Update am Morgen: Was darf KI, wann muss der Mensch ran?

    Update

    Update am Morgen:Was darf KI, wann muss der Mensch ran?

    von Shakuntala Banerjee
    |
    Shakuntala Banerjee

    Guten Morgen,

    "Kinners, was soll das noch werden, mit all diesen Sorgen?!", frage ich mich manchmal, wenn ich morgens in die Meldungen der Nachrichtenagenturen schaue. Die aktuellen, großen Herausforderungen und Katastrophen lasse ich an dieser Stelle zu unser aller Entlastung mal weg. Nur eine muss sein, denn sie spielt heute in der Hauptstadt eine besondere Rolle: Künstliche Intelligenz, kurz KI.
    KI steht für das, was der Mensch nur sehr begrenzt beherrscht: schnelle und präzise Verarbeitung gigantischer Informationsmengen, mit eingebauter Lernkurve. Geschaffen, um unser Leben zu erleichtern, ist sie in vielen Lebensbereichen bereits vertreten: in der Medizin, in Lernsoftware, in sozialen Medien etwa.
    Doch schon jetzt, wo die Technik praktisch noch in den Kinderschuhen steckt, stiftet sie auch Verwirrung: Wie können wir künftig KI-Texte von menschlichen Sätzen unterscheiden? Welche Manipulationsmöglichkeiten entstehen mit der neuen Intelligenz? Und wie viel Verantwortung darf man einer KI im realen Leben übertragen?
    Damit wir von solchen und anderen Fragen nicht überrollt werden, wenn sich KI zügig weiterentwickelt und ausbreitet, versucht sich der Deutsche Ethikrat heute an ein paar Antworten. Untersucht hat er Chancen und Risiken digitaler Anwendungen, herauskommen könnten unter anderem, neben konkreten Empfehlungen für Einsatz und Begrenzung von KI, auch ein paar sehr fundamentale Gedanken - über Intelligenz und Menschlichkeit. Und das kann, auch wenn der Ethikrat heute noch keine Patentrezepte für den Umgang mit KI vorlegen dürfte, so oder so nicht verkehrt sein.
    Herzliche Grüße aus Berlin
    Shakuntala Banerjee, stellvertretende Leiterin des ZDF-Hauptstadtstudios

    Was im Ukraine-Krieg passiert ist

    Putin lobt Chinas "konstruktive Rolle": Der Kremlchef dankte auch "für die ausgewogene Haltung Chinas zu den Ereignissen in der Ukraine, das Verständnis für deren Vorgeschichte und tatsächliche Gründe". Moskau begrüße die Bereitschaft Pekings, eine konstruktive Rolle bei der Beilegung des Konflikts zu spielen. Der chinesische Staats- und Parteichef Xi Jinping wiederum betonte vor seinem Besuch in Moskau die "objektive und unvoreingenommene" Haltung Pekings zum Krieg in der Ukraine. Mehr zu Xis Russland-Reise in der Rubrik "Was heute noch wichtig ist".
    Militärexperte erwartet harte Monate für die Ukraine: Der Militärexperte Gustav Gressel gibt im Interviev mit dem ZDF heute journal zu Bedenken, dass die Ukraine an der "etwa 80 Kilometer" langen Donbass-Front nahezu ein Drittel ihrer Armee einsetze, die sich - ebenso wie das russische Militär - abnutze. "Es werden wahrscheinlich noch zwei, drei harte Monate" für die Ukraine, sagt Gressel, dennoch spreche das "Abnutzungsverhältnis" insgesamt für Kiew.
    19.03.2023 | 4:18 min
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was heute noch wichtig ist

