Update am Morgen: Hybrider Krieg - Ihr seid verwundbar!

    Update

    Update am Morgen:Hybrider Krieg: Ihr seid verwundbar!

    von Ilka Brecht
    |
    Ilka Brecht

    Guten Morgen,

    für Hacker gibt es kaum Grenzen. Nicht mal die Nato scheint vor ihnen sicher. Am Sonntag wurde jedenfalls eine Internetseite des Nato-Hauptquartiers für Spezialoperationen in Belgien lahmgelegt - zumindest zeitweise. Der Schaden war also vorübergehend, ließe sich beschwichtigen. Aber die Botschaft der Angreifer bleibt bedrohlich hängen: Ihr seid verwundbar!
    Die russische Gruppierung Killnet wird als Beteiligte an der Cyberattacke genannt. Die hatte auf ihrem Telegram-Kanal kürzlich auch Deutschland ins Visier genommen - als Vergeltung für die angekündigte Lieferung von Leopard-Panzern an die Ukraine.
    Seit Beginn des Krieges ist es umso wichtiger, dass die sogenannte kritische Infrastruktur besonders gut geschützt wird. Dazu zählen unter anderem Krankenhäuser, Wasserwerke und die Energieversorgung. Wenn sie angegriffen würden, wären weite Teile der Bevölkerung direkt betroffen und in Not. Doch nach Recherchen von frontal ist Deutschland nur bedingt abwehrbereit - und dadurch verwundbar. Hackern stehen "Tür und Tor offen", meint der Cybersicherheitsexperte Sandro Gaycken im Interview (frontal, heute Abend, 21 Uhr).
    Die Bundesregierung hat im Koalitionsvertrag eine Nationale Sicherheitsstrategie versprochen und wollte die eigentlich am kommenden Wochenende auf der Münchner Sicherheitskonferenz präsentieren. Eigentlich. Doch daraus wird nichts, wie unsere Redaktion erfuhr - wegen Zuständigkeitsgerangels in der Koalition. Eine weitere verpasste Gelegenheit für mehr Sicherheit in Deutschland - und weniger Verwundbarkeit.

    Kommen Sie gut durch den Tag.
    Ilka Brecht, Moderatorin und Leiterin des ZDF-Magazins frontal

    Was im Ukraine-Krieg passiert ist

    Moldau warnt vor Umsturz durch Russland: Präsidentin Sandu ruft zur Wachsamkeit auf - Moldau befürchtet, dass Russland vorhat, einen Staatsstreich zu planen.
    Kampfjets für Baerbock kein Thema: Das hat die Außenministerin vor Beratungen der westlichen Verbündeten über weitere Waffenlieferungen in die Ukraine bekräftigt.
    Russische Militärflugzeuge über Polen abgefangen: Drei russische Militärflugzeuge sind laut Verteidigungsministeriums der Niederlande von zwei niederländischen Kampfflugzeugen aus dem Gebiet eskortiert worden.
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was heute noch wichtig ist

    Nato-Verteidigungsminister-Treffen: In Brüssel treffen sich die Verteidigungsminister der Nato-Länder und der US-geführten Kontaktgruppe zur Ukraine.
    Annalena Baerbock in Finnland und Schweden: Die Außenministerin besucht die Länder im Norden. Schwerpunktmäßig wird es bei der Reise um den geplanten EU-Beitritt der beiden Länder gehen - der derzeit noch von der Türkei blockiert wird.
    Irans Präsident in China: Ebrahim Raisi wird mutmaßlich auch von Chinas Staats- und Parteichef Xi Jinping empfangen. Die beiden Länder pflegen ein freundschaftliches Verhältnis.
    Aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zur Situation in Ihrem Landkreis und zur allgemeinen Lage in Deutschland.

    Grafik des Tages

    Trotz Inflation kaufen noch immer rund ein Drittel der Menschen in Deutschland "häufig" Bio. Nie tun das hingegen nur 15 Prozent.
    Die Grafik zeigt, wie häufig Kunden zu Bio-Lebensmitteln greifen
    Quelle: ZDF

    Zahl des Tages

    23 Millionen Deutsche zwischen 18 und 65 Jahren leben als Single, die meisten von ihnen in Großstädten. Das hat die Online-Partnerbörse "Elitepartner" in einer Umfrage ermittelt. Viele Alleinstehende seien der Umfrage zufolge auch überzeugte Singles.

    Ein Lichtblick

    Vier Gründe, warum Freunde so wichtig sind: Am heutigen Valentinstag wird die Liebe gefeiert. Doch Studien zeigen: Freundschaften sind auch extrem wichtig. Wer gute Freund*innen hat, lebt länger und bleibt im Alter geistig fitter.

    Gesagt

    Das Schaf Dolly war das erste geklonte Säugetier der Geschichte. Vor 20 Jahren schläferten Wissenschaftler des Roslin Institute in Edinburgh das Klonschaf ein. Bei Dolly war zuvor eine Lungenerkrankung diagnostiziert worden.

    Für ein Schaf war sie nicht besonders alt.

    Patrick Dixon, britischer Klonexperte

    Weitere Schlagzeilen

    Die Nachrichten im Video

    Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden24.02.2024 | 1:43 min
    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    So wird das Wetter heute

    Am Dienstag hält sich im Nordosten eine graue Hochnebeldecke, die im Tagesverlauf aber einige Lücken bekommt. Sonst ist es nach Nebelauflösung sonnig, in einigen Flusstälern und Niederungen kann es aber auch ganztägig trüb bleiben. Die Temperaturen steigen auf 5 bis 13 Grad.
    ZDFheuteWetter
    Quelle: ZDF

    Zusammengestellt von Anna Grösch
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!