Sie sind hier:

Die Sachbuch-Bestenliste für März 2023

Von ZDF, Deutschlandfunk Kultur und DIE ZEIT

Buchcover von Patrick Bahners, Die Wiederkehr. Die AfD und der neue deutsche Nationalismus
Patrick Bahners, Die Wiederkehr. Die AfD und der neue deutsche Nationalismus, Klett-Cotta, 544 Seiten, 28,– €
Quelle: Klett-Cotta

1. (4) Vor zehn Jahren kehrte mit der Gründung der AfD der Nationalismus nach Deutschland zurück, schreibt FAZ-Feuilletonist Patrick Bahners. Wie konnte es dazu kommen? Von Martin Walser, über Uwe Tellkamp bis Alexander Gauland: Bahners folgt den geistigen Wurzeln der Partei, zeigt auf, wie der rechte Protest das Land verändert hat – und wie er es in Zukunft weiter verändern wird. 50 Punkte

Volker Reinhardt, Montaigne Philosophie in Zeiten des Krieges, C.H. Beck, 330 Seiten, 29,90 €
Volker Reinhardt, Montaigne Philosophie in Zeiten des Krieges, C.H. Beck, 330 Seiten, 29,90 €
Quelle: C.C.Beck

2. (-) Wie überlebt man als kritischer Denker in Zeiten von Krieg, Inquisition und strenger Zensur? Dieser Frage geht Volker Reinhardt in seiner Montaigne-Biografie nach. Der Historiker analysiert die „Essais“ des Philosophen vor dem Hintergrund der Bürgerkriege des 16. Jahrhunderts. Auf dem ersten Blick wirken Montaignes Texte arglos – doch subtil halten sie dem religiösen Wahn den Spiegel vor. 45 Punkte

Elisabeth Wellershaus, Wo die Fremde beginnt. Über Identität in der fragilen Gegenwart, CH Beck, 158 Seiten, 22,– €
Elisabeth Wellershaus, Wo die Fremde beginnt. Über Identität in der fragilen Gegenwart, CH Beck, 158 Seiten, 22,– €
Quelle: CH Beck

3. (9) Ihr Leben lang wurde sie als fremd wahrgenommen: Elisabeth Wellershaus wuchs als Schwarze in einem bürgerlichen Hamburger Stadtteil auf, lebte in Málaga, London, Berlin. Ob auf der Arbeit, in der Nachbarschaft oder Familie, die Journalistin analysiert das Fremdsein in all seinen Schattierungen – und zeigt, wie es das Leben zu bereichern vermag. 42 Punkte

Martha Nussbaum, Gerechtigkeit für Tiere: Unsere kollektive Verantwortung, A. d. Amerikanischen von M. Weltecke, WBG Theiss, 416 Seiten, 35,– €
Martha Nussbaum, Gerechtigkeit für Tiere: Unsere kollektive Verantwortung, A. d. Amerikanischen von M. Weltecke, WBG Theiss, 416 Seiten, 35,– €
Quelle: WBG Theiss

4. (-) Tagtäglich erleiden Tiere durch den Menschen Leid: Wir zerstören ihre Lebensräume oder quälen sie in viel zu engen Ställen. Die Philosophin Martha Nussbaum entwickelt eine Gerechtigkeitstheorie, die Tiere als Freund und nicht als Ressource betrachtet und zeigt auf, welche politischen und rechtlichen Veränderungen sich daraus ergeben müssen. 41 Punkte

Götz Aly, Unser Nationalsozialismus: Reden in der deutschen Gegenwart, S. Fischer, 304 Seiten, 25,– €
Götz Aly, Unser Nationalsozialismus: Reden in der deutschen Gegenwart, S. Fischer, 304 Seiten, 25,– €
Quelle: S.Fischer

5. (-) Die deutsche Vergangenheit gehört nicht bewältigt, sondern „vergegenwärtigt“. Unter dieser Prämisse stehen die Aufsätze und Reden des Historikers Götz Aly. Jetzt erscheinen sie gesammelt und zeigen: Die NS-Verbrechen waren nicht die Tat von wenigen Psychopathen – auch scheinbar moralisch gefestigte Normalbürger beteiligten sich an der Tötungsmaschinerie. 37 Punkte

Heide Lutosch, Kinderhaben, Matthes&Seitz Berlin, 103 Seiten, 12,– €
Heide Lutosch, Kinderhaben, Matthes&Seitz Berlin, 103 Seiten, 12,– €
Quelle: Matthes&Seitz

