BKA: Hunderte Straftaten wegen Gaza-Krieg

    Klein fordert Statistik:BKA: Hunderte Straftaten wegen Gaza-Krieg

    |

    Seit dem 7. Oktober wurden in Deutschland Hunderte Straftaten regierstriert, die im Zusammenhang mit dem Gaza-Krieg stehen. Das geht aus Zahlen des BKA hervor.

    Polizeiabsprerrung mit Flatterband. Unscharf im Hintergrund Polizeiauto mit Blaulicht.
    Körperverletzungen, Sachbeschädigungen, Beleidigungen: Die Zahl der Straftaten, die im Zusammenhang mit denm Gaza-Krieg stehen, hat deutlich zugenommen.
    Quelle: dpa

    Das Bundeskriminalamt (BKA) hat 2.600 Straftaten in Zusammenhang mit dem Angriff der islamistischen Hamas auf Israel registriert, nach einem Medienbericht handelt sich sogar um mehr als 2.700. Dabei geht es vor allem um Sachbeschädigungen, Volksverhetzungen und Widerstandsdelikte, wie es nach Angaben der "Welt am Sonntag" vom BKA heißt. Die Zahl der Gewalttaten bewege sich im "mittleren dreistelligen Bereich".

    Antisemitische Hetze im Netz nimmt zu

    Auch die Hetze im Internet hat demnach stark zugenommen. So stieg bei der vom Landesinnenministerium betriebenen Plattform "Hessen gegen Hetze" der Zeitung zufolge seit dem 7. Oktober die Anzahl der Meldungen von antisemitischen Inhalten beziehungsweise explizit israelbezogenem Antisemitismus um das Vierfache im Vergleich zu den Vormonaten. 350 Meldungen mit antisemitischen Inhalten gab es demnach seit dem 7. Oktober. 192 davon hätten eine strafrechtliche Relevanz.
    BRITAIN-SCIENCE-DIPLOMACY-POLITICS-COMPUTERS-SUMMIT-AI
    In einer Videobotschaft verurteilt Vizekanzler Robert Habeck Antisemitismus in Deutschland. Für seine klaren Worte gibt es parteiübergreifend viel Zustimmung - auch von der Union. 02.11.2023 | 2:56 min
    Zuvor waren rund 80 Meldungen pro Monat erfasst worden. "Hessen gegen Hetze" leitet die Fälle den Angaben zufolge weiter an das BKA oder die Zentralstelle zur Bekämpfung der Internetkriminalität (ZIT) in Frankfurt am Main.
    Angriff auf Israel (Karte Israel, Gazastreifen etc.)
    ZDFheute Infografik
    Ein Klick für den Datenschutz
    Für die Darstellung von ZDFheute Infografiken nutzen wir die Software von Datawrapper. Erst wenn Sie hier klicken, werden die Grafiken nachgeladen. Ihre IP-Adresse wird dabei an externe Server von Datawrapper übertragen. Über den Datenschutz von Datawrapper können Sie sich auf der Seite des Anbieters informieren. Um Ihre künftigen Besuche zu erleichtern, speichern wir Ihre Zustimmung in den Datenschutzeinstellungen. Ihre Zustimmung können Sie im Bereich „Meine News“ jederzeit widerrufen.
    Der Antisemitismusbeauftragte der Bundesregierung, Felix Klein, fordert in der "Welt am Sonntag" eine bundesweite Statistik zu Anklagen, Verurteilungen und Einstellungen von Gerichtsverfahren. "Das Bundesamt für Justiz sollte dafür sorgen, dass die Gerichte die entsprechenden Zahlen melden", sagte Klein der Zeitung.
    Am 7. Oktober waren Hunderte bewaffnete Hamas-Kämpfer aus dem Gazastreifen auf israelisches Gebiet vorgedrungen und hatten den schlimmsten Angriff auf Israel in der Geschichte des Landes verübt. Israel kündigte daraufhin die Vernichtung der Hamas an und begann mit der Bombardierung des Gazastreifens.

    Eskalation in Nahost
    :Aktuelle News zur Lage in Israel

    Durch den Terrorangriff der Hamas am 7. Oktober auf Israel eskalierte die Lage in Nahost. Nun ist auch der Iran an der Eskalation beteiligt. Aktuelle Entwicklungen im Liveblog.
    ISRAEL-IRAN-PALESTINIAN-CONFLICT
    Liveblog
    Quelle: AFP, KNA, dpa

    Aktuelle Nachrichten zum Nahost-Konflikt