Sie sind hier:

Die Reichspogromnacht

Im November 1938 verwüsteten Adolf Hitlers Anhänger in der Reichspogromnacht jüdische Geschäfte und Wohnungen.

Datum:
Ein zerstörtes Schaufenster nach der Reichspogromnacht
Ein zerstörtes Schaufenster nach der Reichspogromnacht Quelle: ap-photo/archiv

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 zogen viele Anhänger von Adolf Hitler durch die Straßen. Sie zerstörten jüdische Geschäfte und Wohnungen und raubten sie aus.
Außerdem zündeten sie mehr als 2.000 Synagogen, die Gotteshäuser der Juden, an. Diese Nacht wird auch Pogromnacht genannt. "Pogrom" bedeutet "Verwüstung".

Hitler hasste die Juden

Judenstern
Judenstern Quelle: ap

Als Adolf Hitler 1933 die Macht in Deutschland übernahm, begann für viele Menschen eine schreckliche Zeit. Hitler war ein grausamer Mann. Er wollte zum Beispiel nicht, dass in Deutschland Menschen lebten, die anders waren, also zum Beispiel eine andere Religion hatten, zum Beispiel die Juden. Hitler hasste die Juden und versuchte alles, um ihnen das Leben so schwer wie möglich zu machen: Er ließ grausame Regeln und Gesetze aufstellen. Juden mussten zum Beispiel einen Judenstern tragen, damit sie für alle als Juden erkennbar waren. Jüdische Kinder durften nicht mehr zur Schule gehen. Juden hatten damals keine Rechte mehr.


Unvorstellbare Gewalt

Die Pogromnacht war der Anfang einer unvorstellbaren Gewalt gegen die Juden. Adolf Hitler hasste die Juden so sehr, dass er sich vorgenommen hatte, das jüdische Volk vollständig zu vernichten. Viele Juden wurden in Konzentrationslager gesperrt und getötet. Bis zum Ende der Hitler-Herrschaft wurden in Europa mehr als sechs Millionen Juden ermordet.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!