Sie sind hier:

Gaza-Krieg - kein Ende in Sicht?

Die Kämpfe im Gazastreifen gehen unvermindert weiter. Ist ein Waffenstillstand zwischen Israel und der Hamas realistisch? Nahost-Experte Daniel Gerlach bei ZDFheute live.

Videolänge:
32 min
Datum:
08.12.2023
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 08.12.2024

Israel und Hamas: Wie realistisch ist ein Waffenstillstand? Nahost-Experte Gerlach bei ZDFheute live

Zwei Monate ist der Überfall der Hamas auf Israel her, bei dem rund 1.200 Menschen getötet wurden. Seitdem reagiert Israel mit Angriffen im Gazastreifen. Allein im Laufe des vergangenen Tages hat das israelische Militär eigenen Angaben zufolge 450 Ziele im Gazastreifen beschossen. Auch im Süden, in den viele palästinensische Zivilisten geflohen sind.

Anlässlich der humanitären Lage für die Zivilisten vor Ort wird der UN-Sicherheitsrat heute erneut über die Situation in Gaza beraten. Die Vereinigten Arabischen Emirate legten einen neuen Resolutionsentwurf mit der Forderung nach einem Waffenstillstand vor.

Bereits am Mittwoch hatte UN-Generalsekretär António Guterres den UN-Sicherheitsrat vor einer bevorstehenden "humanitären Katastrophe" im Gazastreifen gewarnt. Über einen selten verwendeten Artikel der UN-Charta rief er die Mitglieder des Sicherheitsrats dazu auf, eine sofortige humanitäre Waffenruhe zu fordern.

Baerbock erwartet, dass Israel "militärisches Vorgehen anpasst"

Bundesaußenministerin Annalena Baerbock hingegen hat die Forderung nach einer generellen Waffenruhe im Krieg zwischen Israel und der Hamas zurückgewiesen. Dennoch könne es so nicht weitergehen, wie derzeit: "Wir erwarten, dass Israel sein militärisches Vorgehen anpasst, um ziviles Leid zu lindern, dass es mehr humanitäre Hilfe zulässt, gerade auch in den Norden, dass es militärisch gezielter vorangeht und weniger zivile Opfer in Kauf nimmt", sagte sie. Der Kampf gelte der Hamas und nicht unschuldigen Palästinenserinnen und Palästinensern, so die Grünen-Politikerin.

Wie könnte der Gaza-Krieg enden? Könnte es zu einem Waffenstillstand kommen? Und wie kann die Situation für die Zivilisten im Gazastreifen verbessert werden? Dazu sprechen wir bei ZDFheute live mit Nahost-Experte Daniel Gerlach und ZDF-Korrespondent Michael Bewerunge in Israel. Außerdem mit dabei ist ZDF-Korrespondent Elmar Theveßen in Washington zur Sitzung im UN-Sicherheitsrat .  

Bodenoffensive im Süden des Gazastreifens

Die humanitäre Lage im Gazastreifen verschlechtert sich zunehmend. Hunderttausende von palästinensischen Zivilisten haben kaum noch sichere Zufluchtsorte. Hilfsgüter, Lebensmittel und medizinische Versorgung sind knapp.

Zu Beginn der Bodenoffensive hatte Israel die Bürger aufgefordert, sich im Süden in Sicherheit zu begeben. Nachdem sich die israelische Armee zunächst auf die Städte Gaza und Dschabalja im Norden der Region konzentriert hatte, verlagern sich die schweren Gefechte allerdings nun auch in den Süden.

Die israelische Armee erklärte am Donnerstag, die Soldaten hätten Chan Junis, die größte Stadt im Süden des Gazastreifens, eingekesselt und sind bis ins Zentrum vorgedrungen. "Dutzende Terrorziele" seien angegriffen und "mehrere Hamas-Terroristen getötet" worden.

Angesichts zunehmender Kritik und unter Druck der USA, hatte Israel angekündigt, eine zweite Kontrollstelle für Lastwagen am Grenzübergang Kerem Schalom zu öffnen.

Mit Material von ZDF, dpa, AFP, AP

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.