Update am Abend: Was für ein Grundsteuer-Chaos

    Update

    Update am Abend:Was für ein Grundsteuer-Chaos

    von Anna Grösch
    |
    ZDFheute Update

    Guten Abend,

    Deutschland sitzt an der Grundsteuererklärung - oder auch nicht. Ein Drittel der Immobilienbesitzer hat die Erklärung nämlich immer noch nicht eingereicht, trotz Verlängerung der Frist im Oktober. Damals wurde sie auf Ende Januar verschoben. Nun ist Ende Januar gekommen, doch noch lange nicht alle Grundsteuerklärungen.
    Was ist denn nun eigentlich das Problem? Politiker und Experten sagen: Zu kompliziert, zu viel Aufwand, zu unklar. Wird beispielsweise ein Grundstück nicht nur rein gewerblich, sondern zu einem gewissen Teil auch privat genutzt, ergeben sich jede Menge Fragen, wie der Fall in diesem Video zeigt:
    Schon im September berichteten manche Steuerberater, keine neuen Kunden mehr annehmen zu wollen, weil sie überlastet seien. Auch die Finanzämter sind unterbesetzt und überfordert. Mit mehr und besserer Digitalisierung hätte man wohl einiges Chaos und Unklarheiten verhindern können.
    Dazu kommt aber noch ein anderer Aspekt: Viele Grundeigentümerinnen und -eigentümer scheinen Sorge zu haben, dass ihre Grundsteuer nach der Neuberechnung erheblich steigen könnte - und das wohl nicht unberechtigt. Gerade wer ein großes Grundstück in guter Lage besitzt, könnte zur Kasse gebeten werden.
    Die Strategie mancher scheint deshalb wohl zu sein, einfach erstmal gar nichts zu tun. Bayern hat nun erste Konsequenzen gezogen und heute verkündet, dass die Abgabe erst Ende April erfolgen muss. Es bleibt abzuwarten, ob andere Länder jetzt nachziehen. Bußgeld müssen säumige Immobilienbesitzer jetzt aber wohl erst einmal nicht fürchten. Zuerst sollen Erinnerungsschreiben verschickt werden.

    Was im Ukraine-Krieg passiert

    Die Ukraine ist voller Minen: Die Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch kritisiert den Einsatz von Landminen. Die Räumung könnte Jahrzehnte dauern, heißt es dort. Kritik gibt es am russischen und auch am ukrainischen Militär.
    Biden schließt Lieferung von Kampfjets aus: Der US-Präsident will die Ukraine nicht damit beliefern, Frankreich und die Niederländer zeigen sich offener.
    Weitere News-Updates zur Lage und zu Reaktionen erhalten Sie jederzeit auch in unserem Liveblog zu Russlands Angriff auf die Ukraine.

    Was darüber hinaus wichtig ist

    Gefahr einer Immunschwäche nach Corona?: Eine überdurchschnittliche frühe Grippewelle, starke RSV-Welle bei Kindern, Bakterien, Erkältungen - waren die Menschen in Deutschland in den vergangenen Jahren auch so oft krank? Ein Immunologe beruhigt.
    Berlin-Wahl darf wiederholt werden: Das hat das Bundesverfassungsgericht entschieden. Die Wahlwiederholung kann damit am 12. Februar stattfinden. Die Wahl vom 26. September 2021 war zuvor wegen zahlreicher Pannen für ungültig erklärt worden.
    CDU fordert Konsequenzen bei Faeser-Kandidatur: Wird Nancy Faeser SPD-Spitzenkandidatin in Hessen? Und falls Ja: Bleibt Sie Innenministerin? Noch hat Faeser selbst sich nicht erklärt, doch Ampel- und Oppositionspolitiker üben bereits Kritik.
    Aktuelle Corona-Zahlen und -Grafiken zur Situation in Ihrem Landkreis und zur allgemeinen Lage in Deutschland.

    Grafik des Tages

    In der EU ist 2022 erstmals mehr Strom aus Wind und Sonne produziert worden als aus Gas. Laut einer Analyse der Denkfabrik "Ember Climate" kamen im vergangenen Jahr rund 22 Prozent der Elektrizität in der EU aus Solar- und Windkraft.
    Grafik: EU: Erstmals mehr Strom aus Erneuerbaren als aus Gas
    Quelle: ZDF/Ember/iStock.com

    Weitere Schlagzeilen

    Zahlen des Tages

    Wegen Kontaktbeschränkungen während Corona: In der Pandemie wurden weniger Kinder und Jugendliche wegen akuten Alkoholmissbrauchs in Krankenhäuser eingeliefert.
    Grafik - Corona-Effekt. Weniger Jugendliche wegen Alkohol im Krankenhaus
    Quelle: ZDF/Statitisches Bundesamt/iStock.com

    Gesagt

    Sollte die Wehrpflicht wieder eingeführt werden? Agnes-Marie Strack-Zimmermann, FDP-Verteidigungspolitikerin, hält ein einfaches Ja oder Nein in dieser Frage für "zu kurz gesprungen".
    Grafik: Marie Agnes Strack-Zimmermann
    Quelle: ZDF/Süddeutsche Zeitung/Peter Frischmuth

    Wenn Sie unser ZDFheute Update abonnieren möchten, können Sie das hier tun oder in Ihrer ZDFheute-App unter Meine News / Einstellungen / ZDFheute-Update-Abo.

    Streaming-Tipps für den Feierabend

    Birte möchte Ärztin werden - doch sie hat chronisch Migräne. So wie ihr geht es vielen Menschen, die stark unter der "unsichtbaren Krankheit" leiden. Die 37-Grad-Dokumentation "Mir platzt der Kopf" begleitet drei von ihnen in ihrem Alltag. Denn obwohl man den Betroffenen die Migräne nicht ansehen kann, geht sie oft mit einem starken Verlust an Lebensqualität einher. (28 Minuten)
    31.01.2023 | 28:57 min
    In der britischen Dramedy-Serie "Two Weeks to Live" haut Außenseiterin Kim ab. Nachdem sie als Kind Zeugin davon wurde, wie ihr Vater brutal ermordet wurde, lebt sie bei ihrer Mutter fernab der Zivilisation. Doch Kim hat einen Plan - der sich als komplizierter als zuerst gedacht herausstellt. (sechs Episoden von je rund 24 Minuten)
    08.04.2022 | 1:00 min

    Genießen Sie Ihren Abend!

    Anna Grösch und das gesamte ZDFheute-Team
    Alles gut? Danke, dass Sie unser ZDFheute Update lesen! Empfehlen Sie das Briefing gerne Ihren Freunden und Bekannten - hier ist der Anmeldungs-Link. Außerdem freuen wir uns weiterhin über Ihr Feedback, was Ihnen besonders gut gefällt und was wir noch besser machen sollten an zdfheute-feedback@zdf.de. Vielen Dank für Ihre Unterstützung!