Sie sind hier:

Die Sachbuch-Bestenliste für Oktober 2023

Von ZDF, Deutschlandfunk Kultur und DIE ZEIT

Eine Jury aus 30 Kritikerinnen und Kritikern von ZDF, Deutschlandfunk Kultur und DIE ZEIT empfiehlt monatlich zehn herausragende Bücher.

Videolänge:
1 min
Datum:
30.08.2023
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 27.10.2024, in Deutschland, Österreich, Schweiz
Thomas Meyer, Hannah Arendt, Piper, 528 Seiten, 28,– €
Thomas Meyer, Hannah Arendt, Piper, 528 Seiten, 28,– €

1. (-) Ohne persönliche Erfahrung sei kein Denken möglich, schrieb Hannah Arendt einmal. Der Arendt-Experte Thomas Meyer nimmt die Philosophin beim Wort und spürt ihrem Denken entlang der Lebensstationen nach, von Königsberg bis New York. Eine völlig neuartige Annäherung an das Phänomen Arendt, basierend auf bisher unbekannten Quellen. 118 Punkte

Tobias Rüther, Herrndorf. Eine Biographie, Rowohlt, 384 Seiten, 25,– €
Tobias Rüther, Herrndorf. Eine Biographie, Rowohlt, 384 Seiten, 25,– €
Quelle: Rowohlt

2. (-) Mit dem Coming-of-Age-Roman “Tschick” gelang ihm der Welterfolg, todkrank dokumentierte er seine letzten Jahre auf dem Blog „Arbeit und Struktur“: In seinem kurzen Leben wurde Wolfgang Herrndorf zur Legende. Der Journalist Tobias Rüther hat als Erster Zugang zu dessen Nachlass bekommen und eine Biografie vorgelegt. Intensiv recherchiert, tief-berührend. 87 Punkte

Susanne Stephan, Der Held und seine Heizung: Brennstoffe der Literatur, Matthes&Seitz, 457 Seiten, 32,– €
Susanne Stephan, Der Held und seine Heizung: Brennstoffe der Literatur, Matthes&Seitz, 457 Seiten, 32,– €
Quelle: Matthes&Seitz

3. (-) Wer glaubt, der Heizungsstreit sei ein Zeitgeistphänomen, liegt falsch. Rilke klagte bereits über rauchende Öfen, die die literarische Arbeit stören, Zola schilderte in “Germinal“, wie Kohle die Körper der Minenarbeiter durchdringt. Die Schriftstellerin Susanne Stephan hat einen “essayistischen Brennstoffbericht vorgelegt, der die Emissionswerte des Literaturkanons misst. 72 Punkte

Karl Schlögel, American Matrix: Besichtigung einer Epoche, Hanser, 832 Seiten, 45,– €
Karl Schlögel, American Matrix: Besichtigung einer Epoche, Hanser, 832 Seiten, 45,– €

4. (3) Eigentlich ist Karl Schlögel Russland-Experte, doch auch die USA beeindruckt ihn. Was ist es, was den “American Way of Life“ ausmacht? Die Weite des Landes? Die von allen Traditionen gelöste Schaffenskraft? Auf über 800 Seiten nähert sich der Historiker der Faszination Amerikas. Eine Geschichte des 20. Jahrhunderts, wie sie noch nie zu lesen war. 58 Punkte

Iris Murdoch, Die Souveränität des Guten, A. d. Englischen von E.-M. Düringer, Suhrkamp Wissen, 148 Seiten, 17,– €
Iris Murdoch, Die Souveränität des Guten, A. d. Englischen von E.-M. Düringer, Suhrkamp Wissen, 148 Seiten, 17,– €
Quelle: Suhrkamp Wissen

5. (-) Sind alle Werte relativ? Diese Annahme ist gerade heute allgegenwärtig. Die 1999 verstorbene Schriftstellerin und Philosophin Iris Murdoch widersprach: Wahrlich moralisch handelt, wer sich interessenslos und demütig verhält, sich also an der Idee des “objektiv Guten“ orientiert. Ein Klassiker der Moralphilosophie, der erstmals auf Deutsch erscheint. 53 Punkte

Peter R. Neumann, Logik der Angst. Die rechtsextreme Gefahr und ihre Wurzeln, Rowohlt, 208 Seiten, 22,– €
Peter R. Neumann, Logik der Angst. Die rechtsextreme Gefahr und ihre Wurzeln, Rowohlt, 208 Seiten, 22,– €
Quelle: Rowohlt

6. (-) Von den Wahlerfolgen der AfD, über Anschläge wie in Hanau und Halle bis zu Putsch-Plänen der Reichsbürger: Die Bedrohung durch den Rechtsextremismus ist vielfältig. Was verbindet rechte Gruppen miteinander? Der Journalist und Terrorismus-Experte Peter R. Neumann folgt historischen Kontinuitäten und zeigt: Am Anfang steht nicht der Hass, sondern die Logik der Angst. 45 Punkte

Moshtari Hilal, Hässlichkeit, Hanser, 224 Seiten, 23,– €
Moshtari Hilal, Hässlichkeit, Hanser, 224 Seiten, 23,– €
Quelle: Hanser

7. (-) Lange hielt sich Moshtari Hilal für hässlich. Die Künstlerin litt darunter, dass sie ihre Nase als zu groß und ihren Körper als zu behaart wahrnahm. Heute weiß sie: Schönheitsideale sind Abbild rassistischen Denkens. In ihrem Buch spürt Hilal den Ursprüngen ihres Körperbildes nach, schreibt über Beauty Salons in Kabul und die Evolutionstheorie. Ihre Forderung: mehr Mut zum Hässlichen. 43 Punkte

