Sie sind hier:

Wer kontrolliert das ZDF?

Die Aufsicht über das ZDF führen stellvertretend für die Gesellschaft der ZDF-Fernsehrat und der ZDF-Verwaltungsrat.

Was sind Aufgaben des Fernsehrates?

Der Fernsehrat stellt Richtlinien für die Sendungen des ZDF auf und berät den Intendanten in Programmfragen. Er überwacht die Einhaltung der Richtlinien und der im Rundfunkstaatsvertrag aufgestellten Grundsätze. Der Fernsehrat ist Ansprechpartner der Zuschauer. Mehr über die Aufgaben des Fernsehrates finden Sie hier.

Wer gehört dem Fernsehrat an?

Der Fernsehrat setzt sich aus 60 Mitgliedern zusammen, die aus den verschiedenen Bereichen der Gesellschaft kommen und so die pluralistische Gesellschaftsordnung repräsentieren. Seit dem 08. Juli 2016 ist Marlehn Thieme Vorsitzende des ZDF-Fernsehrates. Mehr über die Zusammensetzung des Fernsehrates erfahren Sie hier.

Welche Aufwandsentschädigungen erhalten die Fernsehrats-Mitglieder?

Die Fernsehratsmitglieder arbeiten ehrenamtlich in dem Gremium. Sie erhalten gemäß § 24 ZDF-Satzung Reisekosten, Sitzungsgelder und Aufwandsentschädigung erstattet. Dabei beläuft sich die Aufwandsentschädigung auf 520 Euro monatlich. Die Vorsitzende erhält das Doppelte, die Stellvertreter der Vorsitzenden und die Vorsitzenden der Ausschüsse jeweils das Eineinhalbfache des Betrages. Das Sitzungsgeld liegt bei 150 Euro je Sitzungstag. Alle Zahlungen sind individuell steuerpflichtig.

Im Jahr 2016 wurden für den Fernsehrat insgesamt Aufwandsentschädigungen in Höhe von 472.632,55 Euro und Sitzungsgeld in Höhe von 54.352,28 Euro gezahlt.

Was sind Aufgaben des Verwaltungsrates?

Der Verwaltungsrat überwacht die Tätigkeit des Intendanten vor allem in Haushaltsfragen. Weitere Informationen zum Verwaltungsrat finden Sie hier.

Wer gehört dem Verwaltungsrat an?

Von den 12 Mitgliedern des ZDF-Verwaltungsrats werden acht vom Fernsehrat gewählt. Sie dürfen weder Teil einer Regierung noch Mitglied des Bundestages oder von Landtagen sein. Dazu kommen vier Vertreter der Länder, die von den Ministerpräsidenten gemeinsam berufen werden. Diese Zusammensetzung haben die Länder im ZDF-Staatsvertrag geregelt. Vorsitzende des ZDF-Verwaltungsrates ist die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Mitglieder des Verwaltungsrates stellen wir Ihnen hier vor.

Welche Aufwandsentschädigungen erhalten die Verwaltungsrats-Mitglieder?

Die Verwaltungsratsmitglieder arbeiten ehrenamtlich in dem Gremium. Sie erhalten gemäß § 24 ZDF-Satzung Reisekosten, Sitzungsgelder und Aufwandsentschädigung erstattet. Dabei beläuft sich die Aufwandsentschädigung auf 780 Euro monatlich. Die Vorsitzende erhält das Doppelte, die Stellvertreter der Vorsitzenden und die Vorsitzenden der Ausschüsse jeweils das Eineinhalbfache des Betrages. Das Sitzungsgeld liegt bei 150 Euro je Sitzungstag. Alle Zahlungen sind individuell steuerpflichtig.

Im Jahr 2016 wurden für den Verwaltungsrat insgesamt Aufwandsentschädigungen in Höhe von 152.931,57 Euro und Sitzungsgeld in Höhe von 18.334,46 Euro gezahlt.

Welchen Einfluss hat der Fernsehrat auf das Programm des ZDF?

Der Fernsehrat hat keinen unmittelbaren Einfluss auf das Programm. Weder bestimmt er, welche Sendungen gesendet werden, noch wirkt er an Beiträgen in irgendeiner Form mit. Er hat allenfalls mittelbaren Einfluss auf das Programm, da er für die Wahl des Intendanten zuständig ist, der wiederum den Chefredakteur und den Programmdirektor im Einvernehmen mit dem Verwaltungsrat ernennt. Zudem muss der Fernsehrat den vom Verwaltungsrat beschlossenen Haushaltsplan genehmigen. Der Fernsehrat hat die Aufgabe, für die Sendungen des ZDF Richtlinien aufzustellen und die Einhaltung dieser Richtlinien sowie des ZDF-Staatsvertrages zu überwachen. Der Fernsehrat übt auch dabei keinen unmittelbaren Einfluss auf das Programm aus. Konkret: Ihm wird keine Sendung und kein Beitrag vorab zur Kontrolle vorgelegt. Der Fernsehrat prüft das Programm vielmehr im Nachhinein, wenn Beschwerden z.B. von Bürgern oder Verbänden erhoben werden. Denn jedermann hat das Recht, sich mit Beschwerden an den Fernsehrat zu wenden. Wenn der Fernsehrat nach rechtlicher Prüfung einen Verstoß gegen Programmgrundsätze feststellt, kann er eine Rüge aussprechen und auch beschließen, dass die Rüge im ZDF-Programm veröffentlicht werden muss.

Was sind die Aufgaben des Intendanten?

Der Intendant vertritt das ZDF nach außen, ist für alle Geschäfte der Fernsehanstalt wie auch für die Gestaltung des Programms verantwortlich. Der Intendant beruft im Einvernehmen mit dem Verwaltungsrat den Programmdirektor, den Chefredakteur und den Verwaltungsdirektor.
Thomas Bellut ist seit dem 15. März 2012 Intendant des ZDF.

Der Intendant wird vom Fernsehrat auf die Dauer von fünf Jahren gewählt.

Um unser Web-Angebot optimal zu präsentieren und zu verbessern, verwendet das ZDF Cookies. Durch die weitere Nutzung des Web-Angebots stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Näheres dazu erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Gemerkt auf Mein ZDF! Merken beendet Bewertet! Bewertung entfernt Abonniert auf Mein ZDF! Abo beendet Embed-Code kopieren HTML-Code zum Einbetten des Videos in der Zwischenablage gespeichert

Sie wechseln in den Kinderbereich und bewegen sich mit Ihrem Kinderprofil weiter.