Sie sind hier:

Frankfurt für Magdeburg eine Nummer zu groß

1. FC Magdeburg - Eintracht Frankfurt 0:4 | DFB-Pokal, 1. Runde

von Martin Gräfe

Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt zeigt in der ersten Pokalrunde eine überzeugende Vorstellung und nimmt die Hürde beim 1. FC Magdeburg souverän mit 4:0.

Videolänge:
5 min
Datum:
01.08.2022
Verfügbarkeit:
Video verfügbar bis 30.06.2026, in Deutschland

Eintracht Frankfurt ist mit einem souveränen 4:0-Sieg über den 1. FC Magdeburg in die nächste Runde des DFB-Pokals eingezogen. Daichi Kamada schoss die Eintracht schon in der vierten Spielminute 1:0 in Führung. Jesper Lindström erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Kamada erzielte mit seinem zweiten Treffer in Halbzeit zwei die Vorentscheidung, ehe Lucas Alario in der Schlussminute mit dem vierten Frankfurter Tor den Sieg perfekt machte.

Götze leitet Frankfurts Führung ein

Der Europa-League-Sieger Eintracht Frankfurt ließ dem Zweitliga-Aufsteiger 1. FC Magdeburg kaum Zeit ins Spiel zu finden. Filip Kostic spielte mit Eintrachts Neuzugang Mario Götze einen Doppelpass nahe der Mittellinie, dann sprintete der Serbe an der Außenbahn nach vorne und passte den Ball in den Rückraum auf Daichi Kamada, der zur frühen 1:0-Führung für Frankfurt vollendete (4.). Nach Foul an Léo Scienza von Tuta im Strafraum, entschied der Unparteiische Felix Zwayer direkt auf Elfmeter. Andreas Müller trat gegen Kevin Trapp an, Frankfurts Torhüter konnte den Schuss abwehren, den Abpraller setzte Leon Bell an die Oberkante der Latte (7.).

Nach den turbulenten Anfangsminuten kam etwas Ruhe in die Partie. Nach einer gespielten guten halben Stunde erhöhte Jesper Lindström die Führung für den Bundesligisten: Ansgar Knauff scheiterte nach Steilpass von Götze noch an Magdeburgs Schlussmann Dominik Reimann, doch den Abpraller setzte Lindström eiskalt aus rund 18 Metern über Reimann hinweg ins Tor zum 2:0-Halbzeitstand. Kurz vor Abpfiff der ersten Hälfte hatte nochmals Knauff das 3:0 auf dem Fuß, traf aber nur das Aluminium (45. +3).

Alario setzt den Schlusspunkt für die Eintracht

Nach einem Ballverlust von Tatsuya Ito gegen Lindström passte der Däne den Ball in die Mitte auf Borré, der 1:0-Schütze Kamada zielte aus dem Rückraum präzise ins rechte untere Eck zum 3:0 (59.). Nach Zusammenspiel der beiden eingewechselten Randal Kolo Muani und Lucas Alario fiel durch Letzteren in der Schlussminute noch das vierte Frankfurter Tor (90.). Die Eintracht ist souverän mit einem 4:0-Sieg in die nächste Runde des DFB-Pokals eingezogen.

Die Startaufstellungen:

1. FC Magdeburg: 1 Reimann – 6 Elfadli, 5 Lawrence, 22 Sechelmann, 19 Bell Bell – 16 A. Müller, 13 Krempicki, 29 Condé - 17 Scienza, 8 Kwarteng, 23 Atik

Trainer: Christian Titz

Eintracht Frankfurt: 1 Trapp – 18 Toure, 35 Tuta, 2 Ndicka – 15 Kamada, 8 Sow, 36 Knauff, 10 Kostic, 29 Lindström, 27 M. Götze - 19 Borré

Trainer: Oliver Glasner

Schiedsrichter: Felix Zwayer (Berlin)

DFB-Pokal 2022/23 - 1. Runde

Bundesliga - 1. Spieltag

2. Bundesliga - Highlights

Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Sie haben sich mit diesem Gerät ausgeloggt.

Sie haben sich von einem anderen Gerät aus ausgeloggt, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Ihr Account wurde gelöscht, Sie werden automatisch ausgeloggt.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, kannst du jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigst du dein Ausweisdokument.

Zur Altersprüfung

Du wechselst in den Kinderbereich und bewegst dich mit deinem Kinderprofil weiter.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Entweder hast du einen Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert, oder deine Internetverbindung ist derzeit gestört. Falls du die Datenschutzeinstellungen sehen und bearbeiten möchtest, prüfe, ob ein Ad-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus. So lange werden die standardmäßigen Einstellungen bei der Nutzung der ZDFmediathek verwendet. Dies bedeutet, das die Kategorien "Erforderlich" und "Erforderliche Erfolgsmessung" zugelassen sind. Weitere Details erfährst du in unserer Datenschutzerklärung.

An dieser Stelle würden wir dir gerne die Datenschutzeinstellungen anzeigen. Möglicherweise hast du einen Ad/Script/CSS/Cookiebanner-Blocker oder ähnliches in deinem Browser aktiviert, welcher dies verhindert. Falls du die Webseite ohne Einschränkungen nutzen möchtest, prüfe, ob ein Plugin oder ähnliches in deinem Browser aktiv ist und schalte es aus.