Herfried Münkler, Welt in Aufruhr. Die Ordnung der Mächte im 21. Jahrhundert, Rowohlt, 528 Seiten, 30,– €
Herfried Münkler, Welt in Aufruhr. Die Ordnung der Mächte im 21. Jahrhundert, Rowohlt, 528 Seiten, 30,– €

8. (-) Als Professor für Ideengeschichte blickt Herfried Münkler gewöhnlich auf die Vergangenheit, auf Machiavelli oder Clausewitz. In seinem neuen Buch aber geht es um die Zukunft der Geopolitik: die USA ist auf dem Rückzug, die UN nicht handlungsfähig, die Kräfte sortieren sich neu. Was bedeutet diese völlig neuartige Situation für unsere Sicherheit? Ein aufregender Ausblick auf das 21. Jahrhundert. 39 Punkte

Deborah Feldman, Judenfetisch, Luchterhand, 272 Seiten, 24,– €
Deborah Feldman, Judenfetisch, Luchterhand, 272 Seiten, 24,– €
Quelle: Luchterhand

9. (-) Nachdem sich Deborah Feldman von ihrer ultraorthodoxen Familie losgesagt hatte, wollte sie in Berlin “Mensch unter Menschen sein.“ Stattdessen wurde sie mit Hochstaplern konfrontiert, die ihr Jüdischsein fetischisierten. Ein Jahrzehnt nach ihrem Weltbestseller “Unorthodox“ macht sich Feldman nun auf die Suche nach einem Selbstbild, das frei von jedem Missbrauch ist. 35 Punkte

Steffen Mau, Thomas Lux & Linus Westheuser, Triggerpunkte. Konsens und Konflikt in der Gegenwartsgesellschaft, Suhrkamp, 540 Seiten, 25,– €
Steffen Mau, Thomas Lux & Linus Westheuser, Triggerpunkte. Konsens und Konflikt in der Gegenwartsgesellschaft, Suhrkamp, 540 Seiten, 25,– €

10. (-) Oft wird behauptet, die Gesellschaft sei gespalten wie nie. Aber stimmt das? Drei Soziologen gehen dieser Frage nach, indem sie das deutsche Stimmungsbild zu Themen wie Klimaschutz oder Diversität analysieren. Das überraschende Ergebnis: Bei den meisten Fragen herrscht Konsens – solange es nicht um Lastenräder oder Gendersterne geht. 30 Punkte

Jedes Jury-Mitglied der Sachbuch-Bestenliste vergibt monatlich an vier Sachbücher je einmal 15, 10, 6 und 3 Punkte.

Die Jury der Sachbuch-Bestenliste: Peter Arens (ZDF), Susanne Billig (Deutschlandfunk Kultur), Ralph Bollmann (F.A.S.), Stefan Brauburger (ZDF), Alexander Cammann (DIE ZEIT), Gregor Dotzauer (Der Tagesspiegel), Heike Faller (DIE ZEIT), Marlen Hobrack (DIE ZEIT), Daniel Fiedler (ZDF), Jenny Friedrich-Freksa (Kulturaustausch), Manuel J. Hartung (ZEIT-Stiftung), Thorsten Jantschek (Deutschlandfunk Kultur), Kim Kindermann (Deutschlandfunk Kultur), Hannah Lühmann (DIE WELT), Tania Martini (taz), Susanne Mayer (DIE ZEIT), Peter Neumann (DIE ZEIT), Catherine Newmark (Deutschlandfunk Kultur), Jutta Person (freie Literaturkritikerin), Bettina von Pfeil (ZDF), Jens-Christian Rabe (Süddeutsche Zeitung), Christian Rabhansl (Deutschlandfunk Kultur), Anne Reidt (ZDF), Anna Riek (ZDF), Stephan Schlak (Zeitschrift für Ideengeschichte), Anna-Lena Scholz (DIE ZEIT), Hilal Sezgin (freie Autorin), Catrin Stövesand (Deutschlandfunk), Elisabeth von Thadden (DIE ZEIT), Florian Felix Weyh (Deutschlandfunk Kultur)

aspekte - Die Kultursendung

Analoge Medien neu entdeckt

aspekte - Analoge Medien neu entdeckt 

  • Untertitel

Film, Fotos, Schallplatten: "aspekte" beschäftigt sich mit dem Potenzial analoger Technik. Erst durch das Digitale verdrängt, erleben analoge Medien jetzt ein Comeback.

12.01.2024
Videolänge

Unsere Kultursendungen

aspekte

aspekte

Unterwegs in der Welt der Literatur, Kunst, Musik, des Theaters und Kinos. Katty Salié, Salwa Houmsi und Jo Schück stellen aktuelle Gesellschaftsdebatten vor.

3sat Kulturdoku

Kulturdokus 

Für euch zusammengestellt: die besten Dokus aus der Kultur von ZDF, arte und 3sat. Es geht um aktuelle gesellschaftliche Debatten, Musik, Kino, Kunst, Literatur, Architektur und Reisen. Bildung pur!

Kulturzeit Hintergrundbild

Kulturzeit 

Das Kulturmagazin bietet das Beste aus Kunst und Kultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Täglich mit aktuellen Berichten, Gesprächen und Diskussionen zu den Themen des Tages.

Das Literarische Quartett - Moderatin Thea Dorn

Das Literarische Quartett

Der Literaturtalk: Thea Dorn diskutiert mit ihren Gästen, vier Literaturexperten, über aktuelle Bücher. Der dazugehörige Audio-Podcast bei Deutschlandfunk Kultur erweitert das digitale Sortiment.

Buchmesse

Leipziger Buchmesse 2024

Programm von den Leipziger und Frankfurter Buchmessen. Mit hochkarätigen Autor*innen und ausgewählten Neuerscheinungen. Hier als Livestream und mit Highlights zum später Anschauen.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.