Sie sind hier:

Safer Internet Day: 3 Tipps fürs Surfen

Im Internet kann man spielen, mit Freunden schreiben oder Informationen für die Schule finden. Manchmal können sich im Internet aber auch Gefahren verstecken. Am "Safer Internet Day" erfahrt ihr, worauf ihr achten solltet.

Datum:

Am 8. Februar ist der "Safer Internet Day" – das ist englisch und bedeutet: der Tag des sichereren Internets. Weltweit gibt es verschiedene Aktionen im Netz, die rund um das Thema Sicherheit im Internet informieren.

3 Tipps für sicheres Surfen

Um sicher im Internet unterwegs zu sein, solltet ihr ...

  1. ... bei Internet-Plattformen und sozialen Netzwerken nie euren vollständigen Namen, eure Adresse oder Telefonnummer verraten.
  2. ... eure Seite so einstellen, dass nur eure Freunde euer Profil sehen können.
  3. ... darauf achten, welche Fotos und Videos ihr veröffentlicht - von euch selbst und von anderen. Ihr dürft nur Fotos von Leuten veröffentlichen, die damit auch einverstanden sind.

Fakten und Fakes

Dieses Jahr steht der "Safer Internet Day" in Deutschland unter dem Motto "Fit für die Demokratie, stark für die Gesellschaft". Denn im Internet gibt es auch Dinge, die nicht so gut sind, zum Beispiel Cybermobbing. Am "Safer Internet Day" geht es dann beispielsweise auch darum, was man dagegen tun kann, wenn man selbst oder jemand anderes im Internet geärgert und schlecht behandelt wird. Außerdem erfährt man, wie man falsche Informationen im Netz erkennen kann und was man beachten sollte, wenn man sich im Netz informiert. Infos zu vielen Aktionen findet ihr bei Klicksafe.

Falschnachrichten erkennen: Quiz und Tipps

Mehr zum Thema

App+on

App+on

Wie erkennt man Fake News? Und wie schützt man sich vor ungewollten „Freunden“ in Sozialen Medien? In kurzen Videos werden die häufigsten Fragen zum Leben mit dem Internet geklärt.

Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Mag ich Mag ich nicht mehr Gemerkt auf "Mein ZDFtivi" Nicht mehr gemerkt Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der Mediathek!

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.