6. (-) „Was mache ich hier eigentlich?“ So beginnt Heide Lutosch ihren Essay über ihre Mutterschaft. Denn obwohl Kinderhaben glücklich machen sollte, ist da vor allem Frust. Lutosch spürt ihren Gefühlen nach und stößt auf patriarchales Unrecht, das das Familienleben noch immer durchzieht. Sie ist überzeugt: In der Kinderfrage liegt der Schlüssel zur allgemeinen Veränderung. 31 Punkte

Howard W. French: Afrika und die Entstehung der modernen Welt. Eine Globalgeschichte, A. d. Amerikanischen von K. Schuler & A. Thomsen & T. Stauder, Klett-Cotta, 512 Seiten, 35,– €
Howard W. French: Afrika und die Entstehung der modernen Welt. Eine Globalgeschichte, A. d. Amerikanischen von K. Schuler & A. Thomsen & T. Stauder, Klett-Cotta, 512 Seiten, 35,– €
Quelle: Klett-Cotta

7. (-) Von der Weltgeschichte wurde Afrika lange bewusst ausgeschlossen. Dabei sei die Moderne aus der tragischen Beziehung Europas zum „schwarzen Kontinent“ hervorgegangen, schreibt der Journalist Howard W. French. Er erzählt die bisher unerzählte Geschichte Afrikas über sechs Jahrhunderte: Von unvorstellbar reichen Kaisern des Mittelalters bis zur Ausbeutung des Kontinents im Kolonialismus. 28 Punkte

Alexander Bätz, Nero  Wahnsinn und Wirklichkeit, Rowohlt, 576 Seiten, 34,– €
Alexander Bätz, Nero Wahnsinn und Wirklichkeit, Rowohlt, 576 Seiten, 34,– €
Quelle: Rowolt

8. (-) Muttermörder, Brandstifter, Tyrann: Nero fasziniert. Was aber ist dran am Mythos? Der Althistoriker Alexander Bätz nähert sich dem Menschen Nero über Quellen von Nebenfiguren des römischen Alltags: Senatoren, die von der Gunst des Kaisers abhängig waren, Ammen oder Vorkoster, die ihm nahe kamen wie niemand sonst. Ein Porträt, das zugleich ein buntes Panorama des 1. Jahrhunderts ist. 25 Punkte

Jan Philipp Reemtsma, Christoph Martin Wieland. Die Erfindung der modernen deutschen Literatur, C.H. Beck, 704 Seiten, 38,– €
Jan Philipp Reemtsma, Christoph Martin Wieland. Die Erfindung der modernen deutschen Literatur, C.H. Beck, 704 Seiten, 38,– €

8. (-) Auch wenn Goethe und Schiller ihn in den Schatten gestellt haben: Erfinder der Weimarer Klassik ist Christoph Martin Wieland. Neben der Literatur begründete der Tausendsassa die moderne Oper, den politischen Journalismus, die erotische Verserzählung. Jan Philipp Reemtsma, der sich seit Jahren dem Andenken Wielands widmet, hat nun die erste Biografie seit 70 Jahren vorgelegt. 25 Punkte

Buchcover von Élisabeth Badinter, Macht und Ohnmacht einer Mutter: Kaiserin Maria Theresia und ihre Kinder
Élisabeth Badinter, Macht und Ohnmacht einer Mutter: Kaiserin Maria Theresia und ihre Kinder, A. d. Französischen von S. Singh, Zsolnay, 208 Seiten, 26,– €
Quelle: Zsolnay

10. (6) Das Buch „Die Mutterliebe“ der französischen Philosophin wurde in den 1980ern zum Klassiker feministischer Literatur. Jetzt hat sich Élisabeth Badinter mit einer der berühmtesten Mütter überhaupt auseinandergesetzt: Maria Theresia. Die Habsburger Herrscherin, die 16 Kinder gebar, lebte ein überraschend modernes Mutterbild. Über die Vereinbarkeit von Job und Familie am Hofe des 18. Jahrhunderts. 24 Punkte

Buchcover von Adom Getachew, Die Welt nach den Imperien: Aufstieg und Niedergang der postkolonialen Selbstbestimmung
Adom Getachew, Die Welt nach den Imperien: Aufstieg und Niedergang der postkolonialen Selbstbestimmung, A. d. Amerikanischen von F. Lachmann, Suhrkamp, 448 Seiten, 34,– €
Quelle: Suhrkamp

10. (1) Sie wollte die Welt neugestalten: Die postkoloniale Bewegung, darunter Intellektuelle wie W. E. B. Du Bois und Staatsmänner wie Nnamdi Azikiwe, Nigerias erster Präsident. Das Ziel: Nicht nur die Dekolonisation, sondern eine völlig neue Wirtschaftsordnung, ohne Ausbeutung und Rassismus. Die Politologin Adom Getachew zeigt, wie diese Welt aussehen sollte, und warum sie nie Wirklichkeit wurde. 24 Punkte

Jedes Jury-Mitglied der Sachbuch-Bestenliste vergibt monatlich an vier Sachbücher je einmal 15, 10, 6 und 3 Punkte.


