Sie sind hier:

Wie gut ist Deutschland vorbereitet?

Nach dem Anschlag in Russland rücken die ISPK-Terroristen in den Fokus. Wie groß ist die Anschlagsgefahr und wie gut sind die Behörden vorbereitet? Analyse bei ZDFheute live.

Videolänge:
28 min
Datum:
25.03.2024
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 25.03.2025

IS-Terror: Wie groß ist die Gefahr für Deutschland? 

Nach dem Anschlag auf die Konzerthalle am Rande Moskaus mit mindestens 137 Toten hat Frankreich die höchste Terrorwarnstufe ausgerufen. Zu dem Anschlag hatte sich die Terrormiliz Islamischer Staat bekannt. Es wird davon ausgegangen, dass der IS-Ableger "Islamischer Staat Region Khorasan" (ISPK) für das Attentat verantwortlich ist.  

Bundesinnenministerin Nancy Faeser sagt, dass von den ISPK-Terroristen auch in Deutschland derzeit die größte islamistische Bedrohung ausgeht. Die Bedrohungslage ist laut Innenministerium weiter akut hoch. In Deutschland sind die Behörden besonders wachsam, auch wegen der Fußball-EM, die im Sommer in Deutschland stattfindet.  

Wie groß ist die Gefahr in Deutschland durch die ISPK-Terroristen? Was ist über die ISPK-Terrorgruppe bekannt? Wie kann sich Deutschland gegen mögliche Anschlagspläne schützen?  

Darüber spricht ZDFheute live-Moderator Philip Wortmann mit Prof. Susanne Schröter, Leiterin Frankfurter Forschungszentrum Globaler Islam und dem Terrorismusexperten Dr. Hans-Jakob Schindler, Leiter des Counter Extremism Project Deutschland. 

Wer ist die ISPK-Terrorgruppe?  

Die ISPK-Terrorgruppe hat ihren Ursprung in Afghanistan und ist weltweit einer der aktivsten IS-Ableger. Der Name Khorasan ist ein geografischer Begriff. Er bezeichnet eine historische Region in Zentralasien, dazu gehören Teile Nordirans, Afghanistans und Turkmenistans. 

ISPK ist vermutlich der einzige IS-Ableger, der aktuell fähig wäre, im Westen einen großen, koordinierten Anschlag durchzuführen.
Peter R. Neumann, Terrorismusexperte 

2015 gründete sich der afghanische Ableger. Vor allem in den Provinzen Nangarhar und Kunar im Osten und Nordosten des Landes hat ISPK seinen Operationsschwerpunkt. Seit dem Abzug internationaler Truppen und der Machtübernahme durch die Taliban hat der IS-Ableger in Afghanistan mehrere Anschläge verübt, darunter im August 2021 mit mehr als 100 Toten. 

Mit Material epd und dpa 

Kommentare

0 Kommentare

  • Schreibe den ersten Kommentar zu diesem Artikel.

Mehr aus ZDFheute live

Russlands Präsident Putin und Chinas Präsident Xi.

Pekings Lieferungen an Russland - So unterstützt China den russischen Krieg  

Xi Jinping und Wladimir Putin sind Partner, die voneinander profitieren. Seit den westlichen Sanktionen gegen Russland liefert Peking einige Güter, die Russlands Militär helfen.

16.04.2024
von Sara Lazarska
Videolänge
Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du bist dabei, den Kinderbereich zu verlassen. Möchtest du das wirklich?

Wenn du den Kinderbereich verlässt, bewegst du dich mit dem Profil deiner Eltern in der ZDFmediathek.

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.