Fußball-Bundesliga: FC Bayern Remis gegen Hoffenheim

    Nach Champions-League-Pleite:Hoffenheim knöpft Bayern einen Punkt ab

    |

    Eklat um Sadio Mané, Champions-League-Debakel und nun ein Remis im Bundesliga-Titelrennen - der FC Bayern München lässt auch gegen Hoffenheim Punkte liegen.

    15.04.2023, München: Andrej Kramarić (TSG Hoffenheim) feiert seien Ausgleichtreffer
    Hoffenheims Andrej Kramarić feiert seien Ausgleichtreffer.
    Quelle: IMAGO

    Der FC Bayern München hat im Titelrennen der Fußball-Bundesliga seine Tabellenführung behauptet und liegt weiter zwei Punkte vor Borussia Dortmund. Gegen die TSG Hoffenheim kam die Mannschaft von Trainer Thomas Tuchel nicht über ein 1:1 (1:0) hinaus. Allerdings vergab der BVB eine klare Führung in Stuttgart und verpasste die große Chance, zu den Bayern nach Punkten aufzuschließen.

    Nach Remis in Stuttgart
    :BVB verpasst große Chance im Titelrennen

    Der BVB hat wichtige Punkte im Titelkampf liegen lassen. Die Terzic-Elf verspielt beim 3:3 in Stuttgart den Sieg und konnte damit nicht vom Bayern-Patzer profitieren.
    15.04.2023, Stuttgart: Bedrückte Dortmunder nach dem Unentschieden gegen den VfB Stuttgart

    Für das Champions-League-Rückspiel gegen Manchester City am Mittwoch brauchen die Münchner nach dem bitteren 0:3 unter der Woche in England eine deutliche Leistungssteigerung, um das erhoffte Wunder zu vollbringen. Am Samstag traf einzig Benjamin Pavard (17. Minute) für müde Bayern, Hoffenheim glich durch einen direkten Freistoß von Andrej Kramaric (71.) aus und sammelte gegen den Branchenprimus wertvolles Selbstvertrauen im Abstiegskampf.
    15.04.2023, München: Benjamin Pavard (FC Bayern München) feiert sein Tor um 1:0
    Bayerns Benjamin Pavard feiert sein Tor zum 1:0
    Quelle: IMAGO

    Die Münchner taten sich gegen tief stehende Hoffenheimer schwer, in ihren Spielfluss zu kommen. Längere Ballbesitzphasen beschränkten sich meist auf die eigene Hälfte, ein erster Versuch aus der Distanz von Pavard (5.) segelte über das Tor. Wirklich gefährlich wurde es jedoch erst nach etwa 15 Minuten.
    Nach einem gut ausgespielten Konter kam zunächst Serge Gnabry, der erneut den verletzten Eric Maxim Choupo-Moting in der Sturmspitze vertrat, aus spitzem Winkel zum Abschluss. Die darauffolgende Ecke brachte dann die Führung. Hoffenheim konnte zunächst klären, der eigentlich missglückte Abschluss von Kingsley Coman fiel dann aber Pavard vor die Füße, der den Ball mit der Pike durch die Beine von TSG-Torwart Oliver Baumann ins Tor schoss.
    City-Torjäger Erling Haaland bejubelt seinen Treffer gegen die Bayern
    Pep Guardiola und Manchester City haben Thomas Tuchel und dem FC Bayern eine Lehrstunde gegeben. So müssen die Münchner im Viertelfinal-Rückspiel eine 0:3-Niederlage aufholen.11.04.2023 | 2:59 min

    Bayern taten sich gegen Hoffenheim schwer

    Das Spiel veränderte sich in der Folge kaum, vielmehr entpuppte sich Hoffenheim für müde wirkende Bayern als dankbarer Gegner. Die Kraichgauer stellte die gegen City teilweise unsichere Defensive der Münchner vor keine nennenswerten Aufgaben, gleichzeitig taten sich die Bayern gegen weiterhin sehr defensive Hoffenheimer schwer, in gefährlich Zonen zu gelangen. Das änderte sich in der zweiten Halbzeit. Hoffenheim traute sich auf der Suche nach dem Ausgleich nun weiter nach vorne, was für die Münchner neue Räume öffnete.
    Doch Hoffenheims Kramaric machte es bei seinem Freistoß besser, die vermeintliche erneute Bayern-Führung durch Pavard (73.) wurde vom Videoschiedsrichter wegen einer Abseitsstellung einkassiert.
    Quelle: SID

    News zum FC Bayern

    Bundesliga - 30. Spieltag

    das aktuelle sportstudio

    2. Bundesliga - Highlights

    Bundesliga-Duelle

    Champions League - Highlights