sport- und Bewegungssendungen, sowie aktuelle produzierte Sendungen tragen dazu bei, die Ereignisse der Corona-Pandemie besser einordnen und verstehen zu können.

logo! - Alle Sendungen
Quelle: ZDF

Die Kindernachrichtensendung „logo!“ berichtet täglich über die aktuellen Entwicklungen in Deutschland und aus aller Welt. Auf der "logo!-Themenseite Corona" werden die Zuschauer online auf den aktuellsten Stand gebracht und Grafik-Erklärvideos rund um das Thema Corona gezeigt.

„logo!“ erreichte viele Kinderfragen: „Wie läuft der Unterricht ab, wenn die Schulen geschlossen sind?“, „Werden die Sommerferien verkürzt?“, „Was passiert, wenn ich in Quarantäne bin?“.

In der Sondersendung „logo! extra: Eure Fragen“ am 3. April 2020 wurden Expertinnen und Experten per Schalte ins Studio geholt, um mit ihnen über Fragen der jungen Zuschauer zum Corona-Virus zu sprechen. Neben Bundesgesundheitsminister Jens Spahn und Dr. Stefanie Hubig, Bildungsministerin von Rheinland-Pfalz und Vorsitzende der Kultusministerkonferenz, vermittelte die Leiterin der Infektiologie UKE Hamburg, Prof. Marylyn Addo, kindgerecht ihr Wissen.

logo! wird täglich samstags bis donnerstags um 19.50 Uhr und freitags um 19.25 Uhr bei KiKA ausgestrahlt und ist unter logo.de abrufbar.

Eric zeigt auf Viren einer Grafik
Quelle: imago / ZDF

Das Wissensmagazin „PUR+“ mit Moderator Eric Mayer geht in der Sendung „Gefährliche Viren?!“ mittels eines Experiments der Frage nach, wie sich kleinste Erreger zum Beispiel in einer Schulklasse verbreiten könnten. In „Hilfe, wir sind zuhause“ werden zwei Familien begleitet, eine Stadt- und eine Landfamilie, in ihrem neuen Corona-Alltag mit seinen Herausforderungen und Überraschungen. Eric Mayer führt von zuhause durch die Sendung, führt Video-Schaltgespräche mit Experten zu den Fragestellungen, die in den Familien auftauchen.
Auch die Folge „Corona weltweit – Kinder im Ausnahmezustand“ befasst sich mit Corona: Wie erleben Kinder aus ganz unterschiedlichen Teilen der Erde die Folgen der Pandemie? Kinder weltweit erzählen, wie sie sich vor Corona zu schützen versuchen und vor welchen unterschiedlichen Herausforderungen sie dabei stehen.

Bei „Eric@home“ meldet sich PUR+-Moderator Eric Mayer regelmäßig auf zdftivi.de aus seinem „PUR+“ Homeoffice. Er talkt mit Experten und Kindern und erzählt, wie trotz der Corona-Auswirkungen neue „PUR+“-Folgen entstehen.

Alle „PUR+“-Sendungen sind online unter zdftivi.de abrufbar und werden im ZDF und bei KiKA ausgestrahlt. 

Löwenzahn
Quelle: ZDF

Die Wissenssendung "Löwenzahn" mit dem blauen Kultbauwagen zählt nach wie vor zu den beliebtesten und bekanntesten Kinderfernsehmarken in Deutschland*. Mit detektivischem Spürsinn löst Fritz Fuchs (Guido Hammesfahr) zusammen mit Hund Keks ungewöhnliche Rätsel und kriminalistische Fälle aus Natur, Umwelt und Technik. Die Kombination aus Fiktion und Wissensvermittlung ist einzigartig und setzt die Tradition der Marke "Löwenzahn" modern und zeitgemäß fort.

Kurze Webclips gibt es quasi "live" aus dem Bauwagen: Moderator Fritz Fuchs ist auch in schwierigen Zeiten emotional bei den Kindern mit den "Löwenzahn"-Kernpunkten Wissen, Witz und Tipps zum Selbermachen – auch wenn der Dreh der diesjährigen "Löwenzahn"-Folgen verschoben werden musste.

Alle "Löwenzahn"-Sendungen und Webclips sind online unter zdftivi.de abrufbar und werden im ZDF und bei KiKA ausgestrahlt.

Die Sportmacher
Quelle: ZDF

Das Sportmagazin „Die Sportmacher“ beschäftigt sich mit Spitzen- und Breitensport: über E-Sports und exotische Sportarten bis hin zu Behinderten- und Fun-Sport. In der ZDFmediathek  werden regelmäßig kurze Mitmach-Clips in der Rubrik „#SportmacherGemeinsamZuhause“ veröffentlicht, die Kinder zu mehr Bewegung im Alltag animieren soll. Dabei werden Sport- und Bewegungsideen für zuhause wie „Surfen ohne Wasser“, „Tassen-Minigolf“ oder „Ringen mit Frank Stäbler“, dem mehrfachen Ringer-Weltmeister, vorgestellt. Außerdem zeigen Spitzensportler, wie zum Beispiel die Deutsche Meisterin im Badminton Fabienne Deprez, der mehrfache Deutsche Judo-Meister Igor Wandtke oder Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler, wie sie sich in diesen Zeiten zu Hause fit halten.