Die Jury der Sachbuch-Bestenlis
te: René Aguigah (Deutschlandfunk Kultur), Peter Arens (ZDF), Susanne Billig (Deutschlandfunk Kultur), Ralph Bollmann (F.A.S.), Stefan Brauburger (ZDF), Alexander Cammann (DIE ZEIT), Gregor Dotzauer (Der Tagesspiegel), Heike Faller (DIE ZEIT), Marlen Hobrack (DIE ZEIT), Daniel Fiedler (ZDF), Jenny Friedrich-Freksa (Kulturaustausch), Manuel J. Hartung (ZEIT-Stiftung), Thorsten Jantschek (Deutschlandfunk Kultur), Kim Kindermann (Deutschlandfunk Kultur), Inge Kutter (DIE ZEIT), Hannah Lühmann (DIE WELT), Tania Martini (taz), Susanne Mayer (DIE ZEIT), Peter Neumann (DIE ZEIT), Catherine Newmark (Deutschlandfund Kultur), Jutta Person (freie Literaturkritikerin), Bettina von Pfeil (ZDF), Jens-Christian Rabe (Süddeutsche Zeitung), Christian Rabhansl (Deutschlandfunk Kultur), Anne Reidt (ZDF), Anna Riek (ZDF), Stephan Schlak (Zeitschrift für Ideengeschichte), Hilal Sezgin (freie Autorin), Catrin Stövesand (Deutschlandfunk), Elisabeth von Thadden (DIE ZEIT)

aspekte - Die Kultursendung

Salwa Houmsi bei Protestaktion in Berlin

aspekte - Dagegen sein! 

  • Untertitel

Kleber, Traktor, Baumhaus, Internet oder Hungerstreik - überall Protest. Was macht ihn erfolgreich?

24.05.2024
Videolänge
Jo in kafkaesker Situation

aspekte - Kafka lebt! 

  • Untertitel

100 Jahre ist Kafka tot und lebt doch weiter: Kafkaesk ist in unserer Welt heute vieles.

26.04.2024
Videolänge
Pop und Profit - Ist die Vielfalt der Musik in Gefahr?

aspekte - Pop und Profit 

  • Untertitel

Viele beklagen die Ungerechtigkeiten in der Musikbranche. Stirbt die Vielfalt des Pop?

12.04.2024
Videolänge

Unsere Kultursendungen

3satFestival

3satFestival

Beim 3satFestival präsentieren Stars und Newcomer Auszüge aus ihren aktuellen Programmen. Bühne frei für bissiges Kabarett, beste Comedy, feinsten Poetry Slam und Musik.

3sat Kulturdoku

Kulturdokus 

Für euch zusammengestellt: die besten Dokus aus der Kultur von ZDF, arte und 3sat. Es geht um aktuelle gesellschaftliche Debatten, Musik, Kino, Kunst, Literatur, Architektur und Reisen. Bildung pur!

Kulturzeit Hintergrundbild

Kulturzeit 

Das Kulturmagazin bietet das Beste aus Kunst und Kultur in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Täglich mit aktuellen Berichten, Gesprächen und Diskussionen zu den Themen des Tages.

aspekte

aspekte

Unterwegs in der Welt der Literatur, Kunst, Musik, des Theaters und Kinos. Katty Salié, Salwa Houmsi und Jo Schück stellen aktuelle Gesellschaftsdebatten vor.

Konzerte von Rock, Pop, Klassik bis Jazz zum Streamen und Aktuelles aus der Welt der Musik

Musik 

Hier gibt's Musik! Dokus, Reportagen, Shows und ihr könnt online Konzerte und Festivals streamen: von Rock und Pop, Elektro, Hip Hop, Metal, Musical über Klassik und Oper bis Jazz in der ZDFMediathek.

Forum am Freitag

Forum am Freitag

Die Diskussionssendung bietet Muslimen in Deutschland die Möglichkeit, ihre Erfahrungen in das gesellschaftliche Gespräch einzubringen. Muslime erklären ihre Religion, erzählen von ihrem Alltag.

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.