Sie sind hier:

Qualitätsangebote für Kinder

Vielfältig und altersgerecht

Engagement für die Gesellschaft

Das ZDF-Kinderprogramm schafft mit seinem vielfältigen und altersgerechten Programmangebot über alle Genres hinweg vielseitige Identifikationsmöglichkeiten, Orientierungshilfen und Sachinformationen für Drei- bis 13-Jährige. Die Programme gleich welchen Genres sind nah an den Zuschauern und ihrem Lebensgefühl. Sendungen wie beispielsweise „“logo!“, „PUR+“, „Löwenzahn“ oder „1, 2 oder 3“ setzen dabei auch ernste und schwierige Themen  kindgerecht um  und  machen die Qualität öffentlich-rechtlichen Kinderprogramms aus. Das gilt für Unterhaltungsprogramme in gleicher Weise wie für Informations- und fiktionale Programme.
Für Kinder und Eltern ist das öffentlich-rechtliche Kinderprogramm deshalb mehr als »nur« gutes Programm für Kinder. Das Angebot von ZDFtivi ist ihnen ein verlässlicher und kompetenter Partner, wenn es darum geht, Kindern im TV oder online Ereignisse und Themen altersgerecht zu erklären und einzuordnen.

Neben der TV-Nutzung gehört auch die mobile Nutzung zur Lebenswirklichkeit der Kinder. Das medienpädagogische Angebot „App+on“ auf den Kinderseiten der ZDFmediathek und in der ZDFtivi-App geht auf die geänderten Nutzungsgewohnheiten von jungen Menschen ein und macht auf die Gefahren des Internets aufmerksam. Kurze Videoclips sollen den richtigen Umgang mit Apps und sozialen Netzwerken vermitteln und behandeln vor allem die sozial- und handlungsbezogenen Risiken der Internetnutzung. Medienkompetenz vermittelnde Beiträge aus dem Programm von ZDFtivi zu Datenschutz, Künstlicher Intelligenz, Recht am Bild und weiteren Themen erhalten somit durch „App+on“ eine vertiefende und informierende Ergänzung im Netz. 2019 wurde "App+on" vom Berufsverband der Datenschutzbeauftragten Deutschlands (BvD) in der Kategorie "Bestes Jugendangebot" mit dem "Datenschutz Medienpreis 2018" ausgezeichnet.

Ausgezeichnete Kinderformate

Das ZDF modernisierte sein Online-Angebot für Kinder und Jugendliche im September 2017 und führte die Website zdftivi.de und die ZDFtivi-Mediathek unter dem Dach der ZDFmediathek zu einem umfassenden Unterhaltungs- und Informationsangebot zusammen. Für die mobile Nutzung gibt es eine neue Version der ZDFtivi-App. Damit bietet das ZDF Kindern ab drei Jahren ein kostenloses und werbefreies Angebot, dass zusätzlich unter zdftivi.de erreichbar bleibt. Nutzerfreundlichkeit und Design der App sind auf die junge Zielgruppe ausgerichtet und greifen die gestalterischen Grundelemente – wie Farb- und Formensprache – des ZDF-Kinderonlineportals auf.

Zahlreiche Ausschnitte und Clips von ZDFtivi-Sendungen, wie zum Beispiel „logo!“, einzelne Folgen der Reihe „Die Jungs-WG“ und „Die Mädchen-WG“ oder „JoNaLu“, sind darüber hinaus im YouTube-Kanal von ZDFtivi zu sehen. Im Sommer 2019 verzeichnete der ZDFtivi-Kanal mehr als 180.000 Abonnenten. Die ZDFtivi-App wurde 2018 mit dem „Red Dot Award: Communication Design“ für die beste Gestaltungs- und Kreativleistung in diesem Bereich und 2019 mit dem German Design Award für exzellentes Kommunikationsdesign in der Kategorie "Apps" ausgezeichnet.

KiKA-Themenschwerpunkte „Respekt für meine Rechte“

Seit 2014 stellt sich der öffentlich-rechtliche Kinderkanal von ARD und ZDF unter das Motto »Respekt für meine Rechte« gesellschaftspolitisch relevanten Fragestellungen unter Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse von Kindern. Vorwiegend in der Primetime präsentiert KiKA in diesen Jahresschwerpunkten fiktionale sowie Informations- und Unterhaltungsprogramme zum jeweiligen Thema. Das ZDF-Kinder- und Jugendprogramm gestaltet die KiKA-Themenschwerpunkte in Form verschiedener Formate mit. Wissenssendungen wie „PUR+“, „logo! extra“ und „Löwenzahn“, exklusiv produzierte Doku-Formate und Shows zum aktuellen Themenschwerpunkt sowie thematisch ausgewählte Spielfilme ergänzen die jeweiligen Themen mit altersgerechten und unterhaltsamen Aspekten.

Die KiKA-Themenschwerpunkt-Reihe „Respekt für meine Rechte“ bietet eine Bandbreite an Themen. Im Jahr 2014 beschäftigte sich der erste KiKA-Themenschwerpunkt mit dem Thema „Kinderrechte“. Für die Umsetzung des Jahresschwerpunktes 2014 wurde KiKA vom Didacta-Verband als Bildungsbotschafter 2015 ausgezeichnet. Mit dem Thema „Kinderarmut in Deutschland“ nahm sich KiKA 2015 erneut eines gesellschaftlich relevanten Themas an und zeigte über 50 themenspezifische Sendungen. Der KiKA-Themenschwerpunkt 2016 "Umwelt schützen jetzt!" zeigte, viele Kinder machen sich stark für den Erhalt natürlicher Lebensräume und bedrohter Tierarten in Deutschland und auf der ganzen Welt. Im Jahr 2017 widmete sich KiKA mit dem Schwerpunkt „Gemeinsam leben“ dem Zusammenleben von Menschen verschiedener Hautfarbe, Herkunft und Religion. Dabei setzten sich die Kinderprogramme von ARD, ZDF und KiKA mit Gesellschaftsmodellen für die Zukunft auseinander. Der KiKA-Themenschwerpunkt 2018 „Abenteuer digital“ beschäftigte sich mit der Kindheit in der digitalen Welt.

Im KiKA-Themenschwerpunkt 2019 „Schule leben!“ kommen insbesondere die Kinder selbst zu Wort. Wie zufrieden sind sie mit ihrer Schule? Welche Herausforderungen sind zu meistern? Welche Ideen haben sie zur Verbesserung?

Die hohe Akzeptanz der jährlichen KiKA-Themenschwerpunkte reflektiert das starke Bedürfnis von Kindern, mehr über Themen zu erfahren, die unsere Gesellschaft und damit nicht nur Erwachsene beschäftigen.

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Kinder mit Smartphone: Typical für Kampagne "schau hin!" was Dein Kind macht

Das Unternehmen - Schau hin!

Was Dein Kind mit Medien macht.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Zur Merkliste hinzugefügt! Merken beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert.
Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen des ZDF.

Um zu verstehen, wie unsere Webseite genutzt wird und um Ihnen ein interessenbezogenes Angebot präsentieren zu können, nutzen wir Cookies und andere Techniken. Hier können Sie mehr erfahren und hier widersprechen.

Um Sendungen mit einer Altersbeschränkung zu jeder Tageszeit anzuschauen, können Sie jetzt eine Altersprüfung durchführen. Dafür benötigen Sie Ihr Ausweisdokument.

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.