„Die Sportmacher“ ist unter zdftivi.de abrufbar.

Checkpoint
Quelle: ZDF

Anders als sonst heißt es ab jetzt „Bitte Nachmachen“ bei „Checkpoint“: Tommy Scheel und seine Test-Teamer Cem und Kenneth zeigen zehn kleine und größere Experimente für zuhause. Eine T-Shirt-Faltmaschine, ein Raketenfahrzeug, aber auch wie man mit einer Auflaufform und einem Staubsauger Klimmzüge an der Decke machen kann. Auf jeden Fall kreativ, unterhaltsam und auch ein wenig spektakulär.
Jeden Mittwoch gibt es ein neues Video auf zdftivi.de.

„Checkpoint wird bei KiKA ausgestrahlt und ist unter zdftivi.de abrufbar.

Die WG - Zusammen mit Abstand
Quelle: ZDF, Christine Schröder, Hajo Drees

Die zwölfte Staffel der „WG“-Reihe trägt der Corona-Krise Rechnung: „Die WG – Zusammen mit Abstand" ist anders als gewohnt, weil sie rein virtuell stattfindet. Drei Mädchen und drei Jungen aus vergangenen WGs ziehen für vier Wochen in eine virtuelle Wohngemeinschaft. Sie werden mit Kameras ausgestattet, damit sie sich selbst filmen können. Die Jugendlichen wohnen zu Hause, verbringen ihre Zeit aber gemeinsam in Videoschalten. Sie unterhalten sich schon morgens gemeinsam im Bad, bereiten "gemeinsam" das Frühstück vor und verabreden sich täglich – jeder für sich und doch gemeinsam – zu Aktivitäten, wie einkaufen gehen und Wäsche waschen. Fast wie in einer normalen WG, aber doch "zusammen mit Abstand". Auch ihre Aktionen stehen im Zeichen der aktuellen Situation: Senioren und Nachbarn bekommen selbstgebackene Kuchen vor die Tür gestellt, die Jugendlichen betätigen sich als Erntehelfer und bieten Nachbarn ihre Hilfe beim Einkaufen an.

Seit Ende März 2020 gibt es einen WG-YouTube-Kanal: Auf #WGZusammenZuhause werden neue Clips mit ehemaligen Bewohnern veröffentlicht, diese sind auch bei zdftivi.de abrufbar.

Alle Folgen der kompletten "WG"-Reihe sind unter zdftivi.de abrufbar.

Leontina
Quelle: ZDF/ Andrea Enderlein

In der der Doku-Serie "Dein Song #GemeinsamZuhause", verbindet die "Dein Song"-Finalistinnen und -Finalisten und die Fans der Show eines: Sie verbringen derzeit die meiste Zeit zu Hause. Gemeinsam mit Moderatorin Leontina geben die Finalistinnen und Finalisten Tipps und musikalische Einblicke, um Abwechslung in den Alltag zu bringen. Vor allem Musik und Interaktivität stehen im Vordergrund. Die jungen Songwriter zeigen, wie man die Zeit kreativ mit Musik nutzen kann – ganz nach der Devise: Mit Musik bist du nie allein.
Die Protagonistinnen und Protagonisten filmen sich selbst und machen kleine Homestorys. Sie tanzen, singen komponieren, spielen ihre Instrumente, zeigen ihren Alltag, beantworten Publikumsfragen und geben Tutorials für Interessierte.

In insgesamt 20 Videos zeigen sich die Jung-Stars ganz privat auf kika.de.

Marti Fischer und Bürger Lars Dietrich
Marti Fischer und Bürger Lars Dietrich
Quelle: ZDF

Comedy und viel Musik gibt es bei „Leider laut zuhause. Die beiden Moderatoren Marti Fischer und Bürger Lars Dietrich machen in drei kurzen „leider zuhause“-Clips gemeinsam Musik per Videocall, bauen Musikinstrumente aus Alltagsgegenständen und geben musikalische Anregungen für die Kinder zuhause.

„Leider laut zuhause“ ist unter zdftivi.de abrufbar.

Klassiker und Filmhighlights

Kinder und ihre Familien sind zurzeit auf der Suche nach Entspannung und Zerstreuung. Deswegen erweitert die ZDF mediathek ihr fiktionales Angebot während der Corona-Krise auch für junge Zielgruppe: Erstmals gibt es „Löwenzahn Classics“ mit Peter Lustig in der ZDFmediathek zu sehen.

Löwenzahn
Quelle: ZDF

Darüber hinaus ist ein wechselndes Angebot der Filmreihen „Ostwind“, „Hanni und Nanni“, „Bibi und Tina“, „Die wilden Hühner", sowie verschiedene Märchenfilme und viele Astrid Lindgren Kinderbuchklasser im linearen und nonlinearen Programm zu sehen (Filme sind zeitlich eingeschränkt in der ZDFmediathek abrufbar).

Das ZDFtivi-Angebot in der Mediathek wird laufend ergänzt.

* Repräsentativbefragung von 6- bis 12-Jährigen in Deutschland durch iconkids & youth im Auftrag des ZDF (Trend Tracking Kids-Studie Juli 2015 von iconkids & youth)

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!