    Xi Jinping wird in Moskau erwartet: China gilt als Verbündeter Russlands und verurteilte den russischen Angriffskrieg gegen die Ukraine nicht. Zugleich hält sich Peking aber weitgehend an die internationalen Sanktionen gegen Moskau. Dort hofft man auf eine weitere Entwicklung der Wirtschaftskooperation. Der chinesische Präsident Xi Jinping reist heute nach Moskau. Der Staatsbesuch soll bis Mittwoch dauern.
    Weltklimarat veröffentlicht Abschlussbericht: Er bündelt Kernaussagen über den Klimawandel und soll klarer als zuvor aufzeigen, wie die schlimmsten Folgen abgewendet werden können. Hunderte Regierungsvertreter und Wissenschaftler haben seit einer Woche in Interlaken in der Schweiz über die Formulierungen verhandelt.
    Weltglückstag: Finnland bleibt das Land mit der glücklichsten Bevölkerung der Erde. Das geht aus dem jährlich erscheinenden Weltglücksbericht hervor. Trotz der stark verschlechterten Sicherheitslage in Europa in Folge des russischen Angriffskriegs gegen die Ukraine und des noch nicht abgeschlossenen finnischen Nato-Beitritts belegte das nordische EU-Land auch im sechsten Jahr in Folge den Spitzenplatz in dem Ranking. Dahinter folgen Dänemark, Island, Israel und die Niederlande. Deutschland kommt diesmal auf Rang 16 - zwei Plätze schlechter als im Vorjahr.
    Aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zur Situation in Ihrem Landkreis und zur allgemeinen Corona-Lage in Deutschland.

    Tipps des Tages

    Haben Sie auch ein Postfach voller alter Mails? Das kostet Strom. Tipps zum Frühjahrsputz fürs Handy:
     digitaler Frühjahrsputz für das Handy
    Quelle: ZDF

    Highlights der Fußball-Bundesliga

    Zweimal Videobeweis, zweimal Elfmeter: Sehen Sie im Video die kuriosen Szenen, die zu Bayerns Niederlage in Leverkusen führten - und das Titelrennen so spannend wie lange nicht machen. Denn Dortmund ist nun Tabellenführer.
    Bayer Leverkusen gegen Bayern München - die Zusammenfassung.20.03.2023 | 8:59 min
    Außerdem: Wir präsentieren Zusammenfassungen aller Bundesliga-Partien des aktuellen Spieltags - jedes Tor, alle wichtigen Szenen und strittigen Entscheidungen. Dazu ausgewählte Topspiele der 2. Fußball-Bundesliga. 

    Zahl des Tages

    Vor 20 Jahren feuerten US-Streitkräfte Marschflugkörper und Präzisionsbomben auf den vermuteten Aufenthaltsort des irakischen Machthabers Saddam Hussein in Bagdad, Truppen marschierten ein - der Beginn des Irak-Kriegs. Hunderttausende Menschen kamen ums Leben. Die Regierung des damaligen US-Präsidenten George W. Bush hatte zur Begründung angebliche Massenvernichtungswaffen im Irak angeführt - die wurden jedoch nie gefunden.

    Gesagt

    Sie wird drei Monate lang einen Boom erleben, und dann geht es wieder bergab.

    Gregor Gysi, Linken-Politiker

    Der Linken-Politiker über die Erfolgsaussichten einer möglichen neuen Wagenknecht-Partei - mehr hier im Interview.

    Weitere Schlagzeilen

    Ein Lichtblick

    "Elin zieht in die Sesamstaße ein"
    Quelle: ZDF

    Die flauschigen Puppen der "Sesamstraße" bekommen mit der im Rollstuhl sitzenden Elin Verstärkung. Damit wollen die Macher für mehr Inklusion sorgen.

    Terra X - die Wissens-Kolumne

    "Tut's doll weh?" - warum diese Frage in der Medizin große Folgen für uns hat, dieser Frage geht MAITHINK X in der Terra-X-Kolumne nach.

    Ausblick in die Woche

    19.03.2023 | 1:18 min

    Die Nachrichten im Video

    Kurznachrichten im ZDF - immer auf dem Laufenden02.03.2024 | 1:54 min
    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    So wird das Wetter heute

    Am Montag ziehen die Schauer im Südosten allmählich ab. Am Nachmittag regnet es im Norden leicht. Sonst ist es trocken, die Sonne zeigt sich im Südwesten am längsten. Die Höchsttemperatur liegt zwischen 8 Grad an der Nordsee und 17 Grad am Oberrhein.
    Wettervorhersage für Montag,  20.03.2023
    Quelle: ZDF

    Zusammengestellt von Kai Budde, Thorsten Duin und Kathrin Wolff
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!