Sie sind hier:

Drei-Stufen-Test

Der Drei-Stufen-Test ist ein Genehmigungsverfahren für öffentlich-rechtliche Telemedienangebote.

Das Genehmigungsverfahren stellt durch den dreistufigen Test fest, ob ein neues Telemedienangebot oder die wesentliche Änderung eines bestehenden Telemedienangebotes vom öffentlich-rechtlichen Auftrag umfasst ist. Das Verfahren ist in § 11 f Rundfunkstaatsvertrag geregelt.

Verfahren zum ZDF-Telemedienänderungskonzept (2019-2020)

Der Fernsehrat hat in seiner Sitzung am 13.12.2019 die Stellungnahmen Dritter, das Gutachten zu den Auswirkungen auf alle relevanten Märkte und die anzulegenden Qualitätskriterien beraten und dem Intendanten Hinweise und Anregungen gegeben. Diese können vom Intendanten in einem fortgeschriebenen Telemedienänderungskonzept aufgegriffen werden. Das Telemedienänderungskonzept ist Gegenstand der Beschlussfassung des Fernsehrates in seiner Sitzung am 20.03.2020.

Das Genehmigungsverfahren für das Änderungskonzept der Telemedienangebote des ZDF wurde vom Fernsehrat in seiner Sitzung am 13. 09.2019 eingeleitet.

Goldmedia GmbH Strategy Consulting wurde mit der Erstellung des Gutachtens zu den Auswirkungen der wesentlichen Änderungen der Telemedienangebote des ZDF auf alle relevanten Märkte beauftragt.

10. Juli 2020 / Pressemitteilung: Fernsehrat genehmigt ZDF-Telemedienänderungskonzept (PDF)

10. Juli 2020: Der Beschluss des Fernsehrates zu den wesentlichen Änderungen im Wortlaut (PDF)

November 2019: Goldmedia - Medienökonomisches Gutachten: "Auswirkungen der wesentlichen Änderungen der Telemedienangebote des ZDF auf allen relevanten Märkten" (PDF)

Die Pressemitteilung des Fernsehrates vom 13.09.2019 können Sie hier (PDF) einsehen.

Den Beschluss des Fernsehrates vom 13.09.2019 können Sie hier (PDF) einsehen.

Die Pressemitteilung des ZDF vom 13.09.2019 können Sie im ZDF-Presseportal einsehen.

Hier finden Sie das Änderungskonzept der Telemedienangebote des ZDF (pdf) in der Fassung vom 12.08.2019.

Stellungnahmen

Mit Veröffentlichung des ZDF-Telemedienänderungskonzepts hat der Fernsehrat Dritten Gelegenheit zur Stellungnahme gewährt. Die Frist zur Stellungnahme betrug sechs Wochen. Sie endete am 28. Oktober 2019.

Beim Fernsehrat sind zum ZDF-Telemedienänderungskonzept insgesamt 17 Stellungnahmen fristgerecht eingegangen. Einer Veröffentlichung haben zugestimmt:

Stellungnahme Allianz Deutscher Produzenten - Film und Fernsehen e.V. (PDF)
Stellungnahme Bündnis Freie Bildung (PDF).
Stellungnahme Deutsche Bischofskonferenz (PDF).
Stellungnahme Deutscher Bibliotheksverband (PDF).
Stellungnahme Deutscher Gewerkschaftsbund (PDF).
Stellungnahme Evangelische Kirche Deutschland (PDF).
Stellungnahme Goethe-Institut (PDF).
Stellungnahme Initiativkreis öffentlich-rechtlicher Rundfunk Köln (PDF).
Stellungnahme Klassik Stiftung Weimar (PDF).
Stellungnahme Kooperative Berlin (PDF).
Stellungnahme Prof. Dr. Hermann Rotermund (PDF).
Stellungnahme RTL Mediengruppe (PDF).
Stellungnahme Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft ver.di (PDF).
Stellungnahme Wikimedia Deutschland e.V. (PDF).

Das könnte Sie auch interessieren

Fernsehratsvorsitzende Marlehn Thieme

Das Unternehmen -
Plenarsitzungen
 

Alle Unterlagen zu den Sitzungen und Anmeldemöglichkeit zur Plenarsitzung

Plenum ZDF-Fernsehratsmitglieder während der Sitzung

Das Unternehmen -
Ausschüsse
 

Ständige Ausschüsse / Erweitertes Präsidium des Fernsehrats

ZDF-Kugelschreiber und Aktenordner als Typical für Archiv des Fernsehrats

Das Unternehmen -
Archiv
 

Dokumente der Fernsehratssitzungen 2012-2014

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um dir ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier kannst du mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.