Höllenschlund mitten im Paradies

Das Faszination-Erde-Team drehte für Terra X in der Südsee

Die Schläge sind so laut wie Kanonenschüsse. Alles, was wir dabeihaben, ist komplett voller Asche, selbst das Käsebrot. Der Vulkan spuckt permanent weiter tausend Grad heiße Lavabrocken aus.

Wenn ich erzähle, dass wir für Dreharbeiten in die Südsee fahren, erhalte ich neidische Blicke. Alle haben bei „Südsee“ nur ein Bild im Kopf. Aber wir sind für Faszination Erde unterwegs, und da wird selbst eine Reise ins Paradies zur abenteuerlichen Expedition.

Südsee – mal anders

Als erster Dreh steht der aktive Vulkan Yasur auf Vanuatu auf dem Plan. Der Vulkan ist so aktiv, dass er sich nicht mit Kameras überwachen lässt. Sie werden immer wieder zerstört. Deshalb soll Dirk Steffens zusammen mit einem Vulkanologen nachts direkt nach einer Eruption in den Krater rennen und eine Probe eines noch glühenden Lavabrockens nehmen. Im Büro in München klang das nach einer tollen Idee. Wir wollten zeigen, wie spannend Geologie sein kann.

Als ich nun oben auf dem Vulkan stehe, die Eruptionen donnern und die glühenden Brocken uns um die Ohren fliegen, bin ich mir da nicht mehr so sicher. Gerade hatte ich noch eine Schulung mit dem Sicherheitsbeauftragten des ZDF, und der sitzt jetzt irgendwie unsichtbar auf meiner Schulter und flüstert: Frau Zink, was zum … machen Sie denn da?

Lässt uns der Vulkan hängen?

Nach der Einweisung, was zu tun ist, wenn ein Brocken in unsere Richtung fliegt, wagen wir uns immer weiter in den Krater. Wir wissen: Wenn eine Lavabombe kommt, muss alles ganz schnell gehen. Aber der Vulkan lässt uns erst mal zappeln. Keine einzige Lavabombe in zwei Stunden. Es ist eiskalt trotz Südsee und des brodelnden Vulkansees direkt unter uns. Man merkt dem Team an: Alle sind k. o. und unruhig. Zwar wartet in unserer Unterkunft nur Toast mit Erdnussbutter, eine einfache Strohhütte und eine kalte Dusche, aber alles scheint jetzt besser, als hier im Hexenkessel zu sitzen. Wer wohl als Erster sagt „Ich glaub, das wird heute nichts mehr“?

Und – kawumm! – als hätte der Vulkan jetzt auch genug von uns, haut er uns einen gewaltigen Brocken direkt vor die Füße. Der Geologe und Dirk rennen in den Krater und schaffen es, eine Probe der Lava zu nehmen. Der Vulkan grummelt schon wieder und kündigt die nächste Eruption an. Mein Herz rast, und der imaginäre Begleiter auf meiner Schulter zetert ohne Unterlass. Als wir nach dem Dreh aus dem Vulkan aufsteigen, sind wir uns einig: Geologie ist eine spannende Wissenschaft.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert! Abo beendet